Roter Oktober #42: Sumpfiger See (Teil 3/Gras am Ufer)

0

Das Thema Gras hatten wir ja kürzlich schon mal. Jetzt kam es wieder und auch gleich wieder mit demselben Effekt. Wucherndes Gras – und es sah wieder sehr gut aus. Dieses Mal, haben wir es hier im Bild festgehalten.

Wächst um einen versumpften Weiher mehr Gras als anderswo?

Meine Erinnerungen an den Herbstspaziergang lieferten da kein schlüssiges Ergebnis. Wir entscheiden uns dann dazu, das Thema auf unsere Agenda 2018 zu nehmen.

Die Begrasung

… selbst verlief unspektakulär wie immer. Auftrag von PONAL-Dünger, Beschütten mit Streugras. Trocknen, Abbürsten mit der Zahnbürste und gut war’s.

Einige Stellen auf dem Landschaftssegment "Versumpfter See" blieben offen. Der Rest wurde unter eine Grasdecke gepackt.

Einige Stellen auf dem Landschaftssegment „Versumpfter See“ blieben offen. Der Rest wurde unter eine Grasdecke gepackt.

Das Streugras wurde hier sehr dicht aufgetragen. Natürlich verklebt einiges im Holzleim, doch wenn das überschüssige Streugras wieder abgetragen ist. wird der Grasbewuchs eher niedrig sein.

Das Streugras wurde hier sehr dicht aufgetragen. Natürlich verklebt einiges im Holzleim, doch wenn das überschüssige Streugras wieder abgetragen ist. wird der Grasbewuchs eher niedrig sein.

Die üppige Variante hat auch ihren Reiz. Vor allem auch die Böschung des versumpften Sees ist hier dicht mit Gras bewachsen.

Die üppige Variante hat auch ihren Reiz. Vor allem auch die Böschung des versumpften Sees ist hier dicht mit Gras bewachsen.

Ein paar kleine Büsche (Woodland Scenics) wurden auch unter dem Streugras gepflanzt.

Ein paar kleine Büsche (Woodland Scenics) wurden auch unter dem Streugras gepflanzt.

Bildnachweis: © alle schwarzer.de



Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply