Schlacht um Bastogne: Order of Battle und Szenario

0

Dss erste Spiel auf Maxens Battle-Mat wollte gut vorbereitet sein. Sie Schlacht um Bastogne gibt ja thematisch einiges her, vor allem bei der Auswahl der Fahrzeuge. Heute schauen wir uns mal an, womit der Sofageneral so in die Battle of Bastogne zieht.

Battle of Bastogne: Order of Battle

1. No infantry!

Das erste Probespiel auf der Battle-Mat sollte ein reines Panzergefecht werden. Der Grund dafür ist ebenso einfach wie absolut hinderlich: wir haben die 6mm-Infanterie schlechtweg noch nicht gebaded und bemalt. Und 6mm-Infanterie als Einzelfiguren übers Schlachtfeld zu schubsen macht nur sehr bedingt Spaß. Okay, Max hat bereits ein paar Mannen auf Basen herumturnen. Aber auf Kompaniestärke kommt man damit nicht.

2. Dickblech satt

Bei unseren letzten Bemal-Sessions haben wir den Big-Haul in der Bucht von cirka 1.000 6mm-Fahrzeugen schon zum Teil bemalen können. Vorwiegend US-Fahrzeuge sind vom Band gelaufen. Einige davon habt ihr ja bereits in unseren Battle-Reports gesehen wie die Chaffee-Horde und die vier M40 155mm-Gun Motor Carriage. Auf deutscher Seite herrscht noch ziemliches Einheitsgrau vor – will sagen, dass dort der Dunkelgelb-Pinsel noch gar nicht geschwungen wurde. Leider.

Das sollte uns aber nicht davon abhalten, in die 6mm-Schlacht zu ziehen! Zur Freude aller Tiger-Fans darf man ankündigen: es sind viele Vertreter aus dem Großkatzengehege anwesend. Wird dann mal sicher eine interessante Battle werden. Neu als Erfahrung auch mal für den Sturmi, der ansonsten eher die wendigen Dünnhäuter bevorzugt.

3. Order of battle: Allierte Truppen

Die nachfolgenden Bilder sind zugegebenermaßen ein wenig von den Schörmis dominiert. Wir haben uns an den historischen Gliederungen der an der Schlacht um Bologne teilnehmenden Einheiten teilweise orientiert, sind dann aber doch vor allem unserem Wunsch verfallen, unseren Zoo mal Gassi zu führen. Sorry, für soviel Unvernunft. Der spontan eintretende Spielspaß hat uns dann aber doch Recht gegeben.

  • Recce-Battalion mit
    • 30x M24 Chaffee
    • 2x M8 Greyhound
    • 5x M5 Stuart
  • 54th Armored Infantry Battalion mit
    • A Company mit 14x M4 Sherman
    • B Company mit 10x M4 Sherman
    • C Company mit 16x M4 Sherman
  • 21st Tank-Battalion mit
    • B Company mit 10x M4 Sherman
    • C Company mit 10x M4 Sherman
  • 3rd Tank-Battalion mit
    • A Company mit 9x M4 Sherman
    • B Company mit 9x M4 Sherman
  • schwere Batterie des 420th Armored Field Artillery Battalion mit
    • 4x M40 155mm Gun Motor Carriage
  • 705th Tank-Destroyer-Battalion mit
    • A Company mit 10x Tank Hunter M10 Wolverine / M36 Jackson
    • B Company mit 10x Tank Hunter M10 Wolverine / M36 Jackson
    • C Company mit 14x Tank Hunter M10 Wolverine / M36 Jackson

Auf den nachfolgenden Fotos aus der Deploy Zone der Alliierten Truppen hinter der Ortschaft Houffalize erkennt man, dass auch nicht mehr viel Platz für Infanterie gewesen wäre.

Das Recce-Battalion mit den M24 Chaffee

Das Recce-Battalion mit den M24 Chaffee

Die M40 155mm Gun Motor Carriage und einige Kompanien M4 Sherman

Die M40 155mm Gun Motor Carriage und einige Kompanien M4 Sherman

Zwei Tank Battalion und eine Recce-Kompanie mit M8 Greyhound und M5 Stuart

Zwei Tank Battalion und eine Recce-Kompanie mit M8 Greyhound und M5 Stuart

Im Mittelgrund das 705th Tank-Destroyer-Battalion

Im Mittelgrund das 705th Tank-Destroyer-Battalion

Das 705th Tank-Destroyer-Battalion mit M10 Wolverine / M36 Jackson

Das 705th Tank-Destroyer-Battalion mit M10 Wolverine / M36 Jackson

Das 705th Tank-Destroyer-Battalion mit M10 Wolverine / M36 Jackson

Das 705th Tank-Destroyer-Battalion mit M10 Wolverine / M36 Jackson

Das 3rd Tank-Battalion mit seinen drei Kompanien.

Das 3rd Tank-Battalion mit seinen drei Kompanien.

Der Aufstellbereich der US-Truppen im Gesamtüberblick.

Der Aufstellbereich der US-Truppen im Gesamtüberblick.

4. Order of battle: Die Herren von der Wehrmacht

Der Haul in der Bucht brachte viel schönes Fahrzeug-Material ins Depot. Leider befinden sich darunter etwa 90 Sd.Kfz.251, die das Gros der Wehrmachtsfahrzeuge ausmachen. Die Panzer III und Panzer II und Tschechen-Büchsen haben wir in der Late-War-Battle mal lieber gleich außen vor gelassen. Was dann übrig blieb, das sind vor allem Elefanten, Jagdtiger & Co. Aber sei’s drum, damit kann man ja dann auch mal ein kleines Power-Game durchziehen. Auf den Einsatz von Luftstreitkräften wird auf beiden Seiten verzichtet. Somit dürfte es spannend werden…

  • Aufklärungs-Abteilung
    • 1. Aufklärungskompanie
      • 2x Panzerspähwagen Sd.Kfz.231 mit 2cm-KwK 30
      • 2x Panzerspähwagen (Fu) Sd.Kfz.263
      • 1x Panzerspähwagen Sd.Kfz.233 mit 7,5cm-KwK 37
    • 2. Aufklärungskompanie
      • 4x Panzerspähwagen Sd.Kfz.234/2 Puma
    • 3. Aufklärungskompanie
      • 6x Schwimmwagen
  • schwere Panzerjäger-Abteilung
    • schwere Panzerjäger-Kompanie
      • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
      • 8x Panzerjäger Tiger (P) „Elefant“ Sd.Kfz.184
    • schwere Panzerjäger-Kompanie
      • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
      • 8x Jagdpanzer VI Jagdtiger Sd.Kfz.186
  • Panzer-Kompanie
    • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
    • 2x Panzerkampfwagen IV Ausf. H Sd.Kfz.161
    • 1x Sturmgeschütz StuG IV Sd.Kfz.167
    • 1x Jagdpanzer V Jagdpanther Sd.Kfz.173
    • 5x Panzerkampfwagen VI Tiger I Sd.Kfz.181
  • Fernmelde-Zug
    • 3x Funkkraftwagen (Kfz. 305/16) / Opel Blitz 3-Tonner mit Funkkoffer
  • Artillerieabteilung
    • I. (schwere) Batterie
      • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
      • 4x Panzerhaubitze Hummel / 15 cm schwere Panzerhaubitze 18/1 auf Fahrgestell Panzerkampfwagen III/IV (Sf) (Sd.Kfz. 165)
    • II. (schwere) Batterie
      • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
      • 4x Sturmpanzer 38(t) / Panzerhaubitze „Grille“ / 15-cm-schweres Infanteriegeschütz 33 (Sf) auf Panzerkampfwagen 38(t) Ausf. H (Sd.Kfz. 138/1)
    • III. (schwere) Batterie
      • leichter Schützenpanzerwagen Sd.Kfz.250/2 (Funksprechwagen)
      • 3x Sturmpanzer IV Brummbär Sd.Kfz.166

Nachfolgend Fotos von den deutschen Truppen. Sie haben sich in der Ortschaft Taverneux und dem nahegelegenen Wald verschanzt.

Die schwere Panzerjägerkompanie mit Jagdpazer VI "Elefant"

Die schwere Panzerjägerkompanie mit Jagdpazer VI „Elefant“

Die schwere Panzerjägerkompanie mit Jagdpazer VI "Elefant"

Die schwere Panzerjägerkompanie mit Jagdpazer VI „Elefant“

Aufklärer: Panzerspähwagen Sd.Kfz.231 mit 2cm-KwK 30, Panzerspähwagen (Fu) Sd.Kfz.263, Panzerspähwagen Sd.Kfz.233 mit 7,5cm-KwK 37

Aufklärer: Panzerspähwagen Sd.Kfz.231 mit 2cm-KwK 30, Panzerspähwagen (Fu) Sd.Kfz.263, Panzerspähwagen Sd.Kfz.233 mit 7,5cm-KwK 37

Funkkraftwagen (Kfz. 305/16)

Funkkraftwagen (Kfz. 305/16)

15-cm-schweres Infanteriegeschütz 33 (Sf) auf Panzerkampfwagen 38(t) Ausf. H (Sd.Kfz. 138/1)

15-cm-schweres Infanteriegeschütz 33 (Sf) auf Panzerkampfwagen 38(t) Ausf. H (Sd.Kfz. 138/1)

Sturmpanzer IV Brummbär Sd.Kfz.166

Sturmpanzer IV Brummbär Sd.Kfz.166

Panzerspähwagen Sd.Kfz.234/2 Puma

Panzerspähwagen Sd.Kfz.234/2 Puma

Sturmpanzer 38(t)

Sturmpanzer 38(t)

15 cm schwere Panzerhaubitze 18/1 auf Fahrgestell Panzerkampfwagen III/IV (Sf) (Sd.Kfz. 165)

15 cm schwere Panzerhaubitze 18/1 auf Fahrgestell Panzerkampfwagen III/IV (Sf) (Sd.Kfz. 165)

2x Panzerkampfwagen IV Ausf. H Sd.Kfz.161

2x Panzerkampfwagen IV Ausf. H Sd.Kfz.161

5. Spielsetting

Gespielt wird nach Behind Omaha I Regeln, ergänzt um unsere Hausregel „One-Shot-Kill“. Die Entfernungen der Profillisten haben wir belassen. Eine Panzerhaubitze Hummel hat somit 90cm Reichweite bei indirektem Feuer, was auf dem Spielfeld dann schon eine ganz ordentliche Strecke ist.

Der Einsatz von Flugzeugen entfällt, ebenso jegliche Vorschrift bzgl. Ressourcenpunkten gemäß dem Motto „Freies Feuer für freie Haubitzen!„.

Die deutschen Truppen deployen im gesamten Geländestreifen der Ortschaft Taverneux, die alliierten Truppen stellen in einem 20cm breiten Streifen am gegenüber liegenden Ende der Battle-Mat auf.

Aufstellbereich der deutschen Armee: die Ortschaft Taverneux

Aufstellbereich der deutschen Armee: die Ortschaft Taverneux

6. Missionsziele

Die allierten Truppen haben die Aufgabe, die Ortschaft Taverneux einzunehmen. Die deutschen Truppen haben die Aufgabe, genau dies zu verhindern.

Unser Battle Report folgt in mehreren Teilen in den nächsten Tagen.

Best

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply