IS-2 Heavy Tank: im Lager hinten rechts entdeckt

0

Nachdem ich anfing, dem Dominic seinen IS-2 Heavy Tank zu bemalen, entsann ich mich, dass da doch noch ein paar IS-2 in meinen Beständen schlummern müssten. Im Schrank, hinten rechts oder so. Ich ging auf die Suche…

IS-2 Heavy Tank: wir wecken schlafende Hunde!

Ja, tatsächlich. Aus dem Jahr 2014 fand ich in einer Schublade zwei IS-2 Heavy Tanks, die ich mal bei einem Modellbauer in Mainz-Kastel erstanden hatte. Ziemlich mit Pigment zugekleistert und in einem viel zu dunklen Grün gehalten – wie mir heute bewusst wurde, als ich die beiden Kerle betrachtete.

„Italeri 7502 JS-2 Stalin“: Altlasten aufarbeiten

Und in einem Anfall geistiger Umnachtung hatte ich mal zwei fertig gebaute „Italeri 7502 JS-2 Stalin“ in der Bucht geschossen. Die hatte ich unbewusst zur Seite gestellt – warum nur… Jetzt wollte ich sie aber wieder ins Boot holen.

Einer der IS-2 Heavy Tank. Im Innern sind bereits Ballastgewichte angeklebt.

Einer der IS-2 Heavy Tank. Im Innern sind bereits Ballastgewichte angeklebt.

Einfache Basisbemalung für die IS-2

Ich gebe zu, dass der IS-2 nicht mein Favorit ist. Aber wenn er schon in der Sturmi Army Dienst schiebt, soll er mir wenigstens minimal gefallen. Dazu braucht es jedoch nicht viel.

Ich entfernte von den IS-2 alle Spuren von aufgetragenem Pigment. Dann bekamen alle IS-2 eine Grundierung mit Revell Aquacolor 36167 Grüngrau. Darauf kam nach dem Trocknen der Farbe ein Black Wash für die tiefliegenden Stellen. Nach dem Trocknen kam dann das obligatorische Trockenbürsten mit Revell Aquacolor Helloliv.

Ein fertiger IS-2 Heavy Tank von oben.

Ein fertiger IS-2 Heavy Tank von oben.

Der IS-2 Heavy Tank von der Seite.

Der IS-2 Heavy Tank von der Seite.

Die Ketten erhielten eine Grundierung mit Revell Aquacolor Panzergrau, darauf einen Wash mit der Revell Aquacolor Lederbraun. Die beiden Italeri IS-2 besitzen Primitiv-Ketten ohne jegliche sinnstiftende Prägung von Kettengliedern. Dadurch entfiel auch hier das Trockenbürsten der erhabenen Partien.

Die anderen beiden IS-2 jedoch nahm ich mir vor und trug Revell Aquacolor Mittelgrau auf die Profile der Kettenglieder auf. Der Auftrag erfolgte mit einer noch leicht feuchten Farbe und einem einfachen Borstenpinsel mit sehr festen Borsten. Dadurch ging der Vorgang sehr schnell vonstatten und der Farbauftrag geschah mit Vollfarbe.

Werkzeug an den Fahrzeugwänden wurde ebenfalls bemalt, da war jedoch nicht viel. Die Schäkel auf den Kettenabdeckblechen wurden mit Revell Aquacolor Panzergrau grundiert. Darüber zog ich eine wässrige Lasur aus Gun Metal.

Bei Werkzeug wurden Holzteile mit Revell Aquacolor Holzbraun behandelt, das ich nochmals mit einem dünnen Black Wash überzog. Metallteile des Werkzeugs behandelte ich wie die Schäkel.

Die Zusatztanks bekamen an den Einfüllstutzen einen Tupfer Black Wash, der nach dem Trocknen noch einen Tupfer glänzenden Klarlack erhielt.

Stay tuned!

Sturmi

Das Vierergespann der IS-2 Heavy Tank.

Das Vierergespann der IS-2 Heavy Tank.

Und die insgesamt fünf IS-2 Heavy Tank der Sturmi Army im Feldeinsatz.

Und die insgesamt fünf IS-2 Heavy Tank der Sturmi Army im Feldeinsatz.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply