Deep Cut Game Mat: „Muddy Field“ und „Savanna“

1

Das Sammelbestellen ist stets eine gute Idee. Als Halvarson mal wieder im Shop von Deepcut Studios unterwegs war, fragte er mich, ob ich mir immer noch so eine Gaming Mat zulegen wollte. Wollte ich. Dann fing der Ärger an. Welche denn? Das Problem ist nicht, dass man keine hübsche finden würde. Das Problem ist, dass man sich bewusst werden muss, dass man sie NICHT alle kaufen kann, sondern nur eine. Okay, es wurden dann doch zwei…

Deep Cut Studios: die Sache mit der Game Mat

Das Thema beschäftigte mich schon länger. Halvarson hatte eine sehr, sehr geile Gaming Mat aus Maler-Vlies und Acryl-Masse und Farbe und Streumaterial selbst hergestellt. Auf der hatte ich schon gespielt und festgestellt, dass ich sowas haben MUSS. Als ich mit Halvarson dann mal darüber palaverte, erfuhr ich, dass alleine der Trocknungsprozess der Gaming Mat mehrere Wochenenden überbrücken würde. Auch das Material für die Gaming Mat rechnete sich auf grob 30-40 Euro. Den Talerschwund hätte man noch verschmerzen können, aber die Zeitdauer… Na, ich schob es mal auf die lange Bank und dort liegt es heute noch. Und das sehr gut.

Als mich Halvarson auf Deep Cut Studios ansprach, schaute ich mir den Shop an und merkte, dass es dort genau das gab, was ich mir erträumte. Gaming Mats mit unterschiedlichen Texturen. Mal als Schneelandschaft, mal als Wüstenei, mal als sommerliche Wiese, mal als Waldlandschaft. Hach ja.

So kommt sie an: in einer Klarsichtverpackung, in der man sie gut aufbewahren kann.

So kommt sie an: in einer Klarsichtverpackung, in der man sie gut aufbewahren kann.

Die Materialwahl

Die Gaming Mats gibt es auf „Mousepad“, „Cloth“, und „PVC“-Basis. Halvarson empfahl „Mousepad“, ein Material, was man von eben diesem Produkt her schon kennt. Sehr robust und dauerhaft gefertigt. Auf Textil oder Kunststofffolie stellte ich mir das zu lommelig vor. Halvarson hatte auch schon mal so ne Matte gekauft, war es sehr zufrieden. Naja, dann beschloss ich, gleich zu ziehen.

Deep Cut Game Mat „Muddy Field“

Bei der Auswahl der Textur der Gaming Mat entschied ich mich zum einen für „Muddy Field“. Das ist eine Mischung aus waldartigem Untergrund und etwas Sumpf. Ich hatte noch zwei andere Texturen in die engere Wahl gefasst, nämlich „Forest“ und „Gras“. Das wäre heller gewesen, aber ich gedenke, auch mal meine russischen und deutschen Sumpfschleicher durch die Pripjet-Sümpfe zu scheuchen und dafür wollte ich dann mit Muddy Field das passende Ambiente haben.

Die Deep Cut Studio Game Mat "Muddy Field", ausgerollt auf dem Wohnzimmertisch. Passt! Mehr muss man nicht sagen.

Die Deep Cut Studio Game Mat „Muddy Field“, ausgerollt auf dem Wohnzimmertisch. Passt! Mehr muss man nicht sagen.

Die Textur der Deep Cut Studio Game Mat "Muddy Field" im Detail. Boden, Wurzelwerk, Grün, alles dabei.

Die Textur der Deep Cut Studio Game Mat „Muddy Field“ im Detail. Boden, Wurzelwerk, Grün, alles dabei.

Deep Cut Game Mat „Savanna“

Die Matte „Savanna“ nahm ich als zweite Textur. Der Grund: ich wollte auch eine Matte für Nordafrika haben und für die russische Steppe. Immer nur im Sumpf herumzukriechen, wollte ich meinen Generälen nicht zumuten. Und Spiele „DAK vs. 8th Army“ habe ich besonders für 2021 fest eingeplant. Die Textur „Savanna“ eignet sich für beide Theatres. Es hätte auch wüstigeres gegeben, aber das hätte dann für Russland nicht so gut gepasst.

Die Deep Cut Studios Game Mat "Savanna". Erste Erfahrung: passt perfekt!

Die Deep Cut Studios Game Mat „Savanna“. Erste Erfahrung: passt perfekt!

Die Textur der Deep Cut Studios Game Mat "Savanna" im Detail.

Die Textur der Deep Cut Studios Game Mat „Savanna“ im Detail.

Welches Format für die Game Mat?

Zuerst wollte ich das größte Format 6 Fuß mal 4 Fuß nehmen. Das sind grob 120cm x 180cm. Eigentlich ideal, aber dann fiel mir ein, dass dann auf dem Wohnzimmertisch (100cmx 220cm) immer links und rechts etwas herunterhängen und sicher bald zerfleddern würde. Also entschied ich mich für das Format 6 Fuß mal 3 Fuß, was grob 90cm x 180cm entspricht. Die eine Matte gab es nur 6×4, aber der Zuschnitt-Service von Deep Cut Studios schnibbelte das gratis und vor allem absolut perfekt. Jetzt habe ich 1 Fuß x 6 Fuß über, aber das kratzt mich nicht. Die Bilder zeigen es: das Format ist ideal für den Wohnzimmertisch, grade so, wie ich es haben wollte.

Mousepad: das Material

Genau das Richtige. Mehr kann man nicht sagen. Es ist schwer, liegt total fest auf. Es ist auch fest und ich gehe davon aus, dass es auch mal ne HE-Granate abkann. Bin sehr froh, kein „Cloth“ oder „PVC“ genommen zu haben.

Pricing

Eine 6×4 Matte kostet 65 Euro, 6×3 kostet 54 Euro. Habe noch zwo Transporttaschen für schmale Taler geordert, die ich jedoch nicht gebraucht hätte. Die Klarsicht-Verpackung, in der die Matten ankamen ist perfekt für Lagerung und Transport. Es ist Geld, aber die Ware ist es wert.

Ich werde mir bei nächster Gelegenheit noch was für Winter holen und ein D-Day-(und Pazifik-)Strand-Motiv haben die auch. Schon sehr geil.

Was kommt drauf?

Also Geländeelemente, Straßen & Co natürlich. Meine Sarissa-liken Terrain-Tiles ganz sicher. Ich habe ganze Wälder auf Metallsockel. Die Straßen werde ich basteln. Die hätte Deep Cut auch gehabt, die wollte ich aber unbedingt selbst schrauben. Vermutlich wird es ein Bastelwochenende mit Dominic und Mark geben, an dem das Ganze entsteht…

Ich geh jetzt gleich mal Probestellen. So ein paar Grennies und Russen werde ich mal in den Sumpf schicken und ein wenig kursken lassen.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. also.., für den übrig gebliebenen 1×6 Fuß-Streifen hätte ich Verwendung…, falls Du ihn nicht mehr brauchen solltest….

    Ansonsten, sehr schöne Matten, die aber leider außerhalb meiner Möglichkeiten liegen…

Leave A Reply