Marder auf der Terrasse

2

Was will man bei der Hitze mit dem Feierabend anfangen? Das erste Bier tötet gleich das ganze Hirn und auf der Couch schmort man im eigenen Saft. Da bleibt nur eines: Basteln und Bemalen auf der Terrasse, denn da geht ein laues Lüftchen!

Marder III Ausf. H
Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40

Doncolor zog es raus und er nahm sich eine schon lange aufgeschobene Arbeit vor. Zwei Marder III Ausf. H, Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40 mussten gebaut werden. Und natürlich mussten sie auch coloriert werden.

Das mit der Farbe war etwas tricky, denn bei 39° im Schatten hat man so seine Schwierigkeiten mit dem Feuchthalten der Farbe. Doncolor wandte die Technik mit dem saugfähigen und mit Wasser getränkten Papiertuch als Farbträger an. Da bleibt die Farbe feucht, wenn man die Farbschicht nicht zu dick auf das Papiertuch aufträgt.

Zwo Marder III Ausf. H hat er sich gegönnt, dann kapitulierte er und schwenkte über zum Weißbier. So sind sie, die Franken…

Hier noch zwei Fotos der beiden Marder III, Ausf. H. Einer wurde feldgrau, einer bekam Dunkelgelb ab. Letzterer hört übrigens auf dem Namen Paula.

Vom Weißbier bekam ich leider kein Foto zu Gesicht…

Best

Sturmi

"Paula": Marder III Ausf. H, Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40 in Dunkelgelb auf Doncolors Terrasse.

„Paula“: Marder III Ausf. H, Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40 in Dunkelgelb auf Doncolors Terrasse.

Ohne Namen, aber nicht ohne Charme: Marder III Ausf. H, Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40 in Feldgrau, ebenfalls auf Doncolors Terrasse.

Ohne Namen, aber nicht ohne Charme: Marder III Ausf. H, Sd.Kfz. 138 mit 7,5-cm-PaK 40 in Feldgrau, ebenfalls auf Doncolors Terrasse.


Bildnachweis: © alle Doncolor

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

2 Kommentare

Leave A Reply