DeAgostini Pz.Kpfw.38 (t) Ausf. F (Teil 2)

0

Die vier Pz.Kpfw.38 (t) Ausf. F und den lonesome Pz.Kpf.Wg. II Ausf D1 hatte ich ja kürzlich auf dem Bemaltisch. Die Grundierung hatten die fünf Leichtgewichte abbekommen. Jetzt stand das Fertigstellen der Bemalung an.

Finish für den Pz.Kpfw.38 (t) Ausf. F von DeAgostini

Als Grundierung und zum Abdecken der viel zu hellen Grundfarbe und des Fliegertuchs der DeAgostini-Fahrzeuge hatte ich die Revell Aquacolor Anthrazit aufgebracht. Fürs farbliche Finishen fehlte nun nicht wirklich viel.

  1. Trockenbürsten mit Revell Aquacolor 36189 Beige: Details und Erhabenheiten hervortreten lassen, Kanten betonen.
  2. Die Auspuffanlage mit Revell Aquacolor Rost bemalen, anschließend einen Black Wash drüber.
  3. Das Stahlseil und Metallteile der Werkzeuge mit GunMetal von GamesColor bemalen und mit einem Black Wash abdunkeln.
  4. Holzstiele der Gerätschaften mit Revell Aquacolor 36185 Braun bemalen.
  5. Die Kettenglieder der Panzerketten außen mit Revell Aquacolor Mittelgrau trockenbürsten.

Dem Panzer II Ausf. D1 ließ ich eine vergleichbare Behandlung angedeihen. Die fünf Early War Fahrzeuge waren dann fürs Erste mal fertig. Wenn demnächst das große Decalkleben ansteht, kommen Turmnummern und weiße Balkenkreuze zum Einsatz.

Stay tuned!

Sturmi

Die vier Pragas und der Panzer II Ausf. D1 nach dem Trocknen der Grundierung.

Die vier Pragas und der Panzer II Ausf. D1 nach dem Trocknen der Grundierung.

Panzerkampfwagen II (2cm) (Sd.Kfz. 121) Ausf. D1

Panzerkampfwagen II (2cm) (Sd.Kfz. 121) Ausf. D1

Die vier PzKpfWg 38t von DeAgostini

Die vier PzKpfWg 38t von DeAgostini


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply