Sarjansbrüder, Großspittler & Co.

0

Der Deutschorden mit seinen Sarjansbrüdern, Großspittlern – und was weiß ich noch alles – ist eine der großen Leidenschaften von XENA. Und natürlich gehört da die Schlacht von Tannenberg als Szenario dazu, wie Prochorovka zum T-34. Vor nicht allzulanger Zeit begab es sich, dass XENA geruhte, eine weitere Deutschorden-Armee zu bemalen. Dies ist sehr löblich und spricht für XENAs Charakter. Und es ist sehr angenehm für uns, können wir uns doch am Anblick seiner Arbeiten laben. Ich übergebe das Wort an den Großspittler von Monnem.

XENAs neuste Armee mit Sarjansbrüdern und Großspittlern

Hallo zusammen,

wieder einmal habe ich eine „Deutschordens Armee“ angemalt. Geschuldet ist dies verschiedenen Tatsachen: nämlich, dass ich den Orden einfach mag, meinen neuen 12mm Ordensritterfiguren und damit verbunden der Tatsache, dass sie die Fehler meiner schlechter werdenden Augen beim Anmalen hinreichend verzeihen.

Im Ernst: man kann es auf den Bildern sehen, manchmal zittern die Hände zu sehr. Aber diese 12mm Figuren wirken unheimlich in der Masse. Und ab 30 cm Entfernung sieht eh keiner mehr die kleinen Fehlerchens…

Zur Armee des Deutschordens

Legende:

HochmeisterOberster Chef des Ordens
GroßkomturSein Vertreter und (normalerweise) zuständig u.a. für die Finanzen des Ordens
OrdensmarschallZuständig für das Kriegswesen- führte normalerweise das Heer, wenn der Hochmeister nicht anwesend war
GroßspittlerIhm unterstand das Spitalwesen
SarjansbrüderOrdens Sergeanten (auch „Graumäntler“ genannt) gehörten fest dem Orden an, ohne Ritter zu sein

Die Armee hat nach den Armeelisten von Kallistra standardmäßig um die 150 Punkte (mehr oder minder genau). Die Zusammenstellung ist natürlich Spielersache, aber ich habe versucht, mich möglichst an den historischen Vorlagen zu orientieren. Bei den Bildern habe ich teilweise in das Bild geschrieben um das eine oder andere zu erklären.

Band 6 aus der Reihe "Heere & Waffen": Der Deutschorden. Von Rolf Fuhrmann.

Band 6 aus der Reihe „Heere & Waffen“: Der Deutschorden. Von Rolf Fuhrmann.

Die 12mm-Armee Deutschorden von XENA. 157 Punkte zählt sie nach den Armeeliste von Kallistra.

Die 12mm-Armee Deutschorden von XENA. 157 Punkte zählt sie nach den Armeeliste von Kallistra.

Die 12mm-Armee Deutschorden von XENA. 157 Punkte zählt sie nach den Armeeliste von Kallistra.

Die 12mm-Armee Deutschorden von XENA. 157 Punkte zählt sie nach den Armeeliste von Kallistra.

Vor lauter orden sollte man die Battle Mat nicht übersehen. Eine gute Investition von XENA. Erst das rechte Samtkissen verleiht dem Diamanten seinen majestätischen Glanz und Schein...

Vor lauter orden sollte man die Battle Mat nicht übersehen. Eine gute Investition von XENA. Erst das rechte Samtkissen verleiht dem Diamanten seinen majestätischen Glanz und Schein…

Hochmeister Ulrich von Jungingen

Auf den oberen beiden Bildern ist der Hochmeister zu sehen. Zur Zeit der Schlacht von Tannenberg war dies Ulrich von Jungingen. Aus der Historie: In der Schlacht von Tannenberg hatte der Orden 52 Banner mit zusammen zirka 14.000 Reitern. Nur ein einziges Banner davon – nämlich das des Großmeisters – bestand ausschließlich aus Ordensrittern. So gesehen ist das Bild ein Zugeständnis an Klischees und die Spielregeln.

Kuno von Lichtenstein, der Großkomtur des Ordens. Er führte unter dem österreichischen Banner Kreuzfahrer aus ganz Europa an, denn es waren sehr viele österreichische Ritter zur Schlacht gekommen. Hier unter anderen der Herzog von Oelz.

Kuno von Lichtenstein, der Großkomtur des Ordens. Er führte unter dem österreichischen Banner Kreuzfahrer aus ganz Europa an, denn es waren sehr viele österreichische Ritter zur Schlacht gekommen. Hier unter anderen der Herzog von Oelz.

Mit auf dem Bildzu sehen sind Ritter aus Brabant (von Keersbek) und Preussische Kreuzfahrer (Smeich von Lissingen) und der schlesische Herzog Konrad der Weiße von Oelz.

Der Ordensmarschall von Wallenrode mit 2 Kontingenten Sarjansbrüdern (berittene Armbrustschützen)

Der Ordensmarschall von Wallenrode mit 2 Kontingenten Sarjansbrüdern (berittene Armbrustschützen)

Die schwere Artillerie des Ordens. Historisch: zur Schlacht von Tannenberg wurden Kanonen aus den Befestigungen der Marienburg ausgebaut, um in der Schlacht eingesetzt werden zu können.

Die schwere Artillerie des Ordens. Historisch: zur Schlacht von Tannenberg wurden Kanonen aus den Befestigungen der Marienburg ausgebaut, um in der Schlacht eingesetzt werden zu können.

Zwei Kontingente Sarjansbrüder in gemischten Speerträger-/Armbrust-Einheiten.

Zwei Kontingente Sarjansbrüder in gemischten Speerträger-/Armbrust-Einheiten.

Hier sieht man Stadtaufgebote aus Danzig und Elbing. Historisch: In der Schlacht von Tannenberg waren zirka 6000 Mann Infanterie anwesend. Diese befanden sich unter dem Komnando von Grosspittler Werner von Tettingen hauptsächlich in der Reserve und beim Tross. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum der Großspittler als einziger der 5 Anführer des Ordens die Schlacht überlebte.

Hier sieht man Stadtaufgebote aus Danzig und Elbing. Historisch: In der Schlacht von Tannenberg waren zirka 6000 Mann Infanterie anwesend. Diese befanden sich unter dem Komnando von Grosspittler Werner von Tettingen hauptsächlich in der Reserve und beim Tross. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum der Großspittler als einziger der 5 Anführer des Ordens die Schlacht überlebte.

Schlussworte

So…, das war sie…!

In der Hoffnung, dass sie Euch gefällt…

XENA

Und der Sturmi schließt sich dem an.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply