Alexander, Caesar & Co. #5: Neo-Assyrer Späte Sargoniden (nach 668 v. Chr.)

0

Unter DBMM werden die Cv (S) in beträchtlicher Zahl verlockend sein. Ob man sie nun nur in den Flügelkommandos anstelle der schweren Streitwagen einsetzt – und die Punkte dann in weitere Klingen oder einen zusätzlich schweren beim Oberbefehlshaber investiert, wird die Spielpraxis zeigen müssen! Auch bei Field of Glory kann eine kompakte Armee von guter Qualität erst mal nicht falsch sein. Dank der Hilfe von Jürgen aus dem Märkischen Kreis nun die Hardcoreversion der Assyrer:

Der Schrecken der Turniertiger: Neo-Assyrer Späte Sargoniden (nach 668 v. Chr.)

Kommando A

  • 1x Oberbefehlshaber als Reg Kn (S) 34 AP
  • 4x Schwere Streitwagen als Reg Kn (S) à 14 AP = 56 AP (Siehe 5)
  • 2x Schwere Reiter als Reg Cv (S) à 10 AP = 20 AP (Siehe 6)
  • 3x Berittene Kundschafter als Reg LH (F) à 4 AP = 12 AP (Siehe 7)
  • 1x Kallapani als Reg ber. Ax (S) à 6 AP = 6 AP (Siehe 8)
  • 1x Unterstützende Bogenschützen als Reg ber. Ps (O) 2 AP
  • 2x Hilfstruppen als Reg Ax (S) à 5 AP = 10 AP
  • 2x Unterstützende Bogenschützen als Reg Ps (O) à 2 AP = 4 AP
  • 2x Stammesaufgebote als Irr Ps (O) à 2 AP = 4 AP
  • 1x Heilige Armeestandarte als Reg WWg (I) à 3 AP = 3 AP (Siehe 9)

Kommando B

  • 1x Unterbefehlshaber als Reg Cv (S) 30 AP
  • 3x Schwere Reiter als Reg Cv (S) à 10 AP = 30 AP (Siehe 6)
  • 4x Fußgardisten und Elitefußvolk als Reg Sp (S) à 7 AP = 28 AP (Siehe 10)
  • 2x Schweres Linienfußvolk als Reg Sp (O) à 5 AP = 10 AP
  • 2x Leichtes Linienfußvolk als Reg Ax (O) à 4 AP = 8 AP
  • 7x Unterstützende Bogenschützen als Reg Ps (O) à 2 AP = 14 AP

Kommando C

  • 1x Unterbefehlshaber als Reg Cv (S) 30 AP
  • 3x Schwere Reiter als Reg Cv (S) à 10 AP = 30 AP (Siehe 6)
  • 2x Kimmerersöldner als Irr LH (F) à 4 AP = 8 AP (Siehe 7)
  • 2x Stammesaufgebote als Irr Ps (O) à 2 AP = 4 AP
  • 11x Zwangsrekrutierte als Irr Hd (O) à 1 AP = 11 AP (Siehe 11)

Kommando D

  • 1x Skythischer Verbündeter als Irr LH (F) 9 AP
  • 9x Skythen als Irr LH (F) à 4 AP = 36 AP

Anmerkungen

  • (5) Sehr teuer und sehr stark ist dies eine Durchbruchswaffe, deren Ansatzpunkt gut gewählt sein sollte. Nimmt man sich einen allzu großen Brocken vor, verliert man das Spiel, allerdings soll ja die Investition in diese Elite ja auch Früchte tragen. Der richtige Einsatz hängt vom Geschick und der Erfahrung des Spielers ab.
  • (6) Sie sichern die schweren Wagen ab. Konzentrationen von derartig hochkarätiger Reiterei können die Kommandos Zwei und Drei bereitstellen.
  • (7) Sicherung der Vormarschräume sind das Hauptanliegen dieser leichten Reiter, sie sollen den Vormarsch der schweren berittenen Truppen wie Aufklärer sichern.
  • (8 ) Mit den anderen Hilfstruppen und Psiloi jenes eine, wichtige Geländestück zumindest streitig machen.
  • (9) Dieses Modell zählt für die Kampfmoral wie drei normale Einheiten. Ihr Verlust wäre sehr unheilsvoll. Solange sie unversehrt bleibt, hält die kleine Armee noch zusammen.
  • (10) Das schwere Fußvolk ist fein – aber klein. Wie das restliche Fußvolk wird es in erster Linie defensiv eingesetzt, kann aber auch einigen Druck aushalten. Bevor die gegnerischen Massen obsiegen, sollten die berittenen Eliten den Sieg errungen haben.
  • (11) Wie das Heilige Feldzeichen, sollen diese „Cheerleader“ die Kampfmoral stärken und nicht selbst kämpfen.

Strategie der Neo-Assyrer Späte Sargoniden (nach 668 v. Chr.)

Die Strategie dieser Armee – nicht selten mit einschlägigen Panzereinheiten des Zweiten Weltkrieges verglichen – ist schon durch ihre Aufstellung und Gliederung vorgezeichnet.

Im Idealfall decken die Skythen einen Gutteil der Kampflinie im verzögerndem Zurückweichen ab, während sich die Reiterei und Streitwagen auf einen ausgewählten Teil der gegnerischen Schlachtlinie stürzen. (Dieser Tage sprach man noch nach Jahren mit Schrecken von ihrem Einsatz auf internationalen Turnieren)

Das Fußvolk hält sich vorwiegend defensiv zurück. Die Hilfstruppen und Psiloi können sich im Gelände behaupten, die Elite-Speerkämpfer sind ein harter Brocken, allerdings mitleidserregend klein.
Inzwischen müssen die acht Elitereiter und vier Elitestreitwagen den Erfolg suchen und finden. Davon hängt der Spielausgang entscheidend ab!

Diese Armee unter DBMM oder Field of Glory?

Unter DBMM wird der hohe Anteil an „S“ Truppen willkommen sein, die Skythen aber wohl nicht dauerhaft verzögern können. Bei Field of Glory kann der Elitestatus erst einmal auch nicht schaden, zumal zu Beginn bevor die Spieler genug Erfahrung gesammelt haben, um „den Bogen rauszuhaben“.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Morphart Creation

Über Ariovist

Der Geist, der stets verweist.

Leave A Reply