Befehlshaber für die DBMM-Armee

5

Die Befehlshaber für die DBMM-Armee kommen in meiner DBMM-Armee besonders pompös daher. Schicke Banner werden mitgeführt. Wehrhaft und grimmig schaut man drein. Das ändert nichts daran, dass man die Burschen bemalen und basieren muss.

Drei Befehlshaber für meine DBMM-Armee

Der Ariovist hatte mir angeraten, die Basen der Befehlshaber doch etwas abweichend auszustatten. Eventuell ein paar dienstbare Geister zu Fuß – in Form von dienstbeflissenen Offizieren, die ihren Cheffe umschwirren. Nun gut, das kann er haben. Die beiden niederen Befehlshaber bekommen etwas Fußvolk ab. An entsprechenden Offiziersfiguren fehlte es ja nicht.

Auch wenn die Basen etwas voller werden, die Befehlshaber und ihr Hofstaat kommen auf 30mm x 40mm Basen. Wieder ist es Strukturpaste, die sie auf der Laser Cut MDF Base festhält. Kleine Steine vom Aquariumkies bringen etwas Abwechslung auf die Base.

Die getrocknete Base wird mit Revell Aquacolor 36116 Sand grundiert. Darüber kommt eine Lasur Revell Aquacolor 36184 Lederbraun. Nach dem Trocknen bemale ich die Steine mit Revell Aquacolor 36179 Blaugrau. Anschließend trocknen die Farbschichten wieder, bevor ich mit Revell Aquacolor 36314 Beige trockenbürste. Die Steine haben auch etwas davon abbekommen. Sie erhalten zusätzliche Highlights mit einem weiteren Durchgang des Trockenbürstens: mit Revell Aquacolor 36105 Weiß matt. Die Base wird anschließend mit Grasbüscheln von MiniNatur bepflanzt.

Die Figuren der Befehlshaber der DBMM-Armee liegen hier noch fertig bemalt herum.

Die Figuren der Befehlshaber der DBMM-Armee liegen hier noch fertig bemalt herum.

Die Pferde werden zuerst in der Strukturpaste befestigt.

Die Pferde werden zuerst in der Strukturpaste befestigt.

Die Reiter werden erst in einem der letzten Arbeitsschritte aufgesetzt.

Die Reiter werden erst in einem der letzten Arbeitsschritte aufgesetzt.

Aus der Vogelperspektive erkennt man die stehenden Figuren auf den Basen der beiden niederen Befehlshaber.

Aus der Vogelperspektive erkennt man die stehenden Figuren auf den Basen der beiden niederen Befehlshaber.

Hier wurden die Basen bereits mit "Sand" grundiert.

Hier wurden die Basen bereits mit „Sand“ grundiert.

Die Basen wurden mit "Lederbraun" lasiert.

Die Basen wurden mit „Lederbraun“ lasiert.

Detailaufnahme.

Detailaufnahme.

Die Befehlshaber-Basen sind bereit, mit Reitern ausgestattet zu werden.

Die Befehlshaber-Basen sind bereit, mit Reitern ausgestattet zu werden.

Mit einem Tropfen PONAL werden die Reiter in die Sättel gehievt.

Mit einem Tropfen PONAL werden die Reiter in die Sättel gehievt.

Le voilà! Die Basen der DBMM-Armee-Befehlshaber sind fertig.

Le voilà! Die Basen der DBMM-Armee-Befehlshaber sind fertig.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

5 Kommentare

  1. sieht doch überzeugend aus – diensteifrige Offiziere, die flüstern: „Chef , Chef – mir ist es gelungen, die Rationen der Legio Secunda zu halbieren- selbstverständlich beteilige ich Sie an dem Reibach!“
    – und ein barbarischer Leibwächter* achtet auf das Wohlergehen seines Dienstherrn.

    Die römischen Adler können vorrücken!

    *Parther vermutlich, der vor den Sassaniden fliehen musste

  2. Schön schön..!
    Aber ändere bitte die Banner (den Aufdruck/ das Symbol auf den Selben..), denn die sind wirklich pure Fantasie und selbst mit der „Commodus 1“ nicht zu erklären….

  3. Und es ist K E I N E Fantasy-Armee geworden.

    Okay, Labarum ist anachronistisch – das haben meine schwachen Augen übersehen, kam aus meinem Römerpool.

    Dass die barbarischen Hilfstruppen als Römer angemalt wurden, dafür kann ich am allerwenigsten.

    Pikanterweise wird diesen Römern aber dennoch vorgehalten, eben nicht wie die von Asterix auszusehen. Tja – sind sie ja auch nicht. Sieht man mal darüber hinweg, jemand so ausgesehen hat.

    Das hat man also davon, wenn man sich an die Bitte hält, keinen Streit heraufzubeschwören – Schweigen wird als Zustimmung ausgelegt. :-(

Leave A Reply