PBI-Game „Wjasma“: 7. Runde, deutscher Zug

1

In dieser Runde wird es sich erweisen, ob aus der scheinbar vorteilhaften Situation ein Erreichen des Missionsziels werden kann. „Der Bahndamm“ ist eine klare Ansage. Was werden die deutschen Truppen daraus machen?

7. Runde: die deutschen Truppen sind am Zug

Moraltests

Die Runde beginnt mit dem Moraltest. In den vergangenen Runden mussten Verluste in Kauf genommen werden, die jetzt mit Moraltests zu Buche schlagen.

Der Moraltest ist mit "2" bestanden.

Der Moraltest ist mit „2“ bestanden.

Der Moraltest ist mit "1" bestanden.

Der Moraltest ist mit „1“ bestanden.

Der Moraltest ist mit "3" bestanden.

Der Moraltest ist mit „3“ bestanden.

Der Moraltest ist mit "1" + "3" bestanden.

Der Moraltest ist mit „1“ + „3“ bestanden.

Der Moraltest ist mit "3" + "3" + "3" bestanden.

Der Moraltest ist mit „3“ + „3“ + „3“ bestanden.

Opportunity Shooting

Tatsächlich existiert noch eine Enklave der Roten Armee in den Produktionshallen. Ein russischer LMG-Trupp hat sich dort verschanzt und bislang die Stellung gegen alle Angriffe der deutschen Truppen heldenmütig gehalten. Jetzt hat er die Chance, mit Opportunity Shooting im deutschen Zug einzugreifen und eventuell einen Glückstreffer zu platzieren.

Mit der "6" darf der Russen-LMG-Trupp Opportunity Shooting geben.

Mit der „6“ darf der Russen-LMG-Trupp Opportunity Shooting geben.

Eine "6" ist dabei, die wird jedoch mit einer "2" gesaved.

Eine „6“ ist dabei, die wird jedoch mit einer „2“ gesaved.

Angriff auf dem rechten Flügel

Deutsche Infanteriekräfte sind vor allem auf dem rechten Flügel konzentriert. Hier beginnt der deutsche Angriff in der 7. Runde.

3 APs für die Foot Groups im Lagerhaus.

3 APs für die Foot Groups im Lagerhaus.

Die drei Foot Groups nutzen das für den Vorstoß zum Bahndamm.

Die drei Foot Groups nutzen das für den Vorstoß zum Bahndamm.

Im hinteren Teil des Lagerhauses machen sich die drei Foot Groups Panzergrenadiere zum Sturm fertig. 4 APs stehen zur Verfügung.

Im hinteren Teil des Lagerhauses machen sich die drei Foot Groups Panzergrenadiere zum Sturm fertig. 4 APs stehen zur Verfügung.

4 APs genügen zum Vorstoß zum Bahndamm.

4 APs genügen zum Vorstoß zum Bahndamm.

Die Foot Groups der Panzergrenadiere vor dem Lagerhaus treten ebenfalls an. 3 APs stehen zur Verfügung.

Die Foot Groups der Panzergrenadiere vor dem Lagerhaus treten ebenfalls an. 3 APs stehen zur Verfügung.

Die Panzergrenadiere ziehen in das Square hinter dem Bahndamm vor.

Die Panzergrenadiere ziehen in das Square hinter dem Bahndamm vor.

Der Panzer II setzt sich mit 9 APs in Marsch.

Der Panzer II setzt sich mit 9 APs in Marsch.

Der Panzer II bekämpft den verbliebenen Russentrupp in der Produktionshalle.

Der Panzer II bekämpft den verbliebenen Russentrupp in der Produktionshalle.

Von zwei "6"er-Treffern wird einer mit der "1" nicht gesaved.

Von zwei „6“er-Treffern wird einer mit der „1“ nicht gesaved.

Damit muss die wehrhafte LMG-Foot Group gehen. Das Square ist gesäubert.

Damit muss die wehrhafte LMG-Foot Group gehen. Das Square ist gesäubert.

Die Foot Groups auf dem linken Flügel setzen sich mit 6 APs ebenfalls Richtung Bahndamm in Bewegung.

Die Foot Groups auf dem linken Flügel setzen sich mit 6 APs ebenfalls Richtung Bahndamm in Bewegung.

Diese Gruppe Panzergrenadiere ist nun nicht mehr durch das russische LMG blockiert. 6 APs stehen zur Verfügung.

Diese Gruppe Panzergrenadiere ist nun nicht mehr durch das russische LMG blockiert. 6 APs stehen zur Verfügung.

Der Pinmarker und der Casualtymarker werden entfernt.

Der Pinmarker und der Casualtymarker werden entfernt.

Dann folgt ein Sprint ins Lagerhaus schräg gegenüber.

Dann folgt ein Sprint ins Lagerhaus schräg gegenüber.

Die Mortar Foot Groups erhalten 6 APs. Damit bauen sie erstmal ab. (für 3 APs)

Die Mortar Foot Groups erhalten 6 APs. Damit bauen sie erstmal ab. (für 3 APs)

Mit den verbliebenen 3 APs ziehen sie bis zum Panzer II vor.

Mit den verbliebenen 3 APs ziehen sie bis zum Panzer II vor.

Der Flammpanzer III erhält 8 APs und zieht vor.

Der Flammpanzer III erhält 8 APs und zieht vor.

Die Pak möchte Opportunity Shooting geben. Die "3" verwehrt dies.

Die Pak möchte Opportunity Shooting geben. Die „3“ verwehrt dies.

Der eingegrabene T-34 möchte Opportunity Shooting geben. Die "1" verwehrt dies.

Der eingegrabene T-34 möchte Opportunity Shooting geben. Die „1“ verwehrt dies.

Der Flammpanzer III zieht erfolgreich zum Bahndamm vor.

Der Flammpanzer III zieht erfolgreich zum Bahndamm vor.

Der Angriff auf dem linken Flügel

Die Truppen auf dem linken Flügel sind bereits stärker abgenutzt. Hier liegt die Chance bei den Panzer III und den verbliebenen LMG-Foot Groups.

Auf dem linken Flügel legt der Panzer III 10 APs vor.

Auf dem linken Flügel legt der Panzer III 10 APs vor.

Er feuert auf die HMGs im Heizhaus. Der "6"er-Treffer wird jedoch mit der "2" gesaved.

Er feuert auf die HMGs im Heizhaus. Der „6“er-Treffer wird jedoch mit der „2“ gesaved.

Mit dem Bord-MG setzt er nach.

Mit dem Bord-MG setzt er nach.

Ein Treffer.

Ein Treffer.

Ein HMG wird entfernt.

Ein HMG wird entfernt.

Der nächste Panzer III greift ein.

Der nächste Panzer III greift ein.

Mit dem Bord-MG eröffnet er das Feuer.

Mit dem Bord-MG eröffnet er das Feuer.

Der Treffer wird jedoch gesaved.

Der Treffer wird jedoch gesaved.

Die LMGs im Gebäude der Förderanlage eröffnen nun das Feuer.

Die LMGs im Gebäude der Förderanlage eröffnen nun das Feuer.

Zuvor wird noch der Pinmarker entfernt.

Zuvor wird noch der Pinmarker entfernt.

12 Trefferwürfel stehen zur Verfügung.

12 Trefferwürfel stehen zur Verfügung.

Ein "6"er-Treffer wird erzielt. Der wird gesaved.

Ein „6“er-Treffer wird erzielt. Der wird gesaved.

Im benachbarten Gebäude werden ebenfalls LMG Foot Groups aktiv.

Im benachbarten Gebäude werden ebenfalls LMG Foot Groups aktiv.

Die HMG im Heizhaus werden unter Feuer genommen.

Die HMG im Heizhaus werden unter Feuer genommen.

Von den beiden "6"er-Treffern wird einer nicht gesaved. Das Heizhaus ist gesäubert.

Von den beiden „6“er-Treffern wird einer nicht gesaved. Das Heizhaus ist gesäubert.

Das letzte HMG geht.

Das letzte HMG geht.

Die deutschen HMG werden aktiviert.

Die deutschen HMG werden aktiviert.

... und ziehen vor das Gebäude der Förderanlage.

… und ziehen vor das Gebäude der Förderanlage.

Ergebnis des deutschen Zuges der 7. Runde

Der Bahndamm konnte erobert werden. Das gesamte Gelände diesseits mit seinen Produktionshallen wurde erfolgreich vom Feind gesäubert. Damit hat der deutsche Spieler das Missionsziel erreicht. Das Spiel kann beendet werden.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. Tja.., als ob ich´s nicht schon lange gesagt hätte..! :-)

    Aber im Ernst.., wieder einmal ist mir eine große Schwachstelle (mMn) bei PBI aufgefallen…
    Da stehen 2 Panzer und feuern mit MG´s in eine schwere Deckung. Nein, nicht dass sie eine Kanone haben, mit der sie (normalerweise) die Deckung mit HE Geschossen zertrümmern, und damit die Infanterie in schlimmste Nöte bringen würden..
    Klar, das ist der Regel- bzw. dem Umstand geschuldet- dass man bei PBI keine Regel für Stabilität von Bunkern, Häusern oder Ruinen hat. Ein Umstand, den man mMn ändern – oder zumindest- darüber nachdenken sollte…

Leave A Reply