Schweres Gerät für die Nilkheimer Werft

0

Josef entwickelt seine Werft immer weiter. Er geht dabei sehr planvoll vor: Kaum entdeckt er etwas, das gut zu seiner Werft passt, plant er es ein. So geschehen, als er kürzlich auf dem Flohmarkt einen Funkturm im Modellbahnmaßstab H0 (1:87) entdeckte.

Ein Kran für die Werft

Den Funkturm hatte er schnell für 5 Tacken eingesäckelt. Zuhause dann ging es ans Veredeln. Das Führerhaus für den Kran hatte er noch in Teilen in der Krabbelkiste liegen. Auch die übrigen Streben fanden sich dort. Man sammelt ja nun wirklich schon lange genug „alles“ in der Krabbelkiste!

Die Früchte der Sammelleidenschaft, der spontanen Kreativität und des Schaffensdrangs kommt jetzt den Werftarbeitern zu Gute. Diee müssen ab sofort keine schwersten Lasten mehr von Hand wuchten. Als allererste Aufgabe wurde ein Seehund ins Trockendock gehievt. Wie hat man das eigentlich vorher bewerkstelligt? Kaum vorstellbar!

Die Arbeiterschaft der Nilkheimer Werft dankt der Chefetage für die Investition zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Jawull!

Best

Sturmi

Der frisch gebackene Kran mit Berufserfahrung als Funkturm. Die Umschulung durch Josefs Akademie ist ihm wohlbekommen.

Der frisch gebackene Kran mit Berufserfahrung als Funkturm. Die Umschulung durch Josefs Akademie ist ihm wohlbekommen.

Die erste Aufgabe für den Kran: der Seehund!

Die erste Aufgabe für den Kran: der Seehund!

Die erste Aufgabe für den Kran: der Seehund!

Die erste Aufgabe für den Kran: der Seehund!

Kommt gut, das Teil.

Kommt gut, das Teil.


Bildnachweis: © alle Josef

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply