Alexander, Caesar & Co. #4: Middle Empire Assyrian 882 bis 861 v. Chr.

1

Das Rückgrat der Armee bildet aber wie so oft das Fußvolk. Bei den Frühen Assyriern wird praktisch immer ein Element Nahkämpfer von einer zweiten Reihe Bogenschützen unterstützt. Zwar hat unter DBM 3.1 diese Psiloiunterstützung viel von ihren Vorteilen eingebüßt, aber sie ist dennoch willkommen. Dafür fehlen reine Bogenschützen fast ganz und wenn, dann sind sie von geringer Qualität. Immerhin gelingt es, eine Schocktruppe aufzustellen – und wenn der Spieler/Feldherr die richtigen Entscheidungen trifft, kann diese einen wuchtigen Stoß führen.

Die „Middle Empire Assyrian“ – 882 bis 861 v. Chr.

In ähnlicher Weise aufgestellte irreguläre Hilfstruppen ergänzen das Fußvolk. Sie sind im offenen Gelände nicht so kampfkräftig wie die Linieninfanterie, aber ebenso oder noch stärker wirksam im rauen oder schwierigen Gelände – und natürlich billiger bei den Armeepunkten. Ideal zum Halten oder Nehmen von solchen Geländestücken.

Ein Beispiel für eine solche frühe Armee: Middle Empire Assyrian 882 bis 861 v. Chr.

Kommando A

  • 1x Unterbefehlshaber auf mehrspännigem Streitwagen als Reg Kn (O) 31 AP
  • 3x Schwere Streitwagen als Reg Kn (O) à 11 AP = 33 AP – siehe (1)
  • 4x Leichte Streitwagen als Reg Cv (S) à 9 AP = 36 AP – siehe (2)
  • 7x Hilfstruppen als Irr Ax (O) à 3 AP = 21 AP – siehe (3)
  • 7x Unterstützende Bogenschützen als Irr Ps (O) à 2 AP = 14 AP

Kommando B

Ein zweites, identisches Kommando.

Kommando C

  • 1x Oberbefehlshaber wie die Unterbefehlshaber 31 AP – siehe (4)
  • 2x Schwere Streitwagen als Reg Kn (O) à 11 AP = 22 AP
  • 6x Linieninfanterie als Reg Bd (F) à 7 AP = 42 AP
  • 6x Unterstützende Bogenschützen als Reg Ps (O) à 2 AP = 12 AP
  • 3x Reiterei als Reg Cv (I) à 6 AP = 18 AP
  • 1x Berittene Kundschafter als Irr LH (F) à 4 AP = 4 AP

Fußnoten / Anmerkungen

  1. Die beiden ersten Kommandos sind mit Absicht gleich groß. Mit ihrer hohen Aggression sind die Assyrer wahrscheinlich die angreifende Armee. Je nach der Aufstellung des Gegners können sie nun entscheiden, welches Kommando sie als erstes auf den Tisch stellen wollen
  2. Eine sehr gute Ergänzung der schweren Wagen. In der Tat bin ich im Zweifel, ob nicht eine frühere Armee ohne die schweren, sondern alleine mit den leichten Streitwagen eine ernsthafte Option ist. Noch ein paar Klingen mehr gefällig?
  3. Der verteidigende Gegner wird sich wahrscheinlich darum bemühen, ein Gelände seiner Wahl, dass den Vorzügen seiner eigenen Truppe entgegenkommt zu legen. Dies muss wahrscheinlich zumindest bedroht werden, während die schweren Truppen die Entscheidung woanders erzwingen.
  4. Der Oberfehlshaber soll mit seinem Extra PIP Bewegung dafür sorgen, dass dieses Schwerpunktkommando rasch zum entscheidenden Abschnitt kommt. Dort soll die Linieninfanterie die Entscheidung herbeiführen und/oder die Wagen dem Vorstoß der Wagen eines der Flügelkommando entscheidendes Gewicht verleihen. Der „Umbau“ der schweren Streitwagen zu leichten, könnte noch mal 2 weitere Klingen mit Unterstützung bereitstellen, acht Klingen sind schon eine Macht! Aber für eine derartige Armee ist diese schon jetzt nicht klein…

Wie sehen die Chance dieser Armee unter DBMM oder FOG aus?

Bislang kann man nur spekulieren, aber bitte!


Bildnachweis: © shutterstock – Lukiyanova Natalia frenta

Über Ariovist

Der Geist, der stets verweist.

1 Kommentar

  1. Tut mir leid, ich habe zwar die entsprechenden Figuren, aber weder das Talent noch die Gerätschaften nt zu online Bildern.

Leave A Reply