Noch ne SU-152 in 15mm

3

Wer viel fuggert, dem läuft viel zu. Von XENA bekam ich kürzlich meine vierte SU-152 in 15mm. Das Modell von Zvezda musste natürlich der Truppe einverleibt werden und brauchte eine hochwertige Lackierung.

Das SU-152 vom XENA

Ob man die ganzen SU-152 bei PBI nach exakt ausgelegtem Regelwerk spielen kann… Darüber reden wir jetzt mal nicht. Fest steht jedenfalls, dass man ein SU-152, das an der Kaserne anklopft auf jeden Fall hereinbitten muss. Ich überlegte, ob ich bei diesem SU-152 mal einen neuen Tarnanstrich ausprobieren wollte, entschloss mich dann aber nach kurzem Nachdenken und Grübeln doch nochmal für den Standardanstrich mit Bronzegrün. Für die Fancy-Tarnanstriche brauche ich nochmal nen neuen Anlauf.

So kam das SU-152 hier frisch erfuggert an.

So kam das SU-152 hier frisch erfuggert an.

Auf jeden Fall aber wollte ich das SU-152 mit ein paar M6-Muttern beschweren. Leider ist das Fassungsvermögen des Rumpfs des SU-152 sehr begrenzt, so dass das „schwerer-Panzer-Feeling“ recht begrenzt ausfällt. Aber immerhin.

Am Heck ließ sich der Rumpf vorsichtig öffnen. Hier konnten M6-Muttern eingefüllt werden.

Am Heck ließ sich der Rumpf vorsichtig öffnen. Hier konnten M6-Muttern eingefüllt werden.

Diese Farben verwende ich zur Bemalung:

  • Grundierung mit Revell Aquacolor Grüngrau
  • Black Wash über den gesamten Rumpf zum Abdunkeln tiefliegender Stellen
  • Trockenbürsten mit Revell Aquacolor Helloliv zum Betonen der erhabenen Stellen
  • Auftragen einer Lasur von Revell Aquacolor Bronzegrün auf die planen Flächen des Rumpfs.
  • Grundieren der Panzerkette mit Revell Aquacolor Panzergrau
  • Auftrag einer Lasur aus Revell Aquacolor Lederbraun als Verschmutzung der Panzerkette
  • Trockenbürsten der Panzerkette mit Revell Aquacolor Mittelgrau
  • Einen Tropfen Black Wash an den Einfüllstutzen der Tanks
  • Einen Tropfen transparenten Glanzlack auf den getrockneten Black Wash an den Tanks als Schmierspuren von Treibstoff
Das SU-152 nach der Grundierung mit Graugrün.

Das SU-152 nach der Grundierung mit Graugrün.

Das SU-152 nach dem Auftrag des Black Wash.

Das SU-152 nach dem Auftrag des Black Wash.

Die Panzerketten nach dem Auftrag des Wash mit Lederbraun.

Die Panzerketten nach dem Auftrag des Wash mit Lederbraun.

Das typische Grün ist aufgetragen, die Panzerketten sind auch bereits fertig.

Das typische Grün ist aufgetragen, die Panzerketten sind auch bereits fertig.

Die Tankstutzen sind immer sehr dankbar für den Auftrag der Schmierspuren.

Die Tankstutzen sind immer sehr dankbar für den Auftrag der Schmierspuren.

Aus dem Set der Decals für russische Fahrzeuge von Plastic Soldier spendiere ich dem SU-152 noch die Einheitenkennzeichnung, welche auch die anderen drei SU-152 damals erhalten haben.

Nachfolgend ein paar Fotos vom ersten Einsatz des SU-152 alleine und mit den drei Kollegen.

Stay tuned!

Sturmi

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das SU-152 im tiefen Schnee in Shturmigrad.

Das neue SU-152 im Rudel.

Das neue SU-152 im Rudel.

Bereitstellung zum Angriff...

Bereitstellung zum Angriff…

So sieht Power Pur aus.

So sieht Power Pur aus.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

3 Kommentare

  1. Wie ‚Du ja weisst, sind laut Regeln drei Stück dieser Leviathane das erlaubte Maximum – allerdings werden diese sicherlich Schrammen im Nervenkostüm des Gegners hinterlassen.

    Der Einsatz in 2er Gruppen war durchaus historisch – das vierte Geschütz kannst Du aber als nicht einsatzfähig als Teilgedecktes Gelände taktisch und optisch nutzen..

    Ob nun mit einer abgeworfenen Kette oder – oh Schreck! – abgeschossen und gar ausgebrannt?!?
    Hat schließlich nicht jeder!

Reply To Ariovist Cancel Reply