Victory at Sea: Mighty fleet clash in this fast paced WWII naval wargame

5

Die Ansage von „Victory at Sea“ ist recht vollmundig. Doch Doncolor hat sich davon anfixen lassen. Ja, irgendwie hatte er das gesehen mit der „Bismarck“, der „HMS Arc Royal“ und der „HMS Hood“. Wie war das damals eigentlich? Wer hat da wem was auf die Mütze gegeben? Wie spielt sich eine Seeschlacht? Okay, es kam, wie es kommen musste, Doncolor erkannte für sich die Notwendigkeit, das Kapitänspatent abzulegen.

Naval Battle im Maßstab 1:1800

Das Schöne an Victory at Sea ist, dass man dort auch gleich die Schiffe erstehen kann. Der Maßstab 1:1800 ist handlich. Allerdings hätten die Herrschaften auch eine bereits bestehende Größe nehmen können. Da hätte der eine oder andere vielleicht seinen Schiffsbestand benutzen können. Ja, kommerziell und schlau sind sie schon, die Brexitanier. Aber Doncolor entscheidet sich für das Maßstabs-Ökosystem des Herstellers und erwirbt mit der ersten Lieferung gleich mal die „HMS Hood“, die „Bismarck“ und die „HMS Arc Royal“.

Die "HMS Arc Royal" von Victory at Sea. Ein Modell des britischen Flugzeugträgers im Maßstab 1:1800.

Die „HMS Arc Royal“ von Victory at Sea. Ein Modell des britischen Flugzeugträgers im Maßstab 1:1800.

Die "Biusmarck" von Victory at Sea. Ein Modell des deutschen Schlachtschiffs im Maßstab 1:1800.

Die „Biusmarck“ von Victory at Sea. Ein Modell des deutschen Schlachtschiffs im Maßstab 1:1800.

Die "HMS Hood" von Victory at Sea. Ein Modell des britischen Schlachtkreuzers im Maßstab 1:1800.

Die „HMS Hood“ von Victory at Sea. Ein Modell des britischen Schlachtkreuzers im Maßstab 1:1800.

Die Modelle

Die Modelle sind fein modelliert, hinreichend mit Details ausgestattet. Die Zahl der zu montierenden Bauteile ist eher gering. Das freut den Wargamer. Auf dem nachfolgenden Foto hat Doncolor die Stücke gleich mal weiß grundiert.

Traut vereint auf der Spessartwerft: HMS Hood, HMS Arc Royal und Bismarck nach dem Grundieren mit weißer Farbe.

Traut vereint auf der Spessartwerft: HMS Hood, HMS Arc Royal und Bismarck nach dem Grundieren mit weißer Farbe.

Die Bemalung der Modelle

Auch die Bemalung ist recht schnell geschehen. Doncolor grundiert in Grau, setzt einige Details schwarz ab. Ein dunkler Wash betont tiefliegende Stellen und Ecken. Das Wasser, (es sind Water Line Modelle) grundiert Doncolor hellblau. Entlang der Wasserlinie zieht er einen grünen Streifen. Den Tipp hat er sich aus dem Internet geholt. Das wird dem Modell später viel Tiefe geben. Dann werden Wellenkämme geweißt, anschließend lasiert er dunkles Blau, das sich in den Wellentälern festsetzt und die Wellenkämme weiß belässt. Das Ergebnis finde ich persönlich außergewöhnlich schick. Den Sockel grundiert er Dunkelblau, die Schrift wird weiß trockengebürstet. Fertig ist die Laube.

Der Schiffsrumpf ist grundiert. Einzelne Details wurden schwarz abgesetzt.

Der Schiffsrumpf ist grundiert. Einzelne Details wurden schwarz abgesetzt.

Ungewöhnlich und ebenso wirksam: die grüne "Water LIne"

Ungewöhnlich und ebenso wirksam: die grüne „Water LIne“

Das fertige Modell. Nach so kurzer Zeit der Bearbeitung ein recht gefälliges Bild.

Das fertige Modell. Nach so kurzer Zeit der Bearbeitung ein recht gefälliges Bild.

Das Regelwerk

Das Regelwerk empfindet Doncolor (ich selbst habe es noch nicht gelesen) sehr übersichtlich und leicht verständlich. Es wird auf ein paar Probespiele mit uns beiden hinauslaufen….

Doncolot hat sich extra für Victory at Sea eine blaue Battle Mat geholt.

Doncolot hat sich extra für Victory at Sea eine blaue Battle Mat geholt.

Die HMS Hood von Victory at Sea auf Doncolors Battlemat for naval warfare.

Die HMS Hood von Victory at Sea auf Doncolors Battlemat for naval warfare.

Und nochmal die HMS Hood von Victory at Sea auf Doncolors Battlemat for naval warfare.

Und nochmal die HMS Hood von Victory at Sea auf Doncolors Battlemat for naval warfare.

Wie geht es weiter?

Tja… auf einem Bein steht man ja nicht. Ich habe es läuten hören, dass man noch ein paar Zerstörer braucht…

Stay tuned!

Sturmi

Über den Autor

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

5 Kommentare

  1. Na.., da bin ich ja froh, dass ich schon ne Bismarck von der Firma zuhause hab.
    Die muss ich jetzt natürlich wunderschönst bemalen…, denn die „Mighty Hood“ hat für mein Geschmack weiter oben zuviel Aufmerksamkeit erhalten, dafür, dass sie am 24.05. 1941 , morgens kurz nach 06:00 Uhr von der Bismarck versenkt wurde (ok. manche sagen, die „Prinz Eugen“ hätte den entscheidenden Treffer gesetzt.., aber wir wollen mal nicht päpstlicher wie der Papst sein…)
    Man wird baldigst von der Bismarck Fotos erblicken…. :-)

    • Nachtrag :
      Ein paar Schnipsel mehr über die Regel wäre nicht schlecht.., dass man sich besser überlegen kann, ob die Anschaffung der Modelle lohnt.., denn günstig sind sie ja nicht gerade. Ein Beispielskampf zwischen der „Bismarck“ und der „Hood“ beispielsweise…

      • Moin Xena.
        Das Battle wurde Inzwischen vorgenommen.
        Die Bismark flog in die Luft.
        Das alte Regelwerk, das Warlord eingekauft hatte, gibt es im Netz als kostenlosen Download.

        Allerdings habe ich mir inzwischen auch die Starter Box gekauft, weil da die ganzen Marker drin sind.
        OK… Das erweiterte Regelwerk ist inzwischen auch eingetroffen, da hier auch Küsten Stellungen und ganz viele Szenarien drin sind.
        Gerade wird Pearl Harbor gebaut, doch da wird es sicher noch einen Bericht hier geben.

      • Zum Regelwerk
        Es ist komplex und erst mal verwirrend.
        Man muß gefallen daran haben, wie es nach einem Treffer eskalieren kann.
        Ansonsten geht es recht flott mit bewegen und schießen.
        Mir macht es riesen Spaß.

        • Die Bismarck ist gegen die Hood in die Luft geflogen…? Das spricht (leider) nicht für eine gut recherchierte Regel… Die Hood war in sämtlichen Belangen der Bismarck unterlegen. Sie war lediglich länger.. Aber na ja ..man müsste die Regel lesen. Hast Du da den link zu dem Dowload..?

Lassen Sie eine Antwort hier