Rally the Horde: vier KW-1 und ein KW-2 für die Sturmi Army

0

Den ersten Dicken Bello, einen KW-1 Modell 1941 hatte ich bereits vor einiger Zeit fertiggestellt. Jetzt wollte ich die anderen KW-Geschwister ebenfalls bemalen, die ich damals bereits bereitgelegt hatte.

Ein KW-2 und vier KW-1

Die Typen in der KW-Horde sind kräftig gemischt. Das lag auch daran, dass ich diese nicht planmäßig beschafft hatte, sondern dass die Modelle stets bei anderen Käufen in der Bucht als Beifang mit dabei waren. Mit der nun folgenden einheitlichen Bemalung wollte ich optisch einen gewissen Eindruck einer Zusammengehörigkeit erreichen.

Hier sind die Delinquenten. vier KW- und ein KW-2. Zwei der Fahrzeuge hatte ich bereits mit dem Black Wash behandelt.

Hier sind die Delinquenten. vier KW- und ein KW-2. Zwei der Fahrzeuge hatte ich bereits mit dem Black Wash behandelt.

Hier wird gerade der Black Wash aufgetragen.

Hier wird gerade der Black Wash aufgetragen.

Die Fahrzeuge wiesen bereits eine grüne Bemalung auf, weswegen ich auf den Auftrag der Grundfarbe Grüngrau verzichtete. Ich begann meine Bemalung mit Schritt zwei des Standardverfahrens für russische WW2-Fahrzeuge, dem Auftrag des Black Wash. Hier nochmal meine Standardschritte.

  1. Black Wash von Game Color drauf
  2. Plane Flächen (keine Kanten) mit Lasur Revell Aquacolor 36167 Grüngrau lasieren
  3. Trockenbürsten mit Revell Aquacolor 36145 Helloliv
  4. Plane Flächen (keine Kanten) mit Lasur Revell Aquacolor 36165 Bronzegrün lasieren
  5. Eckkanten des Aufbaus nochmals mit Revell Aquacolor 36189 Beige trockenbürsten
Nach dem Trockenbürsten mit Helloliv folgte bereits das Bronzegrün.  Die KW-1 und KW-2 haben bereits so ziemlich das endgültige Aussehen erreicht.

Nach dem Trockenbürsten mit Helloliv folgte bereits das Bronzegrün. Die KW-1 und KW-2 haben bereits so ziemlich das endgültige Aussehen erreicht.

Ein Blick von schräg oben.

Ein Blick von schräg oben.

Auch die Unterseite des Modells des KW-1 ist behandelt. Die Nieten sowie die vertieften Stellen sind akzentuiert.

Auch die Unterseite des Modells des KW-1 ist behandelt. Die Nieten sowie die vertieften Stellen sind akzentuiert.

Die Türme der fünf KW-1 und KW-2

Die Türme der fünf KW-1 und KW-2

Die Akzentfarbe Beige (Revell Aquacolor 36189)

Wer es noch nicht selbst erlebt hat, wird es womöglich nicht für möglich halten. Trägt man als Finish an einigen erhabenen Stellen die Farbe Beige auf (durch Trockenbürsten), so wirkt dies dort so, als würde man die Stellen mit Licht anstrahlen. Während die erhaben Stellen zuvor bereits durch das Helloliv hervorgehoben wurden, kann man so nochmals einige der Stellen besonders hervorheben – und man sollte es unbedingt tun. Das ganze Modell gewinnt dadurch.

Besonders geil finde ich das Aufeinandertreffen des Black Wash und der Beige. Hier entsteht fast ein Schwarz-Weiß-Kontrast, der die Augen des Betrachters auf sich ziehen wird.

Auf der Panzerwanne hat der Auftrag der Farbe Beige einige Details nochmal stärker herausgearbeitet.

Auf der Panzerwanne hat der Auftrag der Farbe Beige einige Details nochmal stärker herausgearbeitet.

Die Türme der Panzer wurden nochmals mit Beige nachbehandelt.

Die Türme der Panzer wurden nochmals mit Beige nachbehandelt.

Das Bemalen der Panzerketten der KW-1 und KW-2

Für die Ketten der KW-1 und KW-2 verwende ich folgende Farben.

  1. Panzergrau aus Grundfarbe.
  2. Eine Lasur von Lederbraun, um die Verschmutzung anzudeuten.
  3. Trockenbürsten mit Mittelgrau (Außenfläche der Panzerkette) und der seitlichen, erhabenen Bolzen der Panzerkette.
  4. Ich fand es erstaunlich, wie intensiv metallisch die Farbe Mittelgrau nach dem Trockenbürsten wirkt. Die Kettenglieder wirken auf mich so, als wären die erhabenen und auf dem Erdboden aufliegenden Stellen der Kettenglieder blankes Metall. Ich überlegte zunächst, den Effekt noch durch den Auftrag von Gun Metal zu verstärken, verzichtete aber schließlich doch.

    Wie shon beim ersten KW-1 stellte ich auch bei diesen fünfen fest, dass die optische Wirkung von Black Wash und Trockenbürsten mit Helloliv gerade bei den Laufrollen der Fahrzeuge besonders gut gerät.

Die Panzerketten der KW- und KW-2 wurden mit Panzergrau grundiert.

Die Panzerketten der KW- und KW-2 wurden mit Panzergrau grundiert.

Nach dem Trocknen der Farbe Panzergrau läuft die Lasur Lederbraun in die tiefen Stellen der Panzerkette.

Nach dem Trocknen der Farbe Panzergrau läuft die Lasur Lederbraun in die tiefen Stellen der Panzerkette.

Das Trockenbürsten mit Mittelgrau lässt die Auflageflächen der Panzerketten des KW-1 metallisch blank wirken. ich verzichte auf eine Verstärkung des Effekts mit Gun Metal.

Das Trockenbürsten mit Mittelgrau lässt die Auflageflächen der Panzerketten des KW-1 metallisch blank wirken. ich verzichte auf eine Verstärkung des Effekts mit Gun Metal.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply