Gaslands: Cars!

1

Der Graf Aujeszky ist an allem Schuld! Mal wieder… Maxens Herz schlägt seit Neuestem für „Gaslands“. Cars aller Couleur entstehen auf seinem Basteltisch und harren auf die nächste apokalyptische Dead Race. Mit einem simplen Demospiel hat der Herr Graf dem
Max den Floh ins Ohr gesetzt und jetzt lässt ihn das nimmer los. Der Halvarson wirkt auch schon angefixt. Wo soll das noch hinführen?

Gaslands: Cars in Maxens Postapokalypse

„Schieße, ramme, rutsche und plündere deinen Weg durch die Ruinen der Zivilisation mit Gaslands, einem Tabletop-Wargame der Zerstörung von Autos in einem postapokalyptischen Ödland. Die Spieler kontrollieren kleine Flotten bewaffneter Fahrzeuge in Kämpfen um Ressourcen, Dominanz und Überleben.“

Um mal Eines vorweg zu nehmen: der Herr Rittmeister von Stürmisch widersetzt sich dem neuen Virus bisher erfolgreich. Obwohl… so ein „Ford Stormbringer“ mit aufgepflanzter „7,5cm-Wumme“… Hätte schon was, oder? Ein Audi TT in Tüpfeltarn und aus dem Kofferraum rollen kleine Goliaths… Oh je, jetzt geht das Kopfkino los. Ich hole mir nen Bucket Popcorn und lege nen anderen Film ein!

Wer’s noch net weiß: Das Spiel von Osprey Games ist für das Spielen mit kit-basierten Siku-, Majorette-, Matchbox- und Hot Wheels-Autos konzipiert. Das hat der Max recht wörtlich genommen und einen ersten Car Pool aufgebaut. Klar, dass er die Gefährte kräftig modden musste.

Gaslands bietet Regeln für verschiedene Fahrzeugtypen von Motorrädern bis hin zu großen Rigs. Es gibt Spezialwaffen und Spezialzubehör einschließlich Ölteppichen, Krähenfüßen und Nitroboostern und auch eine Vielzahl von Optionen für Szenarien, Umgebungsbedingungen. Die Crew und die Kampagnen können die Spieler auf ihre Bedürfnisse zuschneiden und anpassen. Man setzt seine eigenen Visionen für eine anarchische Zukunft um. Klingt fatal, aber so isser grade drauf.

Wir haben dem Max mal auf den Basteltisch geschaut und geben euch einen ersten Einblick in seine automotiv-anarchische Zukunft.

Stay tuned!

Sturmi

Die Cars von Maxens Gaslands Game am Start. Gleich geht das Gefetze los. Bei Gaslands sehen einfache Matchbox und Hotwheels Cars manchmal recht cruel aus. Unserem Max fällt es als erfahrenem Modellbauer natürlich leicht, einem gepflegten Streetcruiser ein furchteinflößendes Äußeres einzuhauchen.

Die Cars von Maxens Gaslands Game am Start. Gleich geht das Gefetze los. Bei Gaslands sehen einfache Matchbox und Hotwheels Cars manchmal recht cruel aus. Unserem Max fällt es als erfahrenem Modellbauer natürlich leicht, einem gepflegten Streetcruiser ein furchteinflößendes Äußeres einzuhauchen.

Die Piste bei Gaslands. Erlaubt ist den Cars und den Spielern fast alles, was den Gegner behindert.

Die Piste bei Gaslands. Erlaubt ist den Cars und den Spielern fast alles, was den Gegner behindert.

Die Panzer haben den Max auch bis ins Gaslands Game verfolgt. Erkennt ihr den Königstiger in diesem SUV?

Die Panzer haben den Max auch bis ins Gaslands Game verfolgt. Erkennt ihr den Königstiger in diesem SUV?

Fast ein wenig Steampunk ist an diesen Cars zu erkennen. Gaslands lässt hier der Phantasie der Gaslands-Gamer und Modellbauer freien Lauf.

Fast ein wenig Steampunk ist an diesen Cars zu erkennen. Gaslands lässt hier der Phantasie der Gaslands-Gamer und Modellbauer freien Lauf.

Dieses Gaslands Car ist noch mehr vom Steampunk beeinflusst. Am Ende wird Doncolor auch noch auf den Gaslands-Zug aufspringen?

Dieses Gaslands Car ist noch mehr vom Steampunk beeinflusst. Am Ende wird Doncolor auch noch auf den Gaslands-Zug aufspringen?

Maxens erstes Ergebnis: Käfer Herbie wäre stolz auf seinen Verwandten. Solche Gaslands Cars könnten auch dem Sturmi für die Vitrine gut gefallen!

Maxens erstes Ergebnis: Käfer Herbie wäre stolz auf seinen Verwandten. Solche Gaslands Cars könnten auch dem Sturmi für die Vitrine gut gefallen!

Die Rosteffekte auf den Gaslands Cars haben Max ein paar Stunden gekostet...

Die Rosteffekte auf den Gaslands Cars haben Max ein paar Stunden gekostet…

Das Decals passt perfekt auf Gaslands Cars.

Das Decals passt perfekt auf Gaslands Cars.


Bildnachweis: © alle Max

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. Ich liebe ja Mad Max.., aber wenn ich jetzt noch damit anfange, wird meine Frau zur „Mad Alma“…, das kann ich nicht riskieren…

Leave A Reply