Spessartwerke fahren Sonderschicht

6

Auf dem Gelände der Mönchberger Spessartwerke herrscht rege Betriebsamkeit. Lange Güterzüge karren täglich neues Material an. Längst reicht der Zweischichtbetrieb nicht mehr aus, die Unmengen an Stahl zu verbauen, die tagtäglich zur Fertigung das Werk erreichen. Für die bevorstehende Battle fehlt es noch an allen Enden.

Produktion läuft, Schweißgeräte glühen und der Saft rinnt!

Die Stimme von Kommissar Doncolor hallt blechern aus dem Lautsprechern, die jeden Fleck auf dem Fabrikgelände erreichbar machen. Wieder und wieder treibt er die Arbeiter zu noch mehr Eile an, soll doch bis zum Wochenende die stählerne Faust der 5. Garde-Panzerarmee hartgeschmiedet sein.

Am Werkstor stehen lange Schlangen von Menschen. Es sind die Arbeiter der dritten Schicht. Sie sollen helfen, die von Doncolor geforderten hohen Produktionszahlen zu erfüllen. Während sich in den Hallen der Lärm der Maschinen mit der Erschöpfung der Arbeiter vermischt, strömen die Arbeiter der Sonderschicht ihren Arbeitsplätzen zu, ihre übermüdeten Kollegen abzulösen.

Das Lager der Spessartwerke ist nicht so wirklich aufgeräumt. Das allerdings ist dem hohen Ausstoß und dem damit verbundenen Huzzle geschuldet.

Das Lager der Spessartwerke ist nicht so wirklich aufgeräumt. Das allerdings ist dem hohen Ausstoß und dem damit verbundenen Huzzle geschuldet.

Ein Blick in das Lager der Halbzeuge der Spessartwerke. An Material mangelt es nicht. Die Produktionsleistung des Werks bedarf noch einer Steigerung.

Ein Blick in das Lager der Halbzeuge der Spessartwerke. An Material mangelt es nicht. Die Produktionsleistung des Werks bedarf noch einer Steigerung.

Noch wird über den besten Tarnanstrich diskutiert.

Noch wird über den besten Tarnanstrich diskutiert.

Hier laufen erste Fahrzeuge vom Band. Das Finish fehlt noch.

Hier laufen erste Fahrzeuge vom Band. Das Finish fehlt noch.

Farbabplatzer sind am Turm angebracht. Es kostet alles immer so viel Zeit...

Farbabplatzer sind am Turm angebracht. Es kostet alles immer so viel Zeit…

Manöver der 5. Garde-Panzerarmee südlich von Shturmigrad

Nicht nur im Spessart tut sich was. Auch in den Waldungen um Shturmigrad hört man Bäume bersten und dumpfes Motorenbrummen sich einen Weg durch Unterholz bahnen. Die Einheiten der 5. Garde-Panzerarmee üben für den großen Tag. Hier haben sich Schützen des 77. Schützenregiment der 26. Schützendivision angeschlossen. (Zum Vergrößern wie immer anklicken)

Schützen des 77. Schützenregiment der 26. Schützendivision proben den Angriff. Hier unterstützt durch SU-122 aus jüngster Fertigung.

Schützen des 77. Schützenregiment der 26. Schützendivision proben den Angriff. Hier unterstützt durch SU-122 aus jüngster Fertigung.

Trainingslager Franken

Auch weiter im Süden wird am Sonntag gewerkelt. Die Rekruten für die 32. motorisierte Schützenbrigade sind noch nicht sämtlich eingekleidet. Generaloberst Dominic sucht heute höchstpersönlich die Bekleidungskammer auf, um sich vom Stand der Arbeiten zu überzeugen.

Die 32. motorisierte Schützenbrigade erhält Zulauf im Trainingslager. In Franken werden die Rekruten eingekleidet.

Die 32. motorisierte Schützenbrigade erhält Zulauf im Trainingslager. In Franken werden die Rekruten eingekleidet.

Hier ist wohl ein Zeitsprung passiert. Dieser fränkische Unteroffizier hat sich irgendwie nach Prochorowka verirrt.

Hier ist wohl ein Zeitsprung passiert. Dieser fränkische Unteroffizier hat sich irgendwie nach Prochorowka verirrt.

Leopard 2 A6

Generalmajor Florian nimmt in Aschaffenburg – der Außenstelle 2 der Spessartwerke – ebenfalls einen Modellwechsel am Fließband vor. Hier läuft gerade der letzte Leopard 2 A6 vom Band. Ab sofort gehen dort wieder T-70 in die Fertigung.

Der letzte Leopard 2 A6 muss dem Modell T-70 weichen. Die Produktion in der Außenstelle 2 der Spessartwerke wird wieder auf T-70 umgestellt.

Der letzte Leopard 2 A6 muss dem Modell T-70 weichen. Die Produktion in der Außenstelle 2 der Spessartwerke wird wieder auf T-70 umgestellt.

Gliederung der 5. Garde-Panzerarmee am 10. Juli 1943

Nachdem wir hier nun desöfteren von der 5. Garde-Panzerarmee gesprochen haben, hier noch rasch die Gliederung derselben zur Schlacht von Prochorowka mit ihren 793 Panzern und 57 Sturmgeschützen.

  • 18. Panzerkorps unter Generalmajor Boris Sergejewitsch Bacharow
    • 110. Panzerbrigade unter Oberst I. M. Kolesnikow
    • 170. Panzerbrigade unter Oberst A. I. Kasakow
    • 181. Panzerbrigade unter Oberst W. A. Pusyrjew
    • 32. motorisierte Schützenbrigade unter Oberst L. A. Strukow
  • 29. Panzerkorps unter Generalmajor Iwan Fedorowitsch Kiritschenko
    • 25. Panzerbrigade unter Oberst N. Wolodin
    • 31. Panzerbrigade unter Oberst S. J. Mosjew
    • 32. Panzerbrigade unter Oberst A. A. Linjew
    • 53. motorisierte Schützenbrigade unter Oberst N. P. Lipisch
  • 5. Garde-mechanisiertes Korps unter Generalmajor Boris Michailowitsch Skwortzow
    • 10. mech. Garde-Panzer-Brigade unter Oberst I. B. Michailow
    • 11. mech. Garde-Panzer-Brigade unter Oberst N. W. Gritschenko
    • 12. mech. Garde-Panzer-Brigade unter Oberst M. I. Letschenko
    • 24. Garde-Panzer-Brigade unter Oberst V. P. Karpow

Bildnachweis: © alle Doncolor, Dominic, Florian und schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

6 Kommentare

  1. Wie großzügig geht Ihr damit um, dass historisch bei Kursk die 5. Garde Panzerarmee als schweres Gerät nur Lend & Lease Churchills hatte?
    T-34 allerdings reichlich…

    • Ein interessantes Detail, das dich bislang unserer Kenntnisnahme entzog. Ich hätte ein Pfund davon im Fundus. In den Armeelisten von Battlefront ( unser Quell des Wissens ) hat sich über Churchills kein Wort gefunden.

      • Muss mich korrigieren. Der Doncolor hat tatsächlich Churchills in den Aufstellungen gefunden. Somit ist die Unwissenheit auf meine Person einzugrenzen. :)
        Allerdings werden wir im Szenario Prochorowka keine Churchills spielen. Es sind vorwiegend T-34, T-70 und SU-122 vorgesehen.

Leave A Reply