SAGA: Byzantiner Bogenschützen

2

Beim XENA habe ich mir eine Horde Byzantiner erfuggert. „Bützis“ darf ich sie ja nicht nennen, wie ich gehört habe. Unter den Byzantinern also finden sich zahlreiche Bogenschützen. Die habe ich mir auch vorgenommen, für das SAGA-Spiel vorzubereiten.

Bogenschützen der Byzantiner für SAGA

Von XENA bekam ich die 28mm-Figuren der Bogenschützen auf rechteckigen Basen in Truppform. Für SAGA braucht es aber Einzelfiguren auf Basen. Da blieb mir nichts anderes übrig, als die Figuren von XENAs Basen zu lösen und diese anschließend neu zu basieren.

Die Byzantiner Bogenschützen, nachdem ich sie von den rechteckigen Basen von XENA gelöst hatte.

Die Byzantiner Bogenschützen, nachdem ich sie von den rechteckigen Basen von XENA gelöst hatte.

Die Basen: so wie XENAs Basen, nur in rund

Eigentlich hätte ich XENAs Basen gerne behalten. Die Gestaltung gefiel mir ausgesprochen gut. Darum beschloss ich, die neuen, runden Basen exakt so zu gestalten wie XENAs Originalbasen.

Die neuen Basen haben einen Durchmesser von 25mm. Ich trage auf der Base einen Sockel aus Strukturpaste auf, in die ich die Figur einsetze. Darauf streue ich grobkörnigen Aquariumkies. Das lasse ich aushärten.

Zwei der einzeln basierten Figuren. Der Sand wurde auf die noch feuchte Strukturpaste gestreut. So ergibt sich eine Oberfläche der Base, welche jener von XENAs Basen sehr nahe kommt.

Zwei der einzeln basierten Figuren. Der Sand wurde auf die noch feuchte Strukturpaste gestreut. So ergibt sich eine Oberfläche der Base, welche jener von XENAs Basen sehr nahe kommt.

Hier die SAGA-Truppe der Bogenschützen der Byzantiner nach dem Trocknen der Base. Die Strukturpaste ist aufgebracht, der Sand hat sich festgesetzt.

Hier die SAGA-Truppe der Bogenschützen der Byzantiner nach dem Trocknen der Base. Die Strukturpaste ist aufgebracht, der Sand hat sich festgesetzt.

Der Cheffe der Byzantiner. Er hat eine große Base bekommen.

Der Cheffe der Byzantiner. Er hat eine große Base bekommen.

Stabile und unbröckelige Basen

Mit dem Aquariumkies habe ich schon so meine Erfahrungen gemacht. Manches Mal verflüchtigt er sich von der Base, wenn man ihn brauchen könnte, zum Beispiel beim Trockenbürsten. Daher beschloss ich, den Aquariumkies mit einer dünnen Schicht PONAL auf der Base zu verfestigen.

Den PONAL trug ich in leicht mit Wasser verdünnter Form auf. So verteilte er sich leichter. Das Trocknen des PONALs dauerte gut einen Tag.

Die Base der Byzantiner Bogenschützen bestreiche ich mit PONAL. Der holzleimmist etwwas mit Wasser verdünnt, um ihn besser auftragen zu können. Der PONAL soll dafür sorgen, dass die Sandkörner besser auf dem Sockel haften.

Die Base der Byzantiner Bogenschützen bestreiche ich mit PONAL. Der holzleimmist etwwas mit Wasser verdünnt, um ihn besser auftragen zu können. Der PONAL soll dafür sorgen, dass die Sandkörner besser auf dem Sockel haften.

Hier die Base mit dem noch feuchten PONAL.

Hier die Base mit dem noch feuchten PONAL.

Die Base bemalen

Die Farben übernahm ich von XENAs Basen. Zumindest versuchte ich es. Als Grundfarbe mischte ich mir eine dunkle Farbe an, welche ich zu gleichen Teilen aus Revell Aquacolor Anthrazit und Revell Aquacolor Lederbraun anrührte. Die getrocknete Base wurde dann mit Revell Aquacolor 36189 Beige trockengebürstet.

Die Base wird mit einer angemischten Farbe bestrichen. Die Farbe setzt sich aus Lederbraun und aus Anthrazit zusammen. Sie kommt der Grundfarbe von XENAs Basen sehr nahe. Zuerst wird nur der Rand der Basen bestrichen.

Die Base wird mit einer angemischten Farbe bestrichen. Die Farbe setzt sich aus Lederbraun und aus Anthrazit zusammen. Sie kommt der Grundfarbe von XENAs Basen sehr nahe. Zuerst wird nur der Rand der Basen bestrichen.

Dann wird die gesamte neugestaltete Fläche auf der Base der Byzantiner Bogenschützen bestrichen.

Dann wird die gesamte neugestaltete Fläche auf der Base der Byzantiner Bogenschützen bestrichen.

Die Base wird mit Revell Aquacolor 36189 Beige trockengebürstet.

Die Base wird mit Revell Aquacolor 36189 Beige trockengebürstet.

Hier die fertig bemalten Bases der Byzantiner Bogenschützen.

Hier die fertig bemalten Bases der Byzantiner Bogenschützen.

Gras auf der Base

Die Bases der Bogenschützen der Byzantiner sollten wie bei XENA Gras abbekommen. Dazu bestrich ich einzelne Partien der Base mit PONAL und trug mit dem NOCH Gras-Master wie bei der Modellbahn Grashalme von 6mm Länge auf.

Zuletzt wird noch Gras auf die Basen aufgetragen.

Zuletzt wird noch Gras auf die Basen aufgetragen.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

2 Kommentare

  1. Nur mal so ein Vorschlag.., mache Dir doch Deine Strukturpaste selbst, aus Moltofill, wenig Wasser und Holzleim. Dazu ein wenig Vogelsand…und die Steine halten besser…

Leave A Reply