Umbasieren: neue Schuhe für Bestellonkels Minis

2

Für Poor Bloody Infantry braucht es nur drei Minis auf der Rifle Base. Als ich vom Bestellonkel seine Deutschen bekam, sah ich zu meiner ganz besonderen Freude, dass diese alle dicht gedrängt auf den FoW-Basen standen. Für PBI steht also ein größerer Job des Umarbeiten san.

Umbasieren: des Wargamers Knochenjob

Wer denkt, man kann sich Arbeit sparen, wenn man eine Armee von guten Freunden erwirbt, dem sei gesagt, dass dem nicht so ist. Jedenfalls nicht immer. Speziell in meinem Fall hat sich herausgestellt, dass doch ne Menge Zeit reinfließt, wenn man die Minis von den 5er-Basen runterpiddeln muss, um sie dann auf die hochwohllöblichen PBI-Basen zu pflanzen.

Die DAK-Minis habt ihr ja in den letzten Tagen schon gesehen. Die stammen auch aus des Bestellonkels (Wheeling Turn) Beständen. Da meine Afrikakorps-Armee jetzt recht vollständig wirkt, sind wieder kontinentale Streitkräfte dran, dringend benötigte Verstärkung zu erfahren. „Winterlinge“ soll es geben. Unter anderem. Unten auf dem Foto sieht man, wie sie bereits zu Dreiergrüppchen beisammenkauern und auf warme Schuhe warten.

Ich halte euch auf dem Laufenden, was aus ihnen wird.

Best

Sturmi

Etwa sechs Infanteriezüge mit 15mm-Figuren stehen zum Basieren und zum verfeinernden Bemalen an.

Etwa sechs Infanteriezüge mit 15mm-Figuren stehen zum Basieren und zum verfeinernden Bemalen an.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de



Share.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

2 Kommentare

  1. Sechs Züge Schützen – das sind ja noch mal zwei ausgewachsene Kompanien – uii, uii, uii.

    Und wenn ich Dich einschätze, sind die Unterstützungswaffen auch schon auf dem Weg.

    ( Wenn ich mir dann angucke, wie lange ich für so was brauche: 🙁 )

Leave A Reply