Zugmittel für italienische Artillerie: Cannone da 149/40 modello 35

0

Insgesamt drei Geschütze des Typs 149/90 finden sich in meiner italienischen Armee (20mm, 1:72, Spielsystem derzeit „Behind Omaha“). Die Artilleriestücke können derzeit leider noch nicht bewegt werden, da adäquate Zugmittel fehlen. Als Interimslösung werden 3 „beschlagnahmte“ Bedford Trucks aus den Beständen der 8th Army eingesetzt, aber das ist auf Dauer kein haltbarer Zustand.

Bei meinen Recherchen stieß ich beim Hersteller DOC Military auf eine ganze Reihe von Lkw, die als Zugmittel in Frage kommen. Der recht hohe Preis von ca. 30 Euro ließ mich dann aber zögern und so bestellte ich erstmal zwei der Resinbausätze vom LANCIA 3RO. Passt die Qualität des Bausatzes, kann man weitere zuführen. Das Modell – genauer das Originalfahrzeug – selbst gefiel mir spontan sehr gut. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis, welches ich in Kürze in Händen zu halten hoffe.

Unboxings: LANCIA 3RO von DOC Military

Die Bausätze habe ich natürlich schon mal geöffnet und abgelichtet. Hier die Unboxings:

Die Cannone da 149/40 modello 35

Hier noch rasch ein paar Fotos meiner italienischen Artillerieeinheit, die auf ihre Zugmittel wartet.

Die ganze Batterie der 149/40 (von Waterloo 1815) in Feuerstellung

Die ganze Batterie der 149/40 (von Waterloo 1815) in Feuerstellung

Eine einzelne Cannone da 149/40 modello 35 in Feuerstellung.

Eine einzelne Cannone da 149/40 modello 35 in Feuerstellung.

Die Bedienmannschaft der Cannone da 149/40 modello 35.

Die Bedienmannschaft der Cannone da 149/40 modello 35.

Im Gefechtsbetrieb: Die  Cannone da 149/40 modello 35.

Im Gefechtsbetrieb: Die Cannone da 149/40 modello 35.

Die  Cannone da 149/40 modello 35 erinnert optisch an die ungeschlachten Stahlungetüme aus dem ersten Weltkrieg.

Die Cannone da 149/40 modello 35 erinnert optisch an die ungeschlachten Stahlungetüme aus dem ersten Weltkrieg.


Bildnachweis: © schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply