Early War: Panzer Ia und Kfz. 13/14 für meine 20mm-Armee

0

Die Ruhe zwischen den Highlights unserer Road-Show nutze ich gerne, um an meiner 20mm-Armee weiterzuarbeiten. Am Vatertag holte ich bei strahlendem Sonnenschein einige Schachteln meiner Early-War-Bauvorhaben hervor.

Neues für meine Early War Armee

Mit dem Königstiger fahre ich eher selten durch die 20mm-Lande. Da finde ich es schon reizvoller, mit kleinerem Gerät ein spannendes Spiel auf den Table-Top-Tisch zu legen. Für ebensolche Spiele erweitere ich meine Armee etwas. Die 7. Panzerdivision hat es mit angetan. Die Infanterieverbände entstehen (Schützenregiment 6 ist fertig, Schützenregiment 7 ist zu einem Drittel fertig) aber das Panzerregiment 25 leidet noch etwas Not. Der Aufklärungs-Abteilung 37 und dem Artillerie-Regiment 78 geht es nicht besser.

Nun denn…

sIG 33 von S-Model für das Schützenregiment 6

sIG 33 von S-Model

sIG 33 von S-Model

Das Schützenregiment 6 erhält zwei schwere 15cm-Infanteriegeschütze 33 zugewiesen. Ich nehme den Bausatz von S-Model, der zwei Modell enthält. Mit cirka 12 Euro ist er auch noch bezahlbar.

Zwei weitere schwere 15cm-Infanteriegeschütze bereite ich für den Afrika-Einsatz vor. Das Panzergrenadier-Regiment 104 ist da derzeit ebenfalls noch völlig unterversorgt.

Panzer Ia für das Panzerregiment 25

First to Fight: Panzerkampfwagen Ia (PzKpfw Ia, Panzer-Ia, Sd.Kfz.101)

First to Fight: Panzerkampfwagen Ia (PzKpfw Ia, Panzer-Ia, Sd.Kfz.101)

Kürzlich konnte ich sechs Bausätze des PzKpfwg Ia von First to Fight ergattern. Die sollen nun ihren Weg zur 7. Panzerdivision finden. Die Modelle wurden bereits für die Bemalung vorbereitet.

Kfz. 13 für die Aufklärungs-Abteilung 37

Von First to Fight kommt das Kfz. 13, der Maschinengewehr-Kraftwagen als Panzerspähwagen für die Aufklärungs-Abteilung 37

Von First to Fight kommt das Kfz. 13, der Maschinengewehr-Kraftwagen als Panzerspähwagen für die Aufklärungs-Abteilung 37

Auch von First to Fight gibt es das Kfz. 13, den Maschinengewehr-Kraftwagen. Das Ungetüm erinnert noch etwas an die Saurier des 1. Weltkriegs und ich kam nach kurzer Überlegung nicht umhin, die Aufklärungs-Abteilung 37 kräftigst auszustatten. Okay, acht Kfz. 13 hätten es nicht sein müssen, wurden es aber. Ein Kfz. 14 als Artillerie-Beobachtungsfahrzeug kam auch noch dazu…

Die Modelle der First-to-Fight-Bausätze sind sehr schön modelliert, gut zu lösen und zu montieren.

10,5cm le FH 18M für das Artillerie-Regiment 78

Die Zvezda 6121 105mm le. FH 18m für das Artillerie-Regiment 78

Die Zvezda 6121 105mm le. FH 18m für das Artillerie-Regiment 78

Wenn wir schon dabei sind… kommen wir zu einem Fehlkauf. Der Bausatz der an und für sich sehr schönen 10,5cm leFH 18M ist von Zvezda leider nicht ganz so schön gefertigt, wie man sich das hätte erwarten dürfen. Die Erdsporne der Lafette sind sehr skizzenhaft ausgeprägt, die Passgenauigkeit der Teile ist grausig und wer schon mal versucht hat, das Geschützrohr in seine Aufhängung zu zwängen, wird mir meine Verzweiflung sofort abnehmen und Mitleid empfinden.

Dennoch: die sechs Wummen sind montiert und für die Bemalung vorbereitet. Mal schauen, was man mit Farbe noch daran verbessern kann, die Unzulänglichkeiten des Zvezda-Bausatzes zu übertünchen.

Opel Blitz von Pegasus für das Schützen-Regiment 6 + 7

Zehn Fahrzeuge aus fünf Bausätzen Pegasus 7610 Opel Blitz für die Schützenbrigade 7 und das Panzergrenadier-Regiment 104.

Zehn Fahrzeuge aus fünf Bausätzen Pegasus 7610 Opel Blitz für die Schützenbrigade 7 und das Panzergrenadier-Regiment 104.

Die Schützenbrigade 7 ist derzeit noch recht fussläufig. Das möchte ich den 270 Minis aber auf Dauer nicht zumuten. Daher beschaffte ich von Pegasus fünf Packungen des 7610 Opel Blitz, die je zwei Modelle enthalten. Fünf davon kommen zur Schützenbrigabe 7 für den Mannschaftstransport. Fünf weitere Opel Blitz von Pegasus schicke ich nach Afrika. Das Panzergrenadier-Regiment 104 wird es mir danken.

Auch hier geht es flugs voran. Die Bemalung kann in nächster Zeit passieren…

Desweiteren habe ich noch aus Alt-Beständen 5 Packungen Sd.Kfz.251/C von PSC auf Lager. Die werden direkt dazu genommen. Fünfzehn Sd.Kfz.251/C sollten zusammen mit den fünf Opel Blitz reichen, schon mal 200 der 270 Herrschaften übers Spielfeld zu karren.

PSC Plastic Soldier Company WW2V20003 German Halftrack Sd.Kfz.251/C, 1:72, 20mm

PSC Plastic Soldier Company WW2V20003 German Halftrack Sd.Kfz.251/C

Zvezda 3607 German Motorcycle R 12 with Sidecar für das Kradschützenbataillon 64

Das Kradschützenbataillon 64 ist als Verband der 14. Panzerdivision für unser Stalingrad-Szenario bereits mit Figuren ausgestattet. Jetzt kommen zur stilechten Motorisierung noch sechzehn Maschinen BMW R12 dazu. Der Bausatz von Zvezda ist sehr schön geraten – ganz anders als die Krücke von der leFH 18M. Foto habe ich hier keins gemacht, nach Bemalung wollen wir das aber mal anschauen.

Kürzlich hatte ich mir ja scho mal 32 Motorräder von Italeri geholt. Die wollen und wolen aber nicht fertig werden. Irgendwie klemmt da was in der Fabrik. Die Zvezda-Bikes flutschen dafür umso besser.

Soviel zu den aktuell laufenden Bauarbeiten. Ende Vatertag waren die baumechanischen Vorarbeiten abgeschlossen. Nun wird es ans Bepinseln gehen.

Stay tuned!

Sturmi.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply