Neue Steppenkrieger für das Grenadier-Regiment 57

0

Das Grenadier-Regiment 57 ist bei mir das Sammelbecken für Figuren mit liegender Pose. Dominic kann diese Pose gar nicht ab und verweigert den Herren den Zutritt zur fränkischen Armee. Ich finde die Schleicher jedoch ganz reizvoll und hoffe daher auf reichlich Zulauf aus Franken. Derzeit sind vakante Positionen (leider aktuell sehr viele!) noch mit Matchbox-Söldnern besetzt, bis die ersten fränkischen Rekruten aufkreuzen.

Die Steppenkrieger des Grenadier-Regiments 57

Den Steppenkriegern hatte ich damals bewusst hohes Gras an die Base geklebt. Jetzt hatte ich beim Durchsuchen der Krabbelkiste eine Schachtel ESCI 0201 German Infantry entdeckt – und einen einzelnen liegenden Söldner aus dem Set an anderer Stelle. Die neun Herren wollte ich meiner Krabbelkistenaktion folgen lassen und so die offenen Positionen bei den 57ern besetzen.

Die Figuren sind bemalt. Nun folgt das Aufbringen auf die Bases.

Die Figuren sind bemalt. Nun folgt das Aufbringen auf die Bases.

Fünf der liegenden Steppenkrieger des Grenadier-Regiment 57

Fünf der liegenden Steppenkrieger des Grenadier-Regiment 57

Vier der liegenden Schützen der Steppenkrieger des Grenadier-Regiment 57

Vier der liegenden Schützen der Steppenkrieger des Grenadier-Regiment 57

Die Bases der Steppenkrieger

Bei allen anderen Figuren befestige ich vor dem Bemalvorgang alle Figuren mit Strukturpaste auf der Base. Ist die Bealung der Figur abgeschlossen, bemale ich zum Schluss die Base. Hier bei den Steppenkriegern wollte ich die Bemalung der Figur im von der Base abgelösten Zustand durchführen. Die Bases würde ich dann separat fertigen und zum Schluss mit PONAL an der Figur befestigen.

Die Bases sind schlichte 2-Cent-Stücke, auf die ich Strukturpaste aufgebracht habe. Da die Base später vollständig von Figur und Steppengras bedeckt sein würde, erhielt die Base keine Steine oder andere Schmuckelemente aufgebracht. Die Bemalung der getrockneten Base war schlicht.

  1. Grundierung mit Revell Aquacolor 36116 Sand.
  2. Lasieren mit Revell Aquacolor 36184 Lederbraun.
  3. Trockenbürsten mit Revell Aquacolor 36314 Beige.

Auf die fertige Base klebe ich die Figuren mit PONAL auf. Links und rechts der Figur trage ich zusätzlich dick PONAL auf. In die Klebermasse hinein streue ich Streugras von der Modellbahn. Es ist langes Streugras mit einer Halmlänge von 6 mm. Nach dem Austrocknen des Klebers entferne ich überzähliges Gras mit der Zahnbürste.

Das Gras ist dann noch sehr grün und „saftig frisch“. Steppengras mag ich eher ein wenig verdörrt. Dazu nehme ich mit einem dicken Pinsel Revell Aquacolor 36314 Beige auf das Gras auf. Die Halme werden dann nicht vollständig „Beigegelb“, aber wirken dann verdorrt.

Die neun Bases. Sie sind mit "Sand" grundiert, mit "Lederbraun" lasiert.

Die neun Bases. Sie sind mit „Sand“ grundiert, mit „Lederbraun“ lasiert.

Nach dem Trockenbürsten: die neun Bases sind einsatzbereit.

Nach dem Trockenbürsten: die neun Bases sind einsatzbereit.

Auf den aufgebrachten PONAL links und rechts der Figuren wird Streugras mit Halmlänge 6mm von der Modellbahn aufgestreut.

Auf den aufgebrachten PONAL links und rechts der Figuren wird Streugras mit Halmlänge 6mm von der Modellbahn aufgestreut.

Aus dem Grashaufen lubbert ein Karabiner heraus....

Aus dem Grashaufen lubbert ein Karabiner heraus….

Die Schützen waren schon dran. Nun folgen die Kriechenden Steppenkrieger. Hier wurde PONAL aufgetragen. Die Kriechenden erhalten das Gras nur auf einer Seite, die Schützen wurden beidseitig bepflanzt.

Die Schützen waren schon dran. Nun folgen die Kriechenden Steppenkrieger. Hier wurde PONAL aufgetragen. Die Kriechenden erhalten das Gras nur auf einer Seite, die Schützen wurden beidseitig bepflanzt.

Auch bei den Kriechenden türmt sich das Streugras.

Auch bei den Kriechenden türmt sich das Streugras.

Neun Mann Nachschub für das Grenadier-Regiment 57

Neun Mann Nachschub für das Grenadier-Regiment 57

Das Gras erhält mit "314 Beige" noch eine "Welk"-Färbung.

Das Gras erhält mit „314 Beige“ noch eine „Welk“-Färbung.

So kommen die Steppenkrieger zur Truppe.

So kommen die Steppenkrieger zur Truppe.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply