Best of Show: die Tabletopia

0

Letztes Wochenende hatte Deutschlands Tabletop-Szene wieder seinen Best of Show-Event: die Tabletopia bei den Asgards in Aschaffenburg. Wohl dem, der dabei war, denn es gab Megastarkes zu sehen.

Tabletopia 2019

Eines vorweg: meinereiner tönt hier zwar groß, wie geil der Event ist, doch ausgerechnet Samstag stand Battlegroup an und Sonntag morgen ein ausgiebiger Brunch. Doch live dabei war unser Doncolor, der vom Event berichtete. Und Sonntag nachmittag gab es für Sturmi noch Gelegenheit, etwas Tabletopia-Luft zu schnuppern. Klar, am Samstag war der Tag, an dem der Bär tobte, doch eine kleine Dosis Tabletopia ist besser als völlig auf Entzug zu kommen.

Der Saal voller Spieltische war am Samstag gut besucht. Viel Neues gab es an Spielen zu sehen. Ein Tisch machte beim Userrating absolut das Rennen: der Freebooters Fate-Tisch, den ihr hier auch auf den Fotos sehen könnt. Mit 25 zu 13 Stimmen war er klarer Sieger in der Gunst der Besucher.

Doncolor hatte seine neuen Zombies mit einem Demotisch am Start und wie man hörte, durften sie mehr als einmal aus der Gruft heraus. Gespielt wurde wie immer Geile Scheiße, das Regelwerk, mit dem man von der Steinzeit bis in die ferne Zukunft in allen Welten Battle anzetteln kann.

Erwähnenswert waren auch die oerfetten Grillburger vom neuen Vereinsgrill und besonders die vielen leckeren Kuchen. Die Brownies trugen sogar den Schriftzug „Tabletopia“ in flashigem Grün.

Leckeres zu kaufen war naklar auch dabei. Ein Würfel-Eldorado ganz nach Sturmis Geschmack war auch dabei.

Leckeres zu kaufen war naklar auch dabei. Ein Würfel-Eldorado ganz nach Sturmis Geschmack war auch dabei.

Doncolors Zombies kriechen hier aus den Gräbern.

Doncolors Zombies kriechen hier aus den Gräbern.

Das Spielfeld auf Doncolors Demotisch. Rechts im Bild: die Ugah-Ugah-Spielplatte.

Das Spielfeld auf Doncolors Demotisch. Rechts im Bild: die Ugah-Ugah-Spielplatte.

Die Dame im roten Rock winkt, doch niemand beachtet sie. Sie hatte kurz zuvor ihren rechten Arm verloren - es aber noch nicht bemerkt.

Die Dame im roten Rock winkt, doch niemand beachtet sie. Sie hatte kurz zuvor ihren rechten Arm verloren – es aber noch nicht bemerkt.

Doncolors knochige Würfel für die Untoten.

Doncolors knochige Würfel für die Untoten.

Der mit dem "Best of Show" prämierte "Freebooters Fate" Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.

Der mit dem „Best of Show“ prämierte „Freebooters Fate“ Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.

Der mit dem "Best of Show" prämierte "Freebooters Fate" Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.

Der mit dem „Best of Show“ prämierte „Freebooters Fate“ Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.

Der mit dem "Best of Show" prämierte "Freebooters Fate" Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.

Der mit dem „Best of Show“ prämierte „Freebooters Fate“ Spieltisch. Ein Scratchbuild in Tischtennistisch-Größe.


Bildnachweis: © alle Doncolor

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

Leave A Reply