„Roter Oktober“ #5: Mauerwerk satt

0

Mal eben schnell in der Bucht geschossen… und dann in den Urlaub geflüchtet! Eigentlich wollte ich die Fabrikhalle noch vor der Fahrt an die Waterkant dingfest machen. Aber zuguterletzt schaffte es der Verkäufer doch nicht, das begehrte Gut (den Lokschuppen) zeitig zur Post zu bringen.

Letzte Maurerarbeiten in Shturmigrad

Der letzte nötige Lokschuppen trudelte während der Ferienwoche in der Mainzer Cyrenaika ein. Mit den Wandsegmenten dieses Lokschuppens würde nun endlich die Fabrik in Shturmigrad die fehlenden Wände erhalten – und dann auch aufgebaut werden können.

An der einen Längsmauer fehlte die komplette Innenseite der Mauer. An der Vorderseite des Fabrikgebäudes sollte noch ein Wandsegment ohne Tore sowie ein drittes Tor angebracht werden. Mehr ist es eigentlich nicht und das konnte dann jetzt auch schnell von der Hand gehen.

Diese Wandseite des Lokschuppens ist bereits von den Fensterresten befreit. Die Innenseiten der Fabrikwandhälften werden nämlich ohne Fenster gegen die Außenseiten (mit Fenstern) geklebt.

Diese Wandseite des Lokschuppens ist bereits von den Fensterresten befreit. Die Innenseiten der Fabrikwandhälften werden nämlich ohne Fenster gegen die Außenseiten (mit Fenstern) geklebt.

Die gegenüberliegende Lokschuppenwand hat noch Fenster. Aber das ändern wir gleich.

Die gegenüberliegende Lokschuppenwand hat noch Fenster. Aber das ändern wir gleich.

Vorder- und Rückseite des Lokschuppens. Aus diesen werden zwei Wandsegmente für die Vorderseite des Fabrikgebäudes hergestellt. Jeweils zwei gleiche Mauersegmente werden gegeneinander geklebt.

Vorder- und Rückseite des Lokschuppens. Aus diesen werden zwei Wandsegmente für die Vorderseite des Fabrikgebäudes hergestellt. Jeweils zwei gleiche Mauersegmente werden gegeneinander geklebt.

Hier wächst die Fabrikhallenfront zusammen.

Hier wächst die Fabrikhallenfront zusammen.

Le voilà!

Le voilà!

Die 60cm-Wand der Fabrikhallenseite ist auch verklebt.

Die 60cm-Wand der Fabrikhallenseite ist auch verklebt.

Next Step

Der nächste Schritt wird die Gestaltung der Hallenecken sein. Wie werden die Wandsegmente zusammengeführt? Vermutlich werde ich Mauerstreifen fertigen und als rechtwinklige Verblendung vor die zusammengeschobenen Mauern stellen.

Auch die Frage der Gleise wird zu lösen sein.

Für heute bin ich erstmal zufrieden, dass die Hallenwände fertig sind.

Best

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply