Soviet Armored Car BA-1 & BA-6: Panzerwagen für die Sturmi Army

2

Der Sturmi hat schon ein Faible für BA-1, BA-6 & Co. – die ganzen schnuggeligen und kleinen Panzerchens. Aber das habt ihr sicher schon bemerkt. Als kürzlich die optische „Vereinheitlichung“ der Sturmi-Army anstand, kamen auch die Radpanzer der Roten Armee dran.

BA-1 & 6: mit MG und 45mm-Kanone

Mancher Fan von ISU-152 und anderem Heavy Metal Getier wird sich sicher fragen, was man mit dem BA-6 denn wirklich reißen will. Den BA-6 hat der Sturmi zwomal in der Armee. Einmal mit Maschinengewehr und einmal mit dem 45mm-Geschütz im Turm. Okay, „wer den BT-7 spielt, der kann auch den BA-6 spielen“ – könnte man jetzt gefühlsduselig argumentieren. Es steckt aber wesentlich mehr dahinter.

Vor nicht allzulanger Zeit gab es Gespräche auf dem MSK, dem Monnemer Strategischen Kongress. Die Generäle XENA und Sturmi diskutierten dort das Für und Wider von fürchterlichen und waffenstrotzenden Kampfmaschinen wie dem Panzer I und Panzer II. In seinem leidenschaftlich gehaltenen Fachvortrag führte General XENA die Late-Game-Situation an. Ich resümiere mal in aller Kürze.

Während der Beginn eines Games von etwaig vorhandenen schweren Kampfpanzern geprägt ist, haben diese sich zum Midgame oder spätestens zum Lategame hin meist „abgenutzt“, „verflüchtigt“ und nehmen nicht mehr teil. Wenn in einer solchen Spielsituation ein oder mehrere MG-bewaffnete Panzerfahrzeuge sich die verbliebenen Infanteriestellungen vornehmen, kann das das Spiel entscheidend beeinflussen.

Der Fachvortrag von General Prof. Dr. von XENA hatte mich nicht nur schwer beeindruckt, sondern auch darin bestärkt, dass die Rote Armee des Sturmi die BA-6 weiterhin in Dienst halten sollte, auf einem der nächsten Events vielleicht sogar ein oder zwei Stück davon zusätzlich beschaffen sollte…

Wen es interessiert: dies sind die zugrundeliegenden Modellbausätze.

  • Unimodels UM 363 – Armored Vehicle BA-I – 1:72
  • Unimodels UM 318 – Armored Vehicle BA-6 – 1:72

Unimodels UM 318/363 – die BA-1 & BA-6 des Sturmi

So sahen die beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 bis vor Kurzem aus. Man erkennt deutlich die sehr unschöne Verschmutzung mit Farbpigmenten auf dem linken Soviet Armored Car BA-1.

So sahen die beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 bis vor Kurzem aus. Man erkennt deutlich die sehr unschöne Verschmutzung mit Farbpigmenten auf dem linken Soviet Armored Car BA-1.

Die vorhandenen BA-1/BA-6 stammen aus dem Jahr 2014 von einem hiesigen Modellbauer und vom StoI. Der Modellbauer hatte ein Faible für ein sehr dunkles Grün, was mir als Russengrün noch nie so richtig gefallen hat. Der StoI hingegen, hat seinen Fahrzeugen einen auf dem Revell Aquacolor Graugrün basierenden Anstrich angedeihen lassen, der mir im Verlauf der Zeit dann doch als zu hell vorkam. Beides war mir Grund genug, den beiden Fahrzeugen jetzt erstmal zu Leibe zu rücken und sie mit dem seelig machenden „Bronzegrün“ auszustatten.

Step 1: Erhabenheiten und Vertiefungen

Beiden Fahrzeugen ließ ich zuallerst einen Wash mit Game Color Black Wash angedeihen. Der Black Wash bildet mit dem Abdunkeln der tiefliegenden Partien eine gute Grundlage. Anschließend ging ich mit Revell Aquacolor Helloliv ans Trockenbürsten. Jetzt waren Erhabenheiten hinreichend betont und die übrigen Oberflächen waren wieder aufgehellt, was sich bisher schon immer als gute Basis für den Auftrag der Bronzegrün erwies.

Der Black Wash macht den bisherigen Farben den Garaus. Die beiden Soviet Armored Cars BA-1/BA-6 tauchen ab ins Dunkel der Gleichförmigkeit.

Der Black Wash macht den bisherigen Farben den Garaus. Die beiden Soviet Armored Cars BA-1/BA-6 tauchen ab ins Dunkel der Gleichförmigkeit.

Das Trockenbürsten mit Revell Aquacolor Helloliv bringt die Panzerwagen BA-1/BA-6 wieder ans Licht des Tages zurück.

Das Trockenbürsten mit Revell Aquacolor Helloliv bringt die Panzerwagen BA-1/BA-6 wieder ans Licht des Tages zurück.

Step 2: Hauptfarbe auftragen

Alle planen Flächen – und waren sie noch so klein – überzog ich mit einer kräftigen Lasur von Revell Aquacolor Bronzegrün. Die mit dem Helloliv betonten Erhabenheiten sparte ich dabei aus.

Final habe ich nochmal mit Revell Aquacolor 36189 Beige die Kanten betont. Das gibt einen satten Lichtreflex.

Die beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 von der Seite: Nach dem Auftrag der Revell Aquacolor Bronzegrün beginnt sich das Ganze schon in die von mir gewünschte Richtung anzufühlen.

Die beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 von der Seite: Nach dem Auftrag der Revell Aquacolor Bronzegrün beginnt sich das Ganze schon in die von mir gewünschte Richtung anzufühlen.

Auch von oben gefallen mir die beiden Soviet Armored Car BA-1/BA-6 jetzt schon ganz gut.

Auch von oben gefallen mir die beiden Soviet Armored Car BA-1/BA-6 jetzt schon ganz gut.

Step 3: Details auszeichnen

Im dritten Durchlauf kamen schließlich die Reifen dran. Die bekamen ganz simpel eine schwarze Lackierung – für’s Erste. Werkzeug an den Fahrzeugen wurde auch coloriert. Der Holzschaft der Werkzeuge wurde mit Revell Aquacolor Holzbraun behandelt. Die Metallflächen der Werkzeuge bekommen den Farbton Revell Aquacolor Panzergrau ab.

Nach dem Trocknen der Reifen werden diese nochmal fein mit Revell Aquacolor Erdbraun trockengebürstet. Das ist auch gleichzeitig das Maximum an Verschmutzungsspuren, was in der Sturmi-Army zulässig ist.

Die Reifen der beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 werden geschwärzt.

Die Reifen der beiden Panzerwagen BA-1/BA-6 werden geschwärzt.

Von der Seite betrachtet: so mag ich es haben. Die beiden Soviet Armored Cars BA-1/BA-6 gefallen dem Sturmi

Von der Seite betrachtet: so mag ich es haben. Die beiden Soviet Armored Cars BA-1/BA-6 gefallen dem Sturmi

Die Werkzeuge der Panzerwagen BA-1/BA-6 wurden ebenfalls bemat.

Die Werkzeuge der Panzerwagen BA-1/BA-6 wurden ebenfalls bemat.

Decals

… trage ich erstmal keine auf. Das wird folgen, wenn alle Fahrzeuge auf den neuen Stand der Farbgebung umgearbeitet wurden.

Endergebnis

Die beiden BA-6 fügen sich harmonisch in den Fahrzeugpool der Roten Armee des Sturmi ein. Das nächste Spiel kann kommen…

Der erste BA-1 mit seinem MG-Turm.

Der erste BA-1 mit seinem MG-Turm.

Der erste BA-1 mit seinem MG-Turm.

Der erste BA-1 mit seinem MG-Turm.

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Der zweite Panzerwagen BA-6 mit seiner 45mm-Kanone

Hier sind beide Armored Cars BA-1/BA-6 zu sehen.

Hier sind beide Armored Cars BA-1/BA-6 zu sehen.

Hier sind beide Armored Cars BA-1/BA-6 zu sehen.

Hier sind beide Armored Cars BA-1/BA-6 zu sehen.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

2 Kommentare

Leave A Reply