„Roter Oktober“ #21: Schwellen für die Shturmibahn

0

Die Nummer mit den Schwellen ist eine echte Geduldsprobe. Wer mal seine Grenzen erfahren möchte, dem kann ich eine Runde „Bemalen von Schwellen am Modellbahngleis“ nur anraten.

Bemalen von Schwellen am Modellbahngleis

Das Bemalen der Schwellen mit der Lederbraun von Revell Aquacolor ist eine Arbeit, die höchste Exaktheit in der Ausführung erfordert. Wieso? Weil jeder Patzer sofort und weithin deutlich sichtbar den Kies an einer winzigen Stelle braun einfärbt. Man muss den Patzer sofort mit Mittelgrau korrigieren. Lästig… sehr lästig…

Hält man durch, ohne die Wände hoch zu gehen, lohnt der Anblick anschließend. Wem die dunkelbraunen Schwellen nicht „höbsch genog“ sind, der kann mit anthrazit (ja!) trockenbürsten, denn die Vertiefungen im Gebälk der Schwellen sind stets dunkel – jedoch erhaben auf den Schwellen ausgeführt! Ich hab das mit dem Anthrazit gelassen. Mir taugt es so.

Dunkelbraune Schwellen... mehr haben wir heute nicht... sorry!

Dunkelbraune Schwellen… mehr haben wir heute nicht… sorry!

Aus der Ferne bemerkt man sie schon. Man spürt aber auch, dass da noch iwie was fehlen tut.

Aus der Ferne bemerkt man sie schon. Man spürt aber auch, dass da noch iwie was fehlen tut.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de



Share.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das Spielsystem "Behind-Omaha", er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply