PBI-Battle-Report: US Airborne vs. Panzergrenadiere

2

Ich weiß ja nicht, was ihr so an Weiberfastnacht treibt. Die hiesigen Teilzeitgeneräle jedenfalls haben sich versammelt und eine PBI-Battle ausgetragen.

Graf Aujeszky vs. WCT

Der Herr Graf geruhte, seine 15mm US Airbornes aus der Kaserne zu scheuchen und antreten zu lassen. Wo genau? In einem kleinen italienischen Dorf halten die Airbornes einen Bunker, die Kirche und mehrere Gebäude besetzt. Teilzeitgeneral WCT hingegen lässt seine Panzergrenadiere und einen Zug StuG III einer Sturmgeschützabteilung antreten. Den Ort zu „reinigen“ ist deren Aufgabe.

Die Propagandakompanie 4711 ist ebenfalls vertreten. Hauptmann Alsdruf hat zwei Opel Blitz mit technischem Gerät angekarrt und in Graf Aujeszkys Hobbyraum (die gräfliche Küche – wir haben geholfen, die werte Gräfin zu besänftigen) aufgebaut. Es schaut auch ohne Spielplatte bereits aus, wie auf dem Schlachtfeld. Kabel, Mikros, Kameras, Scheinwerfer…

Der Battlerep-Video-Clip zum Game

Wir haben für den Battle-Report mal ein neues Format ausprobiert. Die PBI-relevanten Zahlen werden für den Zuschauer getrackt: Der Casualty Counter und der Counter für die eroberten Mission Objectives laufen im Bild mit. So behält man den Überblick. Darüber hinaus kommentiert der Herr Graf den Verlauf des Spiels höchst persönlich.

Wir hoffen, dass es eure Zustimmung findet. Wenn ja, dann bitten wir um das Teilen von Clip und / oder diesem Beitrag auf Facebook, Sweetwater und an allen anderen Stellen, die euch wichtig erscheinen.

Viele Grüße von Hauptmann Alsdruf, Sturmi, Graf Aujeszky und WCT


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Simon J Beer

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

2 Kommentare

  1. Schöner Bericht von einer Schlacht auf sehr schönem Gelände.
    Dass die Deutschen trotz ( mM nach) mehrerer Fehlentscheidungen gewinnen… ( die Armee über die gesamte Platte verteilt. ., kein (richtiger) Angriffsschwerpunkt…und ein höchst fragwürdiger Artillerieschlag…) zählt wohl dereinst zu den Mysterien der PBI Kriegsgeschichte.
    Mann könnte natürlich auch sagen, der Sieg ist den schlechten (Würfel)Händen des US Kommandeurs.., und der Zaghaftigkeit von Pellegrino geschuldet…

    Trotzdem.., macht Lust auf selber kämpf….

  2. Riothamus on

    Ein Video ist natürlich besser als mein Vorschlag eines mit schematischen Bildern versehenen Berichts. Großes Lob also, wenn ich es auch ob des schlechten Zugangs hier noch nicht sehen konnte.

Leave A Reply