Runder Tisch Marxloh: einfach mal was spenden

0

Die Idee hatte heute morgen der FrankM. Und die finde ich gut. Und deswegen reiche ich seine Mail hier in Unikornien weiter.

Warum spenden für den Runden Tisch Marxloh?

Ja, warum denn nicht?
Es ist doch nötig!

Statt langer Worte poste ich euch hier die Mail von FrankM. Sie drückt sehr gut aus, was ich sagen möchte.

Hallo,

wie Ihr wisst gehöre weder zu denen, die häufig spenden, noch schreibe ich üblicherweise Bettelbriefe. Durch einen Fernsehbericht („ÜberLeben in Marxloh“ auf RTL) wurde ich jedoch hierauf aufmerksam:

Mehr erfahren, warum es wichtig ist, für Marxloh zu spenden. Los, klick schon rein!

Ich habe in meinem Leben schon für viel Mist sehr viel Geld ausgegeben (und einigen von Euch wird dieses Geständnis sicher ein breites Grinsen, wenn nicht sogar ein sehr lautes Lachen entlocken), also habe ich zur Abwechselung einen kleinen Betrag eingezahlt. Ob das ein sinnvolles Engagement war, oder ob ich mein Geld zum Fenster rausgeschmissen habe, weis ich nicht. Aber letztendlich weis man das nie.

Es würde mich freuen, wenn sich der eine oder andere auch Gedanken über dieses Projekt machen und versuchen würde es zu fördern. Egal ob über eine kleine Spende, oder indem er andere hierauf aufmerksam macht.

Danke.

Gruß

FrankM

Ps.: Allen ein frohes Osterfest.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply