Sarissa Destroyed European Townhouse Scenery Set: Unboxing in Franken

1

Das Terrain Tile System hat der Dominic ja schon von Sarissa. „Destroyed European Townhouse Scenery Set“ schimpft sich sein jüngster Haul. MDF-Laser-Cut-Häuser in größeren Stückzahlen kamen mit dem Paket an. Dominic konnte sich das sofortige Unboxing nicht verkneifen…

Das „Destroyed European Townhouse Scenery Set“

Was hat der Dominic beim Unboxing so entdeckt? Zuallererst die Sarissa-Qualität, die ist wie immer perfekt. Das war schon so bei der Fabrik für Stalingrad, ist auch jetzt so bei diesem Scenery Set. Die Bauteile lassen sich bestens montieren.

Bespielbare Etagen

Das hat mir schon bei Dominics Berlin-Häusern von Italeri gefallen. Man kann die Etagen einzeln abnehmen und so die Etagen einzeln bespielen. Wer den Häuserkampf liebt, der wird dieses Feature begrüßen. Jede Etage hat einen eigenen Boden, so dass Figuren und schweres Gerät in der dritten Etage stehen bleiben, wenn man die zweite Etage abhebt.

Zerlegbarkeit

Die Häuser lassen sich auch vertikal splitten, wie man auf den nachfolgenden Fotos sieht. Die Teilbarkeit lässt ein Zerlegen der Häuser in Sechstel-Grundfläche-Schritten zu. So kann man Haushälften an Randbereichen der Spielplatte nebeneinander aufstellen und so die Zahl der Häuser „erhöhen“. Je nach Spielplatte eben.

Der Maßstab

Die Häuser können für 15mm (grade noch so) für 20mm und für 28mm (grade noch so) verwendet werden. Das ist für Dominic und Kevin praktisch, da die beiden ja neben Battlegroup auch Bolt Action spielen.

Big Fail: keine Anpassung an das Terrain Tile System

Ja, da hat Sarissa die Sache nicht bis Ende durchdacht. Natürlich will man die Townhouses auf das Terrain Tile System montieren. Aber die Häuser brechen aus dem Tile-Raster aus und man muss sie wild oben draufstellen.

Auch nicht durchdacht: das Handling der Gehsteige. Es sind nämlich keine dabei oder vorgesehen. Nicht bei den Häusern und nicht beim Terrain Tile System!

Wer die nötigen Gehsteige haben will, muss sich mit dem Terrain Tile System etwas einfallen lassen und selber basteln. Aber gerade das wollte man sich ja ein wenig ersparen und hatte gehofft, dass Sarissa hier etwas anbietet. Bei dem stolzen Preis (82 Pfund) der Sarissa Townhouses hätte man sich das auch erwarten dürfen.

Erste architektonische Übungen

Natürlich hat Dominic die MDF-Teile gleich mal montiert und probegestellt. Hier die Fotos davon.

Wie es immer so geht. Am Tag des Unboxings lief grade ne Serie russisches Dickblech vom Band...

Wie es immer so geht. Am Tag des Unboxings lief grade ne Serie russisches Dickblech vom Band…

Ja, okaaaaay, was soll man machen...? Die Produktionsanlagen abschalten? Geht gar nicht, oder? Zumindest die Lackierstraße wurde angehalten.

Ja, okaaaaay, was soll man machen…? Die Produktionsanlagen abschalten? Geht gar nicht, oder? Zumindest die Lackierstraße wurde angehalten.

Die Hälften der Sarissa Destroyed European Townhouses sind hier bewusst getrennt auf den Platten des Sarissa Terrain Tile System aufgestellt - noch nicht verklebt! Das getrennte Aufstellen lässt einem gefühlt mehr Häuser fürs Geld erhalten...

Die Hälften der Sarissa Destroyed European Townhouses sind hier bewusst getrennt auf den Platten des Sarissa Terrain Tile System aufgestellt – noch nicht verklebt! Das getrennte Aufstellen lässt einem gefühlt mehr Häuser fürs Geld erhalten…

Die Sarissa Destroyed European Townhouses en bloc aufgestellt.

Die Sarissa Destroyed European Townhouses en bloc aufgestellt.

Man kann die Sarissa Destroyed European Townhouses auch in langer Fassadenreihe platzieren, je nach Szenario.

Man kann die Sarissa Destroyed European Townhouses auch in langer Fassadenreihe platzieren, je nach Szenario.

Mit Phantasie kann man die Sarissa Destroyed European Townhouses auch mit großem freiem Innenraum aufstellen und die Etagenböden "annehmen" und so nen großen Häuserblock erhalten, oder man kann die Böden der Etagen auch mittels weiterer MDF-Platten errichten. However... an Ideen mangelt es nicht...

Mit Phantasie kann man die Sarissa Destroyed European Townhouses auch mit großem freiem Innenraum aufstellen und die Etagenböden „annehmen“ und so nen großen Häuserblock erhalten, oder man kann die Böden der Etagen auch mittels weiterer MDF-Platten errichten. However… an Ideen mangelt es nicht…

Das Fat Pack des Sarissa Terrain Tile System

Natürlich hat sich Dominic noch ein paar Platten dazu geholt. Nur die Platten aus dem Stalingradpack reichen natürlich nicht. Das Pack enthält zahlreiche Tiles in einfacher, doppelter und vierfacher Rastergröße. So lassen sich viele Spielplatten varianten erstellen. Jetzt steht natürlich Geländebau an…

Das Fat-Pack vom Sarissa-Terrain Tile System hat sich Dominic gleich dazugeholt.

Das Fat-Pack vom Sarissa-Terrain Tile System hat sich Dominic gleich dazugeholt.


Bildnachweis: © alle Dominic

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. Und wann werden die Teile angemalt…?
    Im Ernst jetzt.., warum sollen die Teile auf die Platte aufgeklebt werden..? Okay, wenn man den Platz hat, die fertigen Teile aufzustellen…, ist das natürlich klasse, bei mir wäre ein Aufkleben, (selbst wenn ich mir das Set leisten könnte…) schon aus Platzgründen nicht empfehlenswert.

    Ne wirklich kritisch ernste Frage..:
    Werden die Straßen (wieder) „besenrein“ unrealistisch gestaltet werden.., oder ist ein realistisches zerstörtes/mit Schutt etc.- mäßiges Kriegs-Aussehen angedacht….?

Leave A Reply