PSC German Panzer IV

1

Auch für den Einsatz im Szenario Prochorowka hat Doncolor einige Panzer IV beschafft. Auch hier fiel seine Entscheidung zugunsten des Bausatzes der Plastic Soldier Company. Den PSC-Bausatz möchte ich hier kurz zeigen. Einen Erfahrungsbericht vom Bau kann ich noch nicht geben. Sollte demnächst folgen können.

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV, 1:72, 20mm

Auch dieser PSC-Bausatz enthält drei Modelle. Anders als der T-70-Bausatz, erlaubt dieser Model Kit des panzer IV den Bau dreier unterschiedlicher Varianten:

  • Panzer IV, Ausführung F1 mit 7,5-cm-Stummel-Kanone
  • Panzer IV, Ausführung F2 bzw. G mit langer 7,5-cm-Kanone
  • Panzer IV, Ausführung H mit Seitenschürzen und Abstandspanzerung am Turm

Unboxing: PSC German Panzer IV

Der Bausatz des Panzer IV ist reichhaltiger ausgestattet. Dies spiegelt sich in der Option, eine von drei Varianten zu gestalten wieder, aber auch in der höheren Anzahl an Bauteilen. Zwei Bitz stehen pro Modell bereit. Trotzdem verspricht der Bausatz die schnelle Montage der Panzer IV. Auch hier: PSC hat keine Decals beigelegt. Aus meiner Sicht ein klares Manko.

Unboxing des Panzer IV von Plastic Soldier Company. Gegenüber dem T-70 klar mehr an Material.

Unboxing des Panzer IV von Plastic Soldier Company. Gegenüber dem T-70 klar mehr an Material.

Bemalvorschlag für den Panzer IV

Auf der Rückseite hat PSC Bemalvorschläge abgedruckt. Leider handelt es sich hierbei nur um gedankenlos wiedergegebene Illustrationen des Osprey Verlags. Weder Hoheitsabzeichen noch taktische Zeichen der aufgeführten Einheiten liegen als Decals bei. Wozu werden dann die Einheiten überhaupt aufgeführt.

Bei den Farbangaben werden keine Farben für Details berücksichtigt. Ein bisle mehr erwarte ich als Wargamer denn doch. Hat man sich gesagt, dass eh keiner die Beschreibung im Detail studieren wird? Bin ich hier die Ausnahme?

Rückseite der Box: leere Versprechungen, denn die eine Kennzeichnung der fahrzeuge mit den taktischen Zeichen der ausgeführten Einheiten ist mangels Decals nicht möglich. Auch die Hoheitsabzeichen Balkenkreuze) auf den farbigen Abbildungen liegen nicht als Decals bei.

Rückseite der Box: leere Versprechungen, denn die eine Kennzeichnung der fahrzeuge mit den taktischen Zeichen der ausgeführten Einheiten ist mangels Decals nicht möglich. Auch die Hoheitsabzeichen Balkenkreuze) auf den farbigen Abbildungen liegen nicht als Decals bei.

Die Ausführung des Bausatzes

Die Gusssäste lassen erkennen: etwas detailreduzierte Teile. Die späteren Modelle dürften stabil sein und auch mal einen „Unfall“ überstehen können, ohne gleich in die Instandsetzungskompanie gebracht werden zu müssen. Die Einzelteile sind wesentlich zahlreicher als beim T-70. Filigrane Einzelteile fehlen gänzlich.

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV,  Bitz 1, Seite 1

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV, Bitz 1, Seite 1

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV,  Bitz 1, Seite 2

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV, Bitz 1, Seite 2

Hier das zweite Bitz, ebenfalls von zwei Seiten aufgenommen.

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV,  Bitz 2, Seite 1

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV, Bitz 2, Seite 1

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV,  Bitz 2, Seite 2

PSC Plastic Soldier Company WW2V20002 German Panzer IV, Bitz 2, Seite 2

Das gefällt mir

  1. Drei Varianten können hergestellt werden.
  2. Stabile Ausführung auch kleinerer Teile. Das Modell wird recht robust sein.
  3. Ein Besatzungsmitglied ist als Figur beigefügt.
  4. Einfachst zu montieren.

Das gefällt mir nicht

  1. Decals fehlen auch diesem PSC-Bausatz
  2. Der Bemalvorschlag ist irreführend. Macht erst Appetit und löst sich dann in Wohlgefallen auf. Für Ausrüstung und Gerödel sind keine Farbtöne angegeben.
  3. Beim Laufwerk verschmelzen die mehrteiligen Laufrollen zu einem Plastikzylinder. Die mehrteiligen Laufrollen gehören für mich zu den identifizierenden Eigenarten des Panzer IV. Für mich fehlt da was…
  4. Der Turm kann nur aufgesetzt werden. Bei z.B. Dragon kann man den Turm mit seinem Drehkranz einrasten lassen, so dass dieser nicht bei schnellen Bewegungen des Modells herunterpurzelt. Der Turm des PSC-Panzer IV dürfte zum Purzeln neigen…
  5. Die Geschützrohre müssen noch aufgebohrt werden. Die Öffnung er Geschützmündung fehlt.

Bauanleitung des PSC Panzer IV

Seite 1 der Bauanleitung des Panzer IV der Plastic Soldier Company.

Seite 1 der Bauanleitung des Panzer IV der Plastic Soldier Company.

Seite 2 der Bauanleitung des Panzer IV der Plastic Soldier Company.

Seite 2 der Bauanleitung des Panzer IV der Plastic Soldier Company.

Fazit

Tjaaaa – ich werde mal sehen, wie die Laufrollen am fertigen Modell aussehen. Wenn man da mit Farbe hervorzaubern will, was dem Bausatz fehlt, dürfte es arbeitsreich werden. Dann verliert der Schnellbausatz einen seiner Vorzüge zum Teil wieder. Ansonsten kommt er schon recht knuffig daher, der IVer. Ich werde mal Fotos posten, wenn Doncolor die Truppe für Prochorowka aufgestellt hat.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. Richard Liebold on

    Naja, Angaben , oder besser, zu wenig Angaben- wie ein Panzer bemalt werden soll, ist mM nach kein Kriterium, ein Modell schlechter abschneiden zu lassen. Wehrmachtspanzer hatten-überhaupt im Einsatz- solch mannigfaltige Anstriche, dass die STAN-Vorgaben in den seltensten Fällen erfüllt worden sind. So gesehen, ein Freibrief für jeden Modellbauer, was die Bemalung betrifft.., zumindest dann, wenn der Panzer aussehen soll, als wäre er im Einsatz.
    -Fehlende Decals , da gebe ich Dir Recht, überhaupt, wenn man(n) gleich mehrere Fahrzeuge baut, dann ist FreiHand schon heftig.
    Letztendlich.., sind Deine Panzer Vitrinenmodelle, oder TableTop Kämpfer..? Und ehrlich.., wer schaut auf verdreckte Ketten..? Mir persönlich sind Ketten aus 6 Teilen auf jeden Fall lieber, wie solche aus 50….
    Aber.., das sind natürlich Geschmacksachen…gelle…? :-)

Leave A Reply