Tabletopgelände sind wie Frauen…

12

Ihr Lieben… Was bewegt uns mehr, als unsere Tabletop-Gelände? Kann es da tatsächlich etwas geben? Und wo liegen die Gemeinsamkeiten?

Ohne Ariovist würden wir
die wichtigsten Dinge der Welt übersehen

Unser Ariovist jedenfalls hat mir dieses Bonmot zugeraunt, welches man ursprünglich David Giles zuschreibt. Es war mir eine Freude, es zu illustrieren…

„Tabletopgelände sind wie Frauen.

Je besser sie aussehen,
desto komplizierter und
kostspieliger sind sie!“

David Giles

Wie seht ihr das?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Sturmi


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Expensive

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

12 Kommentare

  1. Mal davon abgesehen, dass ich nicht weis wer David Giles ist, glaube ich nicht, dass er sehr viel Ahnung von Frauen hat, sonst hätte er so eine Behauptung nicht rausgehauen.
    Jede Frau ist anders, hat andere Vorlieben, reagiert anders, überhaupt wenn sie erregt oder wollüstig ist. Dies mit totem Modellbaugelände oder gar von Geld abhängig zu machen, zeugt mMn von ziemlicher Unkenntnis BEIDER Materien.
    Ich kann in beiden mitreden, denn ich habe sowohl sehr schöne Frauen, als auch sehr schöne Geländeteile in meinem Leben gehabt. BEIDE haben mit viel Geld absolut nichts zu tun.
    Und vergleichen.., kann man sie schon gleich überhaupt nicht..!!!!

  2. David ist ein Spieler wie viele anderen – und sein Humor ist offensichtlich deutlich britischer als Deiner.

  3. ERRATA :
    Nach neuesten Erkenntnissen hat es sich bei obigem Beitrag von Sturmi offensichtlich um einen (britischen) Witz gehandelt. Dies war für mich leider NICHT erkennbar, da ich britischen Humor meist NICHT verstehe ( was mir meine Frau immer wieder anhand britischer Krimis zu erklären versucht..)
    Leider hat es dieses Mal zu einiger Verstimmung geführt, was aber höchstwahrscheinlich nicht die Absicht des Artikels war. Nur dumm, dass ich das nicht erkannt habe.
    Sorry, das ich Deutscher bin und blond dazu…..
    *Sarkasmus*Modus*AUS*

  4. Es freut mich sehr, dass die Worte von David Giles zur Diskussion angeregt haben. Interessant finde ich, dass man sich über die Gemeinsamkeiten austauscht. Ich hätte erwartet, dass man vor allem die Unterschiede der beiden höllischen Schöpfungen betont.

    Etwa „Eines von beiden führt zu ewigem Glück, während das andere in den sicheren Wahn treibt“.

    Aber es können sich ja noch weitere Leser in die Diskussion einbringen. Additz? Riothamus? Andere?

  5. Wie soll ich es sagen? Das teure TT-Gelände ist oft kein tauglicher Versuch und sieht meist billig aus. Der wahre Modellbauer ist zudem eher Vorbild jeden Recyclinghofs und erzielt oft mit einfachen Mitteln bessere Effekte.

    Nur, wer das als Vergleich über eine Frau sagt, dürfte sich auf ewigen Zorn einstellen können…

    Zur Vermeidung solchen Ungemachs musste wohl eine andere Erklärung her. ;)

  6. Ich würde in das oben abgebildete Gelände eintauchen wollen! David habe ich als einen sehr angenehmen und humorvollen, britischen Gentleman kennengelernt, der – so meine Einschätzung – über ausreichend Lebenserfahrung verfügen dürfte, um beiderlei Terrain hinreichend beurteilen zu können. Seinem Vergleich schließe ich mich vollumfänglich an :-)

    Gruß additz

  7. Ihr Lieben, jetzt brauche ich eure Hilfe. Gerade hat mich meine über alles geliebte Göttergattin darüber aufgeklärt, dass es sich nicht um höllische sondern um himmlische Schöpfungen handle. Jetzt weiß ich nicht, ob ich mich dazu hinreißen lassen soll, die Formulierung in meinem Kommentar im Nachhinein zu ändern. Was sagt ihr? Was ist treffender? Höllisch oder himmlisch?

  8. Können wir einen Kompromiss finden – und feststellen

    Frauen leben (zumeist) in einer anderen Welt als Modellbauer und Tabletopspieler?

    Eigentlich wollte Sturmi ja wohl eine Erörterung über Gelände und den damit verbundenen Aufwand auslösen, aber das wurde dann ja wohl ein Querschläger!

  9. Dazu habe ich mich zwar primär geäußert, aber ich muss natürlich noch einschränken, dass das ganz ganz teure Gelände, direkt von Künstlern wie Xena natürlich das teuerste und beste ist. Aber mir fällt dazu kein Spruch mehr ein, die holde Weiblichkeit mit einzubinden, weshalb ich es wegließ.

Leave A Reply