Siberian Riflemen (von Revell, Teil II)

2

Den ersten Schwung der Siberian Riflemen von Revell hatte ich ja vor zwei Wochen bemalt. Es waren die einfacheren Posen, die man locker flockig bepinseln konnte. Nun kamen die Skifahrer an die Reihe.

Die Skifahrer

Die Skifahrer wären nicht so wirklich schlimm zu bemalen, wenn sie denn ihre Skier an den Stiefeln hätten, wie es sich gehört. Leider kam Revell auf die Idee, die Skier einzeln anzuliefern. Wer schon mal versucht hat, die Skier an den Figuren festzukleben, weiß, wovon ich spreche. Auf dem Plastik hält nix. Kein Plastikkleber, kein Sekundenkleber – Nix!

Ich versuchte mein Glück immer wieder, kam dann aber zum Schluss, dass ich die Skier wieder so würde drandübeln müssen, wie ich das in meiner Jugend schon gemacht habe: mit Anschmelzen. Ich erhitzte einen Schraubenzieher in einer Kerzenflamme und verband mit dem heißen Metall die Skier und die Figuren. Das sieht beim Betrachten aus nächster Nähe ganz fürchterbar aus, aber so nah geht man ja nicht ran. Und ohne Skier isses noch blöder.

Erster Schwung der Siberian Riflemen. Sie sind problemlos zu bemalen., jedoch mit unterschiedlichen Grundfarben zu grundieren.

Erster Schwung der Siberian Riflemen. Sie sind problemlos zu bemalen, jedoch mit unterschiedlichen Grundfarben zu grundieren.

Die Skifahrer mit ihren Schneeanzügen werden vollständig mit Revell Aquacolor Weiß grundiert

Die Skifahrer mit ihren Schneeanzügen werden vollständig mit Revell Aquacolor Weiß grundiert

Hier bei den beiden Bedienern des 82-mm-Granatwerfer BM-37 muss auch geschmolzen werden. Auf dem Foto sieht man meinen Klebeversuch mit Sekundenkleber.

Hier bei den beiden Bedienern des 82-mm-Granatwerfer BM-37 muss auch geschmolzen werden. Auf dem Foto sieht man meinen Klebeversuch mit Sekundenkleber.

Bemalung der Truppe

Drei verschiedene Grundierungen legte ich auf.

  1. Die LMG-Schützen und Granatwerfer-Bediener mit Telogreika/Steppjacke

    Hier legte ich Revell Aquacolor 36314 Beige als Grundierung auf. Später dann kam ein Wash mit Revell Aquacolor Khakibraun drüber. Der Stahlhelm wurde mit Revell Aquacolor Gelboliv bemalt. Final richtete der Umber Wash über alles die farbliche Ausrichtung.

  2. Die Schützen im Schneeanzug

    Hier wurde mit Weiß grundiert. Danach kam ein Wash mit Revell Aquacolor Mittelgrau drüber. Dann kam ein sehr aufwändiger Schritt: das Highlighten. Alle erhabenen Flächen wurden vorsichtig mit weißer Lasur gehighlighed.

    Vorsicht: der Umber Wash darf hier nur Gesicht und Hände erfassen!

  3. Die Panzerbüchsenschützen mit dem Great Coat

    Der Great Coat wurde mit Revell Aquacolor 363189 Beige grundiert. Der Great Coat wurde mit Revell Aquacolor Lederbraun lasiert. Auch hier richtete der finale Wash overall mit Umber Wash alles. Die Uniformhose, welche drunter rausschaute, wurde mit 314er Beige grundiert und mit Khakibraun lasiert.

Stiefel wurden wir immer mit Schwarz bemalt. Die Skier habe ich mit dem 36314er Beige grundiert, dann mit Lederbraun lasiert. C’est tout!

Alle Ushankas/Wintermützen wurden mit Revell Aquacolor Mittelgrau grundiert, dann mit Black Wash leicht benetzt. Final kam vornedran ein Tupfen Revell Aquacolor Feuerrot, dort drauf nach dem Trocknen noch ein kleiner Tupfen Revell Aquacolor Gold. Das ergab zusammen den roten Stern auf der Mütze. Sieht immer wieder gut aus.

Die PPSh-SMG habe ich mit Anthrazit bemalt, dann mit Mittelgrau trockengebürstet. Die Gesichter erhielten Hautfarbe, die Hände auch.

Den Rucksack und kleines Gerödel bemalte ich mit 189er Beige, den umgeschlungenen Mantel als Beutel der Habseligkeiten malte ich mit Dunkelgrün an. Gurte und Pistolentaschen bemalte ich mit Revell Aquacolor Dark Earth (Jüngste Entdeckung!)

Die LMG-Schützen der Siberian Riflemen von Revell mit Grundierung mit der gelblichen Revell Aquacolor 36314 .Beige

Die LMG-Schützen der Siberian Riflemen von Revell mit Grundierung mit der gelblichen Revell Aquacolor 36314 Beige

Die knieenden Schützen mit ihren Skiern. Hier ist bereits der Wash aus Mittelgrau aufgetragen.

Die knieenden Schützen mit ihren Skiern. Hier ist bereits der Wash aus Mittelgrau aufgetragen.

Die liegenden Siberian Riflemen von Revell. Sie werden ebenfalls weiß grundiert. Hier ist bereits der Wash aus Mittelgrau aufgetragen.

Die liegenden Siberian Riflemen von Revell. Sie werden ebenfalls weiß grundiert. Hier ist bereits der Wash aus Mittelgrau aufgetragen.

Die PTRD-Panzerbüchsenschützen mit ihren Great Coats. Die Grundfarbe des 189er Beige wird mit Lederbraun gewasht.

Die PTRD-Panzerbüchsenschützen mit ihren Great Coats. Die Grundfarbe des 189er Beige wird mit Lederbraun gewasht.

Zwei der stehenden Schützen auf Skiern wurden bereits weiß grundiert und mittelgrau gewasht.

Zwei der stehenden Schützen auf Skiern wurden bereits weiß grundiert und mittelgrau gewasht.

Die Skifahrer in Fahrt wurden ebenfalls weiß grundiert und mittelgrau gewasht.

Die Skifahrer in Fahrt wurden ebenfalls weiß grundiert und mittelgrau gewasht.

Nach dem Highlighten liegen sie alle bereit und trocknen...

Nach dem Highlighten liegen sie alle bereit und trocknen…

Hier stehen die Skifahrer bereits auf den angeschmolzenen Skiern.

Hier stehen die Skifahrer bereits auf den angeschmolzenen Skiern.

Bases für die Siberian Riflemen von Revell

Die Bases sind wieder die üblichen 2-Cent-Stücke. Ich habe dieses Mal nur Strukturpaste aufgebracht, trocknen lassen und anschließend mit Weiß bemalt. Auf schmückendes Gras von MiniNatur habe ich verzichtet. Kann aber noch kommen…

Nun sind auch Bases druntergezogen.

Nun sind auch Bases druntergezogen.

Ab nach Stalingrad in den Tennisschläger!

Der Nachschub wird dringend an der Front gebraucht. So hab ich die Jungs mal flott in den Zug gesetzt und an die Front geschickt. Hier kann man sie schon im Einsatz sehen.

Fotoshooting im Schnee! Die Siberian Riflemen von Revell 02516 im Einsatz.

Fotoshooting im Schnee! Die Siberian Riflemen von Revell 02516 im Einsatz.

Bei Stalingrad wird schon verteidigt. Die Siberian Riflemen von Revell 02516 kommen mit dem Wetter ganz gut klar.

Bei Stalingrad wird schon verteidigt. Die Siberian Riflemen von Revell 02516 kommen mit dem Wetter ganz gut klar.

Natürlich ist ein 82-mm-Granatwerfer BM-37 im Einsatz...  Die Siberian Riflemen von Revell 02516 legen los...

Natürlich ist ein 82-mm-Granatwerfer BM-37 im Einsatz… Die Siberian Riflemen von Revell 02516 legen los…

Das war’s für heute…

Stay tuned !

Sturmi


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

2 Kommentare

  1. Ein Wermutstropfen ist leider ja, dass Khaki die Sommeruniform der Sowjets war.

    In Winter bemüht man sich um Winteruniformen
    https://ordinarygaming.blogspot.com/2012/10/painting-wwii-soviet-infantry-part-5.html

    Deren Farbauswahl weicht von der des Sommers ab, wenn gleich der angeführte Link ja darauf hinweist, dass in der Praxis starke Abweichung je nach Ursprung, Zustand und Alter der Bekleidung gibt.

    Shturmigrad wurde bereits im Herbst umkämpft, so dass etliche Truppen noch Sommeruniformteile getragen haben werden.

    siehe auch http://rkka.ru/iuniform.htm

    ( Bilder anklicken für mehr Informationen
    Wie immer ruhig auch in der Nähe des Links gucken! )

  2. Also die Fotos, die ich von der Telogreika gesehen habe, ließen die farblich wie die Sommeruniformen erscheinen. Das ist auch das Kleidungsstück, das die Figuren neben dem Schneehemd und dem Wintermantel tragen. Insofern sollte es passen.

Reply To Ariovist Cancel Reply