Fuggern mit XENA

0

Nach unserem Besuch der Szenario 2020 setzten wir uns zu einem PBI-Spiel zusammen, der XENA und der Sturmi. Mitten im Shturmigrader Zentralkommissariat fand die Battle statt. Danach kam es, wie es immer kommt, wenn wir zusammensitzen: es wird kräftig gefuggert!

Fuggern, was das Zeug hält

Dieses Mal führte das zwanghafte Fuggern zu einem Zuwachs an russischem Dickblech in 15mm Spielgröße.

  • Ein SU 152
  • Ein SU 100
  • Ein T-34/76
  • Ein KV-I
  • Zwei T-26 Flammpanzer
  • Ein Platoon Russian Infantry (nicht auf dem Foto)

Das hat des Sturmis Rote Armee auch bitter nötig. Das PBI-Spiel (Sturmis Early Russen vs. XENAs Finnen) ging nämlich fürchterlich in die Binsen – oder genauer: an den XENA. Es gibt auch keine Fotos davon. Ist auch gar nicht nötig. Das muss die Welt gar nicht sehen. Das will sie auch nicht. Und neue Würfel kaufe ich mir jetzt auch!

Einen Sturmtiger gab es dann auch noch dazu. Kann nicht schaden. Wer weiß, wann man den noch gebrauchen kann.

Stay tuned!

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply