Monnemer Plänkler

0

Der XENA wäre nicht der XENA, wenn er nicht eine Monnemer Abordnung gen Mogontiacum zur Unterstützung der Gefechte bei der Abwehr der Feinde Unikorniens geschickt hätte. Die mussten natürlich in die hiesigen Legionen eingereiht werden.

Plänkler: vier Mannen der Monnemer Eliten

Die vier Herren, deren unaussprechliche Namen ich gerade nicht griffbereit habe, klopften jüngst an die Bekleidungskammern an der Via Sepulcrum. Ich beschloss, das Flehen der Herren zu erhören und ihnen Schuhwerk (Base) und Pilum zu geben.

Warum die Herren ihre Wurfspeere in Monnem liegen gelassen haben, ist mir unerklärlich. In der römischen Armee standen auf den Verlust von Ausrüstung drakonischen Strafen. Wir hier am Rhein (fernab von Rom) sind da bei einem Kelch Vinum etwas gelassener (gechillter heißt das ja jetzt).

Dennoch: es musste was getan werden – unn des hammer aach gemacht.

Frisch auf der Base, aber noch ohne Pilum.

Frisch auf der Base, aber noch ohne Pilum.

Wir bauen ein Pilum

Für die historisch richtige Gestaltung der Wurfspeere zog ich die ältesten Büroklammern zum Waffendienst heran, derer ich habhaft werden konnte. Mit einer Zange aus dem Werkzeugbestand meiner Ahnen knipste ich vorbildgetreu die Stäbe in auf den Zehntelmillimezter exakter Längung ab.

Die Wurfspeere bekommen die vier Plänkler mit ordentlich PONAL in die Pfoten gedrückt. Ach ja: bemalt habe ich das Pilum mit Revell Aquacolor 36382 Holzbraun.

Die historische korrekten Büroklammern beim Umrüsten auf Wurfbetrieb.

Die historische korrekten Büroklammern beim Umrüsten auf Wurfbetrieb.

Erste Trainings ergaben: die neuen Wurfspeere können eingesetzt werden.

Erste Trainings ergaben: die neuen Wurfspeere können eingesetzt werden.

Und Erdscholle unter die Füße gibts auch noch. Die Base wird...

Und Erdscholle unter die Füße gibts auch noch. Die Base wird…

Basen für die Monnemer Plänkler

Wieder nehme ich 15mmx40mm Basen aus LaserCut MDF-Platten. Strukturpaste kommt drauf und die Figuren werden in den weichen Boden gestezt und befestigt. Die Bemalung erfolgt im üblichen Verfahren: Grundierung der Base mit Revell Aquacolor 36116 Sand, Darüber eine Lasur von 36184 Lederbraun, danach ein Trockenbürsten mit der 314er Beige. Die Steine grundiere ich mit Revell Aquacolor Blaugrau, trockenbürste sie dann mit Weiß.

Hier erste Fotos der Buben beim Üben mit dem neuen Pilum.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.

Die Monnemer Plänkler im ersten Übungseinsatz.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply