Blade Superior / Bd (S): Prätorianer für die Legiones Commoti

2

Die Legiones Commoti bekamen nun ihre Killertruppe. Blade Superior / Bd (S) heißen die Metzger. Auf dem Spielfeld stehen sie als Prätorianer. Das waren laut meinen DBMM-Beratern die Fallschirmjäger des römischen Heeres. Nun denn. Das soll gewiss nicht schädlich sein.

Blade Superior / Bd (S): Prätorianer pinseln

An der Stelle schicke ich gleich nochmal ein Dankeschön an den Dominic. Das Bemalen hat er nämlich mit der Ausdauer eines Veteranenkämpfers durchgezogen und supergeil bemalt. Und: mir gefallen die Herren mit den eckigen Schilden absolut. Echt schade, dass es nicht mehr sind.

Optische Unterscheidung Prätorianer / Legionäre

Das Bemalen ist aber doch ein Thema für den Herrn Gaius, denn der Dominic bemalte mir 24 Figuren, die sich auf zwei Gewalthaufen à 12 Figuren aufteilen. Es werden einmal die Prätorianer, von denen wir hier sprechen und einmal reguläre Legionäre. Beide Gewalthaufen müssen sich optisch unterscheiden, damit der Spielpartner sie auf dem DBMM-Schlachtfeld erkennen kann.

Der Ariovist gab mir den Tipp, die Federbüsche der Herren Prätorianer mit Weiß zu bemalen, damit sie sich von den roten Federbüschen der übrigen Legionäre abheben. Nun denn. Das ist leistbar.

Die Einheit strecken

Als der Gewalthaufen rekrutiert wurde, waren es nicht 24 sondern 32 Figuren. Aber auf dem Weg von Ariocity nach Mogontiacum zeigten sich 8 Römer als Deserteure. Sie sind heute nicht mehr aufzufinden. Es stand also die Frage an, was hier zu tun sein.

Der Zinnberg Römer wies bei Ankunft in Mogontiacum einen starken Überhang an Offizieren, Musiker und Wimpelträgern auf. Auf Anraten des Ariovist stellte ich dann für die Prätorianer eine zusätzliche Base auf, die mit diesen reichlich vorhandenen Offizieren und Wimpelträgern bestückt wurde.

Bases bauen

Was mir auch verblieb, das war das Aufbauen der Bases. Die Bases gestaltete ich in gewohnter Manier. Als Grundlage nahm ich die Laser Cut MDF Bases aus meinem Crisis Haul im Format 15mm x 40mm.

  • Aufsetzen der Figuren mithilfe der Strukturpaste auf die Base
  • Grundieren der Base mit Revell Aquacolor 36116 Sand
  • Lasieren der Base mit Revell Aquacolor 36184 Lederbraun
  • Trockenbürsten der Base mit Revell Aquacolor 36314 Beige
  • Steine werden mit Revell Aquacolor Blaugrau grundiert
  • Steine mit Weiß trockenbürsten
  • Bepflanzen mit Grasbüschels von MiniNatur

Fazit: eine üble Frickelei

Die Figuren werden als Ausdruck des „superior“ im 4er-Pack auf die Base gedübelt. Das ist eine echte Arbeit, die Figuren auf der Base im weichen Material der Strukturpaste zu verankern. Auch das Bemalen ist übelst, denn man muss den Pinsel ständig zwischen und unter den Miniaturfiguren bewegen. Und man darf nicht an die Figur kommen, damit die Farbe nicht auch noch desertiert und Eigenleben entfaltet. Spätestens beim Trockenbürsten wird es ganz übel, weil der Trockenbürstepinsel ein größererwelcher ist. Da wird der Wunsch nach 28mm-Figuren laut…

Nachfolgend die Fotostrecke der Arbeiten.

Stay tuned!

Der Gaius

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) sind mit Strukturpaste bestrichen, die Figuren drängen sich bereits auf der Base.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) sind mit Strukturpaste bestrichen, die Figuren drängen sich bereits auf der Base.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit "Sand" grundiert.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit „Sand“ grundiert.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit "Lederbraun" lasiert.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit „Lederbraun“ lasiert.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit "314er Beige" trockengebürstet.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit „314er Beige“ trockengebürstet.

Andere Sicht auf die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) .

Andere Sicht auf die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) .

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit Grasbüscheln von "MiniNatur" bepflanzt.

Die 15mmm x 20mm MDF-Bases für die Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) wurden mit Grasbüscheln von „MiniNatur“ bepflanzt.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.

Erstes Manöver der Blade Superior / Bd (S) Prätorianer (DBMM) auf dem Truppenübungsplatz Mogontiacum-Süd.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

2 Kommentare

  1. Eingestandenermaßen entstand mein Anraten zu weißen Helmbüschen als simples Unterscheidungsmerkmal weit mehr Hollywood und Cinecitta als historischen Studien.

    Aber
    leicht durchführbar
    intuitiv akzeptierbar.

    Ob nun die Prätorianer nun tatsächlich eine Kampfelite darstell(t)en mag auf einem anderen Blatt stehen, aber die Regeln geben es her – und G. Neratius Commotus wird auf dem Spiel- ähem Schlachtfeld jede Unterstützung brauchen, welche er kriegen kann.

  2. Na.., da brauch ich ja nix mehr sagen, das hat freundlicherweise der Ariovist schon getan…. :-)

Leave A Reply