Battlefield Scenery: „River“ (Teil 1)

0

Meine Spielfeld-Module für PBI/Poor Bloody Infantry bedürfen einer Ergänzung. Ein Fluss soll es werden. Dabei habe ich mir schon zurecht gelegt, wie das Geländemodul simple und schnell hergestellt werden kann.

Zwei Elemente 30cm x 15cm

Für PBI habe ich bereits einige Spielfeldmodule vorbereitet. Die kleinsten Module messen 15cm x 15cm und 15cm x 30cm. Die Quadrate wollte ich nicht nehmen, denn an dem geplanten Fluss sollte es nicht so viel Varianten am Ufer geben. Mehr lange, gleichmäßige Stücke. Nicht so kleinteilig.

Was mir wichtiger erschien, war die Option, manchmal als Spielfeldgrenze zur Seite hin ein langes Flussufer zu haben und manchmal eben einen breiteren Fluss in Spielfeldmitte. Dazu dachte ich Segmente für mein Battlefield Scenery an, die sich seitlich aneinanderreihen lassen oder zu einem Fluss mit gegenüberliegenden Uferpartien zusammenschieben ließen.

Aus diesem Wunsch folgt für mich, dass die Module zur Hälfte mit „Festland“ bestückt werden und zur Hälfte mit „Fluss“.

Erster Versuch: Zwei einfache Segmente

An eine Brücke oder eine Flussbiegung denke ich noch nicht. Auch eine Furt und eine Sandbank sind erstmal außen vor. Zwei simple Segmente zum Ausprobieren meiner Strategie sollen es werden.

Diese beiden Module 15cm x 30cm aus Styrodur (40mm dick) will ich verwenden für mein Battlefield Scenery "River".

Diese beiden Module 15cm x 30cm aus Styrodur (40mm dick) will ich verwenden für mein Battlefield Scenery „River“.

Der Plan

Mein Produktionsplan ist der folgende:

  1. Grundieren der Wasserpartie mit Revell Aquacolor 36188 Ocker.
  2. Lasieren der grundierten Fläche mit Revell Aquacolor 36314 Beige. Das gibt einen guten hellen Untergrund für Untiefen und ein gelegentliches Durchschimmern des Untergrundes an seichten Stellen.
  3. Grundieren der Uferpartie mit Revell Aquacolor 36187 Erdfarbe. Dies ist der erdige Untergrund für die mit Gras zu bepflanzende Wiese am Ufer. Hier soll nichts durchschimmern, für den Fall, dass das Gras nicht ganz so dicht gepflanzt werden kann, wie geplant.
  4. Lasieren der Wasserpartie mit Revell Aquacolor 36142 Gelboliv. Dies soll in mehreren Schichten geschehen, um zarte Übergänge vom tieferen Wasser (dunkler) zu seichteren Wasser (heller) zu ermöglichen.
  5. Auftrag einer Sandbank mit Strukturpaste.
  6. Grundieren der Sandbank mit Revell Aquacolor 36314 Beige.
  7. Lasieren der Sandbank mit stark verdünnter Revell Aquacolor 36184 Lederbraun.
  8. Bestreichen der Uferwiese mit PONAL.
  9. Begrasen der Uferwiese mit Streugras von der Modellbahn. Länge: 2,5mm und 6mm.
  10. Überziehen der Wasseroberfläche mit farblosem Glanzlack.
  11. Festigen der Moduelseitenflächen mit Innenspachtel.
  12. Bemalen der Modulseitenflächen mit Revell Aquacolor 36178 Panzergrau.

Na, so ein paar Feinheiten werden noch dazukommen.

Erste Ergebnisse

Natürlich geht es dann doch nicht so schnell, wie man es gerne hätte. Aber die ersten Schritte kann man auf den nachfolgenden Fotos verfolgen.

Sobald es weitergeht, melde ich mich wieder.

Best

Sturmi

Die Grundierung mit "Ocker" ist erfolgt.

Die Grundierung mit „Ocker“ ist erfolgt.

Der Auftrag der gelblichen "Beige" ist erfolgt. Noch sieht es nicht wirklich nach Battlefield Scenery "River" aus.

Der Auftrag der gelblichen „Beige“ ist erfolgt. Noch sieht es nicht wirklich nach Battlefield Scenery „River“ aus.

Die Lasur "Gelboliv" lässt langsam etwas Flussfeeling aufkommen...

Die Lasur „Gelboliv“ lässt langsam etwas Flussfeeling aufkommen…

Noch ist die Lasur sehr wässrig. Jetzt muss alles erst mal trocknen.

Noch ist die Lasur sehr wässrig. Jetzt muss alles erst mal trocknen.

Hier die mit "Erdfarbe" grundierte Auenwiese. Noch braucht man viel Phantasie, um hier ein Battlefield Scenery "River" zu sehen.

Hier die mit „Erdfarbe“ grundierte Auenwiese. Noch braucht man viel Phantasie, um hier ein Battlefield Scenery „River“ zu sehen.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply