Feuerwerfer für XENA

0

Meine erste Truppe an Feuerwerfern hatte ich kürzlich aus ein paar 28mm-Figuren vom XENA gefertigt. Jetzt wollte ich ihm auch eine solche SAGA-Truppe aufstellen.

SAGA-Feuerwerfer, die Zweite

XENA hatte bemerkt, dass die Feuerwerfer der byzantinischen Armee keine rote, sondern stets blaue Kleidung tragen müssen. Daher nehme ich aus meinem Pool der verfügbaren byzantinischen (Stein-)Schleuderer vier Figuren heraus und verwandle sie in Feuerwerfer. Bei der Gelegenheit stellte ich fest, dass die Aktion die beste Gelegenheit war, meine anderen noch unbehandelten 28mm-SAGA-Figuren auch gleich umzubasieren. Dabei handelt es sich um etwa 22 weitere Schleuderer und Bogenschützen.

Das Umbasieren

Die Figuren sind noch in grauer Vorzeit von XENA für 28mm-DBMM bemalt und basiert worden. Die Schleuderer und Bogenschützen hatten dabei die Rollen von Psilois und standen demzufolge als 2-Mann-Teams auf den Basen. Für SAGA brauchen wir 25mm-Basen. Also löse ich die Figuren vorsichtig von den DBMM-Basen. Sie kommen nun einzeln auf 25mm-Unterlegscheiben. Die Base wird dann rund um die Figur mit Strukturpaste aufgefüllt und später in XENAs Style bemalt und ein wenig mit Gras bewachsen.

Die vier Kandidaten für die Ausbildung zum zertifizierten SAGA-Feuerwerfer.

Die vier Kandidaten für die Ausbildung zum zertifizierten SAGA-Feuerwerfer.

Diese Bogenschützen habe ich von den bisherigen Basen gelöst. Sie sind bereit auf die SAGA-Basen eingeschworen zu werden.

Diese Bogenschützen habe ich von den bisherigen Basen gelöst. Sie sind bereit auf die SAGA-Basen eingeschworen zu werden.

Alle Schleuderer wurden von den bisherigen Basen gelöst.

Alle Schleuderer wurden von den bisherigen Basen gelöst.

Die Bases gestalten

Die Basen werden aus 25mm-Unterlegscheiben aus dem Baumarkt geschaffen. Ich streiche etwas Strukturpaste auf, drücke die Figuren mit ihrem Zinnsockel ein. Die Strukturpaste wird dann angeglichen, so dass die Base schon bald wie aus einem Guss ausschaut.

Anschließend bestreue ich die Base mit grobkörnigem Vogelsand und lasse das Ganze eine Nacht trocknen. Überschüssigen Vogelsand schüttle ich ab, überziehe dann die Base mit einer PONAL-Lasur. Diese hält nach dem Trocknen die Sandkörner fest auf dem Untergrund.

Die Base grundiere ich mit einem selbst angemischten Farbton. Hierzu mische ich Revell Aquacolor Anthrazitgrau zu gleichen Teilen mit Revell Aquacolor Lederbraun. Nach dem Trocknen der Farbe trockenbürste ich die Base mit Revell Aquacolor 36189 Beige.

Die Base wird dann noch mit etwas Gras bewachsen. Dazu trage ich stellenweise PONAL auf und streue Modellbahngras mit einer Halmlänge von 2,5mm darauf. Nach dem Trocknen sind die Jungs fertig.

Die Figuren wurden auf die neuen 25mm-Basen gesetzt, die Strukturpaste wurde mit grobkörnigem Vogelsand bestreut, wie hier zu sehen ist.

Die Figuren wurden auf die neuen 25mm-Basen gesetzt, die Strukturpaste wurde mit grobkörnigem Vogelsand bestreut, wie hier zu sehen ist.

Einer der Feuerwerfer-Anwärter in der Ausbildung. Das Feuer wird durch einen Tupfen Strukturpaste auf der Schlinge dargestellt, in welchen Watte zur Darstellung von Rauch eingedrückt wird.

Einer der Feuerwerfer-Anwärter in der Ausbildung. Das Feuer wird durch einen Tupfen Strukturpaste auf der Schlinge dargestellt, in welchen Watte zur Darstellung von Rauch eingedrückt wird.

Hier die vier künftigen Feuerwerfer mit den neuen und noch unbemalten Basen und dem Feuer an der Schleuder.

Hier die vier künftigen Feuerwerfer mit den neuen und noch unbemalten Basen und dem Feuer an der Schleuder.

Die gesamte Truppe auf neuen und noch unbemalten Basen.

Die gesamte Truppe auf neuen und noch unbemalten Basen.

Hier wird auf die fertig bemalten Basen noch Streugras aufgestreut.

Hier wird auf die fertig bemalten Basen noch Streugras aufgestreut.

Was macht den Feuerwerfer zum Feuerwerfer?

Die Schleuderer, welche ich zu Feuerwerfern umbaue, führen eine Schleuder, die aus einem Holzstab und einer daran angebrachten Schlinge besteht. Das dem Stab abgewandte Ende der Schlinge betupfe ich etwas mit Strukturpaste, so dass dort ein kleiner Knubbel entsteht. In diesen drücke ich etwas Kosmetikwatte ein, die später Rauch darstellen wird. Sie ist langgezogen und weist vom Feuerwerfer weg.

Den Knubbel aus Strukturpaste bemale ich zuerst in Gelb, setze dann nach dem Trocknen mit Revell Aquacolor Feuerrot Tupfen und Striche darauf. Das war’s.

Nachfolgend ein paar Fotos von den Ergebnisse. XENA hat seine neuen Feuerwerfer sofort eingegliedert.

Stay tuned!

Sturmi

Die fertigen SAGA-Bogenschützen.

Die fertigen SAGA-Bogenschützen.

Die überzähligen SAGA-Schleuderer

Die überzähligen SAGA-Schleuderer

Die fertigen SAGA-Feuerwerfer.

Die fertigen SAGA-Feuerwerfer.

Die fertigen SAGA-Feuerwerfer von oben betrachtet.

Die fertigen SAGA-Feuerwerfer von oben betrachtet.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply