3x StuG III Ausf. B vom Bestellonkel für meine 15mm Early War Truppe

2

Es ist nun gewiss schon zwei, wenn nicht sogar drei Jahre her, dass der Bestellonkel mir einen Satz StuG III verfuggerte. Ich gebe zu, sie mussten recht lange ablagern, bis für sie ein Platz an der Produktionsstraße in der Maschinenfabrik „Roter Oktober“ in Shturmigrad frei wurde.

Resin-Modelle: die drei StuG III Ausf. B

Ein B-StuG ist eigentlich per se für den Early War vorzusehen. Daher stand für mich fest, dass ich die drei StuG III Ausf. B als Graulinge fertigen würde. Der Bestellonkel hatte sie wohl noch im Late War Einsatz als Reminiszenzen aus frühen Tagen. Daher hatte er sicher einen Anstrich mit Dunkelgelb und braunen Farbstreifen aufgelegt.

Eine einfache Earlysierung

Die drei StuG III Ausf. B grundierte ich mit Revell Aquacolor Anthrazit. Dann trockenbürstete ich die drei Burschen mit Revell Aquacolor Mittelgrau. Das war schon das Wesentliche der Aktion. Dort, wo beim Trockenbürsten etwas viel Mittelgrau aufgetragen wurde, trug ich eine Lasur Revell Aquacolor Panzergrau auf. Das dämpfte das Mütchen des vorwitzigen Mittelgrau wieder etwas. Den Gummi auf den Laufrollen malte ich mit Schwarz nach.

Die Auspuffanlage grundierte ich ebenfalls Schwarz. Dann lasierte ich etwas Rost drüber. Auf dem StuG III ist noch etwas Werkzeug. Dem ging ich mit Holzbraun und Panzergrau dran.

Decals kommen zu einem anderen Zeitpunkt, wenn ich meine gesamte 15mm Early War Armee mit Decals ausstatte. Fürs Erste gefällt es mir so bereits.

Der Herr Panzerkommandant

Einem der StuG III Ausf. B hatte der Bestellonkel einen Kommandanten spendiert. Er steckt in der Luke und schaut interessiert drein. Der sollte natürlich ein wenig hübsch daherkommen. Im Schnellverfahren hauchte ich ihm ein wenig Aussehen ein.

  • Schwarz für die Kluft der Panzermänner und das Schiffchen
  • Revell Aquacolor Hautfarbe für Gesicht und Hände, später dann Umber Wash drüber
  • Für die Haare: Grundierung Revell Aquacolor 36314 Beige, später dann Umber Wash drüber
  • Das Headset bemalte ich mit Revell Aquacolor Panzergrau

Nun blickt er fröhlich drein, wie auf dem Titelbild zu sehen ist.

Stay tuned!

Sturmi

Die drei StuG III Ausf. B vom Bestellonkel in der bisherigen lackierung Dunkelgelb/Braun.

Die drei StuG III Ausf. B vom Bestellonkel in der bisherigen lackierung Dunkelgelb/Braun.

Ein wenig Anthrazit wirkt hier wunder. Die drei StuG III Ausf. B fühlen sich bereits beim III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. zuhause.

Ein wenig Anthrazit wirkt hier wunder. Die drei StuG III Ausf. B fühlen sich bereits beim III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. zuhause.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. üben bereits ein wenig.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. üben bereits ein wenig.

Blick aus dem Fieseler Storch: Generalmajor Marin Unrein beobachtet das bunte Treiben der drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div.  Die Herren zu Fuß stammen vom Schützen-Regiment 103.

Blick aus dem Fieseler Storch: Generalmajor Marin Unrein beobachtet das bunte Treiben der drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. Die Herren zu Fuß stammen vom Schützen-Regiment 103.

Schneefall setzte ein. Zwei der drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div.  beim Einsatz in Stalingrad.

Schneefall setzte ein. Zwei der drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. beim Einsatz in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div.  beim Vorstoß in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. beim Vorstoß in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div.  beim Vorstoß in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. beim Vorstoß in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div.  beim Vorstoß in Stalingrad.

Die drei StuG III Ausf. B des III./Pz.Rgt.36 der 14. Pz.Div. beim Vorstoß in Stalingrad.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

2 Kommentare

  1. Markus Bestellonkel Schenk on

    Sehr schön geworden. Bin mal gespannt wann Du die restlichen Modelle von mir fertig bekommst

Leave A Reply