Kleiner Haul für Prochorowka

1

Der Doncolor ist schuld! Er hat eine Prochorowka-Battle in Mönchberg angezettelt. Ich wollte mich eigentlich in Zurückhaltung üben, aber da wir permanent knapp an T-34/76 sind, konnte ich nicht anders und musste das Schnäppchen in der Bucht erlegen.

„Dragon Armor 60135 T34/76 Mod. 1941 Winter“…

Die Überschrift kennt man als T-34-Jäger in der Bucht nur zu gut. Die Ein-Teil-Bausätze kommen dem ohnehin von ständiger zeitnot geplagten Table-Topper gerade recht. Die Dragon-Teile sind nicht grade billig, wenn sie regulär angeboten werden. So zwischen zwanzig und dreissig Tacken muss man da für seine Faulheit schon pro Stück abdrücken. Plus Porto natürlich.

Bei dem Haul war das anders. Da war so eine Schachtel für schlaffe fünf Tacken zu haben. Dafür muss man keinen Farbtopf aufmachen und auch nichts montieren und kleben. Die Dragon-Fertigmodelle sind alle wirklich sehr hochwertig ausgeführt. Es gibt auch selterene Ausführungen wie den Dragon Armor 60473 T-34/76 Mod. 1941, von dem ich bislang nur zwo Stück in der Armee habe. Aber… 2018 ist lang. Da wird schon noch was ins Netz gehen. Für Prochorowka haben wir größere Bestände vom Dragon Armor 60134 T-34/76 Mod.1940, Eastern Front 1941 rekrutiert. Damit sollte die Battle zu meistern sein.

Für Prochorowka brauchen wir so stücka 70 T-34-Kisten. Mit dem kleinen Haul sind wir da jetzt ein wenig näher rangekommen… Der Bradley ist für meine Modern-Army bestimmt. Die ist am Werden, wird sicher für Spaß in 2019 sorgen. Bis dahin werde ich die Bataillone schon mit Schnäppchens voll kriegen.

Bis zum nächsten Haul!

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

1 Kommentar

Leave A Reply