Carcassonne: eine Spielplatte für 6mm?

3

Wer kennt Carcassonne nicht? Das Spiel macht Laune und wenn der Sturmi mal grade keine Russen bemalt, dann darf man davon ausgehen, dass er mit der Sturmine eine Partie Carcassonne spielt. Recht so. Beim letzten Spiel kam dem Sturmi dann aber noch eine Idee…

PBI im Maßstab 6mm?

Das Gestalten des Spielfelds ist ja schon im Maßstab 15mm und 20mm oftmals ein akademisches Unterfangen. Schwenkt man in den Maßstab 6mm ( auch da hat der Sturmi größere Mengen an Kriegsgerät im Lager ) dann wird es haarig. In der Größe ist der Max erfahren im Spielplattenbau und wir haben schon mitbekommen, wie aufwändig das sein kann.

Beim letzte Carcassonne-Spiel kam mir die Idee, die Spielelemente von Carcassonne als Spielplatte für eine 6mm-Battle zu missbrauchen. Die Städte stellen Closed Terrain dar, freie Wiesen fungieren als Open Terrain. Partial wäre eventuell das Kloster.

Vielleicht will man noch ein paar Wälder hinzufügen, was für den fleißigen Bastler sicher kein Unding wäre.

Ich lasse den Gedanken mal so stehen und bin auf eure Kommentare gespannt.

Best

Sturmi

Hier bätteln sich gerade ein paar T-34 und ein paar Panzer II auf bekanntem Gelände: Carcassonne könnte sich schon als variables Spielplatte für 6mm-Battles eignen. Was meint ihr?

Hier bätteln sich gerade ein paar T-34 und ein paar Panzer II auf bekanntem Gelände: Carcassonne könnte sich schon als variables Spielplatte für 6mm-Battles eignen. Was meint ihr?


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

3 Kommentare

  1. Hast Du dabei 64 Quadrate?

    Ggf. kann man ja Hugel und Wälder noch drauflegen – obwohl erneut der unterschiedlich Maßstab von Gelände und Figuren eine gewisse Abstraktion verlangen würde.

    Mehruses sparch mal von einem einschlägigen 6mm Projekt, aus dem wahrscheinlich nix geworden ist.

    Wenn, dann müsstest Du wohl die Basen markieren, auf das immer klar ist, um welche Truppen es gerade geht.

    Du kennst das hier von Junior General?

    http://www.juniorgeneral.org/index.php/figure/figureList/topdowns#89

  2. Man kann auch mehr als 64 Quadrate haben. Das mit dem Markieren der Basen hatte ich übrigens bereits für PBI in Erwägung gezogen. Eine beschriftete Magnetfahne, die unter der Base herausragt und Bewaffnung und Platoon-Zugehörigkeit anzeigt. Die Magnetfahne kann dann auch als Casualtymarker im Quadrat liegen bleiben.

Leave A Reply