Sturmlauf der 30. Schützendivision der russischen 9. Armee

0

Die Nachbildung der 30. Schützendivision der russischen 9. Armee habe ich für das Szenario „Charkow“ vorgesehen. Hier habe ich den wackeren Schützen der roten Armee einige weitere Stürmlinge hinzugefügt. Und ins Manöver mit den SU-122 habe ich sie auch gleich geschickt.

Die 30. Schützendivision der russischen 9. Armee

Für die neuen Figuren habe ich Anleihen bei mehreren Figuren Sets gemacht:

  • Revell Set 02510 Soviet Infantry: vorwiegend die stürmenden Posen
  • Esci Set 203 Russian Soldiers: auch hier bevorzugt de stürmenden Posen, aber auch die Funkerin
  • Plastic Soldier Set WW2020001 Russian Infantry in Summer Uniform: Offiziere

Der Offizier aus dem PSC Set ist für mich sowas wie „DER“ russische Offizier. Er trägt die typische Schirmmütze und steht stämmig und breitbeinig da. Lautstark gibt er Anweisungen. Sein ausgestreckter Arm spricht Bände. Den nehme ich daher für die meisten Offizierspositionen in meinen Armeen.

Der 30. Schützendivision habe ich eine „stürmende Rolle“ zugedacht. Da wähle ich aus den Figuren Sets nur Posen aus, die ein wenig „Bewegung“ mitbringen. So ist es auch hier geschehen.

Hier stürmt es bereits ganz schön...  Die 30. Schützendivision greift an! Ein paar Schwarzkittel sind auch dabei.

Hier stürmt es bereits ganz schön… Die 30. Schützendivision greift an! Ein paar Schwarzkittel sind auch dabei.

Bemalen der Figuren

Die Bemalung der Figuren geschieht wie bei meinen Russen so üblich:

  • Grundierung Revell Aquacolor Schwarz.
  • Uniformfarbe Revell Aquacolor Khakibraun kommt per Trockenbürsten drauf, das gibt gute Struktur an der Uniform.
  • Dann Revell Aquacolor Hautfarbe, dann Gürtel, Helmriemen und Gerödel mit Lederbraun.
  • Anschließend Revell Aquacolor Sand für den Umhängebeutel mit Riemen.
  • Wasserflasche und ggf. Rucksack mit dem Revell Aquacolor 36189 Beige
  • Holzteile am Gewehr erhalten Revell Aquacolor Holzbraun.
  • Das Bajonett wird mit GunMetal von Games Color bemalt.
  • Der Helm wird mit Revell Aquacolor Gelboliv bemalt.

Für die Base lasse ich grobkörnigen Vogelsand auf der Strukturpaste der Base verfestigen. Das gibt dann so ein Geröll-Feeling. Die Base wird mit Revell Aquacolor Sand grundiert. Darauf kommt wie meist die wässrige Lasur aus Revell Aquacolor Lederbraun. Anschließend wird das Geröll mit Revell Aquacolor 36314 Beige trockengebürstet.

Meist pflanze ich dann noch ein paar Grasbüschel von MiniNatur drauf.

Den grobkörnigen Sand bringe ich auf, indem ich nach dem Bestreichen der 2-Cent-Stücke mit Strukturpaste die gesamte Mannschaft mit dem Sand beriesele, bis er bedeckt ist. Über Nacht drückt das Gewicht des Sandes die Körner gleichmäßig in die Strukturpaste.

Den grobkörnigen Sand bringe ich auf, indem ich nach dem Bestreichen der 2-Cent-Stücke mit Strukturpaste die gesamte Mannschaft mit dem Sand beriesele, bis er bedeckt ist. Über Nacht drückt das Gewicht des Sandes die Körner gleichmäßig in die Strukturpaste.

Das Resultat: auf der Base haftet recht fest eine Schicht Sandkörner.

Das Resultat: auf der Base haftet recht fest eine Schicht Sandkörner.

Hier wurde die Base bereits mit der wässrigen Lasur mit Lederbraun bestrichen.

Hier wurde die Base bereits mit der wässrigen Lasur mit Lederbraun bestrichen.

Schick sind sie, unsere Jungs, oder?

Schick sind sie, unsere Jungs, oder?

Allen voran die Herren Offiziere!

Allen voran die Herren Offiziere!

Foto vom ersten Manöver. Dies gibt den Charakter wieder, welchen ich der 30. Schützendivision der 9. Armee zugedacht habe.

Foto vom ersten Manöver. Dies gibt den Charakter wieder, welchen ich der 30. Schützendivision der 9. Armee zugedacht habe.

Die Herren Offiziere bei ihrer Hauptaufgabe, der Befehlsausgabe.

Die Herren Offiziere bei ihrer Hauptaufgabe, der Befehlsausgabe.

Einer steht abseits.

Einer steht abseits.

Direkt am Schwarzkittel

Direkt am Schwarzkittel

Oder auch mal am KV-I

Oder auch mal am KV-I

Nicht ganz so stürmisch aber doch noch ein bisle bewegt sind die Herren von PSC.  Da ich hier sehr viele Figuren für die 30. Schützendivision benötigt habe, ging ich einen Kompromiss ein. Meine Vorräte an Figuen waren ein wenig geplündert.

Nicht ganz so stürmisch aber doch noch ein bisle bewegt sind die Herren von PSC. Da ich hier sehr viele Figuren für die 30. Schützendivision benötigt habe, ging ich einen Kompromiss ein. Meine Vorräte an Figuen waren ein wenig geplündert.

Mit dem KV-I in der MItte lässt es sich gut vorgehen!

Mit dem KV-I in der MItte lässt es sich gut vorgehen!

Einige der Stürmlinge stammen aus dem Figurenset von ESCI.

Einige der Stürmlinge stammen aus dem Figurenset von ESCI.

Hier die Offiziere.

Hier die Offiziere.

Und schließlich durfte die Truppe in die stapelbaren Kasernen abrauschen. Dann war auch noch Zeit für ein Gläsle Wein, bei dem man die Ergebnisse der Arbeit in Ruhe beäugen kann.

Und schließlich durfte die Truppe in die stapelbaren Kasernen abrauschen. Dann war auch noch Zeit für ein Gläsle Wein, bei dem man die Ergebnisse der Arbeit in Ruhe beäugen kann.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply