Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30

0

Die Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 hatte ich mir gemeinsam mit einem Schwung 76mm Kanonen zugelegt. Sie lagen kürzlich wieder auf dem Basteltisch, aber wie schon bei den 76mm-Wummen ging das Kanonengebastel nicht wirklich an mich.

Bedienmannschaften für die Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30

Zwo Mann Bedienung sind in der Zvezda-Packung dabei. Das ist nicht wirklich viel, wenn man bedenkt, welche Murmeln die Iwans da durch die Gegend wuchten müssen. Ich hoffe ja noch drauf, dass ich aus anderer Quelle noch ein paar Bediener hinzubekomme, so dass die Mannschaft auf drei, vier oder fünf Mann anwachsen kann. Vielleicht stelle ich auch einen Offizier oder Unteroffizier dazu.

Die Basen der Bedienmannschaften

Die Figuren kranken an dem gleichen Leiden wie ihre Artgenossen an den 76mm-Geschützen. Ihnen fehlt ein haltgebender Sockel. So werden sie nicht auf dem 2-Cent-Stück halten können. Was also tun? Nun… ich klebte wie schon bei den Kollegen der kleineren Wumme Stücke aus Plasticsheet unter die Füße. So bekommen sie Halt und die Strukturpaste auf der Base kann sich dort dran festkrallen.

Die Bedienmannschaften der Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 auf Plasticsheet aufgeklebt.

Die Bedienmannschaften der Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 auf Plasticsheet aufgeklebt.

Bemalen der Bedienmannschaften der 122mm Haubitze

Das Bemalen nach dem Aufziehen auf die Base ist nun nicht wirklich neu. Wer mich kennt, weiß um meine Prozedur. Es ist das etablierte Standardverfahren für Russen.

Die Bedienmannschaften sind bereits grundiert (mit Schwarz) und auch die Bases sind grundiert. Die Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 kann also demnächst abgefeuert werden.

Die Bedienmannschaften sind bereits grundiert (mit Schwarz) und auch die Bases sind grundiert. Die Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 kann also demnächst abgefeuert werden.

Die Bediener der Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 sind bereits fast fertig.

Die Bediener der Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 sind bereits fast fertig.

  1. Grundierung mit Schwarzer Farbe
  2. Ein Trockenbürsten auf der Uniformgrundfarbe mit Revell Aquacolor Khaki
  3. Auftrag der Revell Aquacolor Hautfarbe
  4. Riemen und Gürtel werden mit Revell Aquacolor Lederfarbe nachgezogen, Haare ebenfalls
  5. Der umgehängte Beutel (soweit vorhanden) und sein Riemen wird mit Revell Aquacolor Sand gefärbt
  6. Wasserflasche, Munitionstaschen, Rucksäcke werden mit Revell Aquacolor 36189 Beige bemalt
  7. Holzteile der Gewehre werden mit Revell Aquacolor Holzfarbe bemalt
  8. Die Helme und eventuelle umgebundene Mäntel werden mit Revell Aquaclor Gelboliv bemalt, mit Helloliv trockengebürstet
  9. Die Hautpartien, Beigepartien, Sandpartien werden mit dem Umber Wash von Games Color überzogen.
  10. Der Lauf wird mit Schwarz nachgezogen
  11. Die Base wird mit Revell Aquacolor Sand grundiert, dann mit Lederfarbe lasierend übermalt, dann mit 36314 trockengebürstet
  12. Die Base kriegt dann je nach Zuordnung zu Einheiten unterschiedlichen Bewuchs ab, meist etwas von MiniNatur

Auch hier bekommen die Kartuschen der Munition eine Grundierung aus Gelboliv, die Geschosse werden mit Blau bemalt. Das größere Kaliber bewirkt auch gleich eine etwas imposantere Erscheinung.

Gruppenbild mit Wumme: Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 vor Lend-Lease-M3-Lee

Gruppenbild mit Wumme: Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 vor Lend-Lease-M3-Lee

Gruppenbild mit Wumme: Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 vor Lend-Lease-M3-Lee

Gruppenbild mit Wumme: Zvezda 6122 Soviet Howitzer 122mm M-30 vor Lend-Lease-M3-Lee


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply