Small Haul @ Mainz

0

Die aktuellen Basteleien für Poor Bloody Infantry und so verbrauchen doch etwas Material. Das Lager wird leerer und man braucht auch neue Materialien. Grund genug für einen Small Haul in der Mainzer Innenstadt. Leider ist der Fantasyladen in der Mainzer City nicht mehr. Dort war immer viel Gutes zu haben. Aber es gibt ja noch andere Läden, deren Schatzkammer man im Tausch gegen kleine Euronen plündern darf.

Aktuelle Vorhaben

Es sind mehrere laufende Projekte, welche mit frischen Rohstoffen versorgt werden müssen. Glücklicherweise wurde man oft genug fündig.

1. Fabrik „Roter Oktober“ in Shturmigrad

Die Fabrikhallen werden in Kürze errichtet. Aus dem vorhandenen Material an Fertiggebäuden (die Lokschuppen) wird man sicher einiges machen können. Woran es jedoch krankt, das sind Materialien für den Innenausbau.

Innenwände

Die Lokschuppen haben defacto keine herzeigbare Innenwände. Also wird man hübsche Wände modellieren müssen. Eine Möglichkeit ist es, Putz anzulegen, also mit Strukturpaste eine plane Fläche zu schaffen. Eine Alternative wird es sein, mit Mauerfolie eine Backsteinmauer zu basteln.

Hierfür habe ich passende Pappfolie finden können.

Faller 170607 Mauerfolie

Faller 170607 Mauerfolie

Boden

Der Boden der Fabrikhalle könnte zum Beispiel auch mit Betonplatten belegt werden. Das wäre nicht ganz der russische Standard, der wohl eher festgestampfte Erde vorsieht. Aber da die Fabrik ja auch mal im Ruhrpott stehen können soll, kommen Beddongpladden sicher nicht verkehrt. Vielleicht wird man auch was austauschbares machen…

Hier die Betonplatten von Busch.

Busch 7412 Betonplatten

Busch 7412 Betonplatten

2. Basen für die PBI-Armee

Die Basen gedeihen derzeit recht gut. Allerdings beseelt mich derzeit der Wunsch, auch mal ein paar Basen im Look and Feel der Innenstadt von Saint-Aubin-Sur-Mer (oder generell für eine Stadt) zu erstellen.

Vorbild für eine PBI-Base "Saint-Aubin-Sur-Mer": eine 3cm-Base aus dem Grenadier-Regiment 736

Vorbild für eine PBI-Base „Saint-Aubin-Sur-Mer“: eine 3cm-Base aus dem Grenadier-Regiment 736

Die obige Base hat mir schon immer recht gut gefallen. In diesem Style kann man mehr gebrauchen. Hierfür habe ich zwei Materialien einkaufen können.

Faller 170601 Pflasterfolie

Faller 170601 Pflasterfolie

Busch 7418 Gehwegplatten

Busch 7418 Gehwegplatten

Die Pflasterfolie wird den Charakter der französischen Straßen sicher gut wiedergeben können. Die Gehwegplatten passen vom Stil her nicht 100%ig, werden sich aber fügen. Sicher kann man die eine oder andere Base auch mal mit Asphalt überziehen. In Frankreich war 1944 der Asphalt in Kleinstädten noch nicht so gebräuchlich, in deutschen Großstädten schon eher.

Die Basenproduktion verschlingt auch größere Mengen an Farbe…

Revell Aquacolor Sand und Helloliv

Revell Aquacolor Sand und Helloliv

Auch die noch benötigten Figuren verbrauchen einiges an Farben. Die Helloliv verwende ich bei der aktuellen Serie von deutschen Grenadieren als Grundfarbe der Uniformen. Nach Auftrag des schwarzen Washes sollte sich hier das Feldgrau einstellen. Die Farbe Sand findet als Grundfarbe aller Basen Anwendung. Da wird natürlich sehr viel verbraucht.

So, eingekauft ist. Jetzt schauen wir mal in den nächsten Tagen, wie die Projekte umgesetzt werden.

Best

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de



Share.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das Spielsystem "Behind-Omaha", er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply