XENAs russisches Dorf (Teil 4): Die Wehrkirche mit Wehrturm und Maschikulis

0

Eine Wehrkirche hat nicht jeder. Weder auf der Modellbahn noch auf dem Battlefield. Auch die SAGA-Spieler dürften sich nach XENAs Wehrkirche die Finger lecken. Ich möchte fast wetten, dass Halvarson jetzt mal stick bei XENA rüberkommt und nach den Bauplänen fragt.

Wehrkirche mit Wehrturm und Maschikulis

Einem Panzer III wird sie nicht ganz so viel entgegensetzen können. Dennoch macht sie einen sehr wehrhaften Eindruck. Besonders imposant finde ich bei XENAs russischer Wehrkirche den Wehrturm, der sich aus dem Dachstuhl herausentwickelt und sich plötzlich mit einem Wehrgang und Maschikulis verbreitert. Auch einen DBMM-Spieler könnte es hier in den Fingern kribbeln…

Ein Leckerli finde ich auch die massive Pforte der Wehrkirche. Fette Balken und übergroße Nägel bzw. Beschläge erinnern mich an romanische Bildertüren und gotische Holztore. Vielleicht schmückt XENA die Pforte ja noch aus… Ein mittelalterliches Konterfei Lenins…?

Ob der Wehrturm tatsächlich und von XENA gewollt Maschikulis enthält, weiß ich nicht. Aber ich halte es für möglich und wahrscheinlich. Wir sollten ihn mal fragen.

Die Beschläge der Holztür sind übrigens Stecknadeln.

Der Wehrgang auf dem Wehrturm. Natürlich überdacht. XENAs Wehrkirche kann sich sehen lassen.

Der Wehrgang auf dem Wehrturm. Natürlich überdacht. XENAs Wehrkirche kann sich sehen lassen.

Die Pforte. Mittlerweile glaube ich fast mehr an die gotischen Holztore, die XENA als Vorbild gedient haben dürften. Wie die Gotik nach Russland kam... das muss er allerdings erklären.

Die Pforte. Mittlerweile glaube ich fast mehr an die gotischen Holztore, die XENA als Vorbild gedient haben dürften. Wie die Gotik nach Russland kam… das muss er allerdings erklären.

Hier ein Blick entlang des Kirchenschiffs der Wehrkirche.

Hier ein Blick entlang des Kirchenschiffs der Wehrkirche.

Ein Blick von oben auf den Wehrturm der Wehrkirche.

Ein Blick von oben auf den Wehrturm der Wehrkirche.

Detailaufnahme der Wehrkirche.  Der Wehrturm ist sauber in den Dachstuhl eingepasst.

Detailaufnahme der Wehrkirche. Der Wehrturm ist sauber in den Dachstuhl eingepasst.

Der Eingang der Wehrkirche.

Der Eingang der Wehrkirche.

Gesamtansicht der Wehrkirche von der Seite.

Gesamtansicht der Wehrkirche von der Seite.

Gesamtansicht der Wehrkirche von oben.

Gesamtansicht der Wehrkirche von oben.

Die eine Seite des Kirchenschiffs mit den kunstvoll hinterklebten Fenstern.

Die eine Seite des Kirchenschiffs mit den kunstvoll hinterklebten Fenstern.

Das Chorhaupt der Wehrkirche.

Das Chorhaupt der Wehrkirche.

Die andere Seite des Kirchenschiffs mit den kunstvoll hinterklebten Fenstern.

Schlicht, aber auf keinen Fall schlecht

Nachdem wir in den ersten drei Folgen über XENAs Dorf uns jedes Mal ein wenig im „Luxus“ der Bauwerke gesteigert haben, kommt jetzt mal ein Gegenstück. Das nachfolgende Bauwerk besticht aus meiner Sicht jedoch gerade durch seine einfache Ausstrahlung. Es könnte nach meiner Meinung auch irgendwo in Tirol stehen und eine meterdicke Schneelast auf dem Dach tragen. Besonders anheimelnd finde ich den Schuppen an der Seite. Dort wird sich gewiss Brennholz stapeln.

Schaut es euch in Ruhe an und lasst euch von seinem Charme einfangen. Seht ihr die Skiläufer dahinter um die Ecke kommen?

Der VW Polo unter XENAs Häusern, doch davon die Edelausführung.

Der VW Polo unter XENAs Häusern, doch davon die Edelausführung.

Man erkennt ein typishes Blockständerbaus angelehnt an die kanadische Sattelkerbenbauart.

Man erkennt ein typishes Blockständerbaus angelehnt an die kanadische Sattelkerbenbauart.

Am Dach hat schon der Zahn der Zeit genagt...

Am Dach hat schon der Zahn der Zeit genagt…

Die Rückseite.

Die Rückseite.

Der schuppenartige Anbau.

Der schuppenartige Anbau.

Riecht das nicht nach einer Skihütte in den Alpen...?

Riecht das nicht nach einer Skihütte in den Alpen…?

Die gegenüberliegende Seite: schlicht.

Die gegenüberliegende Seite: schlicht.


Bildnachweis: © alle XENA

Über XENA

XENA ist ebenso leidenschaftlicher Modellbauer wie passionierter Tabletopper. Zu seinen favorisierten Spielsystemen gehören PBI/Poor Bloody Infantry und Armati.

Leave A Reply