Victrix Early Imperial Roman Legionaries Advancing

6

Ahnungslos unterhielt ich mich mit XENA über meine Leidenschaft für Römer – geboren in der Kindheit durch die lilafarbenen Römer der Asterix-Kaugummi-Figuren von Dargaud. Er versprach, mir ein paar sehr angemessene Römer-Figuren herauszusuchen. Was er mir schickte, schickte mir! Ein Link in den Shop von Victrix.

Victrix Early Imperial Romans: eine sehr plötzliche Begegnung

Die reichlich geilen Bilder der Early Imperial Roman Legionaries Advancing und der Early Imperial Roman Legionaries Attacking im Victrix-Shop flashten mich schon kräftig. Die Figuren sind rattenscharf, aber auch der Maler, der sie coloriert hat. Und der Fotograf verstand sein Handwerk auch.

Pro Packung 25 Pfund mit 25 Figuren geht eigentlich. Was mich etwas störte, war meine eigene Unsicherheit, ob es mir gelingen würde, die Figuren angemessen zu bemalen. Bei meinen 15mm-Winzlingen hatte mir der Dominic freundlicherweise geholfen. Da fehlte mir jetzt die Erfahrung im Umgang mit dem Typus an Figuren. Na, ich vertagte das Thema, da ja noch 200 Amikaner in 20mm und 100 Deutsche in 20mm und 100 Russen in 15mm warten. Langeweile kennen wir ja nicht.

Das Unglück lauerte in der Bucht…

Es war etwa einen Tag später, als ich die Bucht durchstreifte, das Euronen-MG (ein HMG mit drei Bonus-Würfeln) schussbereit im Anschlag hielt. Da plötzlich wurde ich eines Fotos gewahr. Überschrift: „28mm Römische lackiert“. Im Auktionstext las ich „28mm fabulously painted victrix plastic early- mid Roman. Condition is „Used“. One pilum had a slight repair Dispatched with Royal Mail 1st Class.“ Figuren einschließlich Porto von Brexitanien nach Shturmigrad: 87,37 Tacken. Sofort-Kaufen! Ich zog am Euronen-MG einmal kräftig durch und die Sache war geritzt.

Kann man da wiederstehen? 24 "Early Imperial Roman Legionaries Advancing" von Victrix". Perfectly painted!

Kann man da wiederstehen? 24 „Early Imperial Roman Legionaries Advancing“ von Victrix“. Perfectly painted!

Ja, es war schon ein verrückter Zufall. Ich sagte mir, dass ich nie wieder so schnell zu perfekten Römern kommen würde wie auf diese Weise. Ich hoffte auf einen glimpflichen Transport. Man hört da ja so einiges.

Ankunft in Shturmigrad

Also anno 44 kamen die Briten in besserer Verfassung am Festland an. Vermutlich war Hermes 1944 aus gutem Grund nicht für den Transport der Invasionstruppen verantwortlich, sonst hätte die Wehrmacht damsls die Invasion locker abgeschlagen. 2020 war Hermes das schon und das Paket kam reichlich lädiert in Shturmigrad an. Beim Doncolor hat Hermes auch schon so einiges vergeigt. Ich werde die Kameltreiber von Hermes künftig von unikornischen Transporten ausschließen.

Die "Early Imperial Roman Legionaries Advancing" von Victrix nach ihrer Ankunft.

Die „Early Imperial Roman Legionaries Advancing“ von Victrix nach ihrer Ankunft.

Reichlich Bruch, doch reparierbar. Die "Early Imperial Roman Legionaries Advancing" von Victrix nach ihrer Ankunft stehen vor der Bekleidungskammer.

Reichlich Bruch, doch reparierbar. Die „Early Imperial Roman Legionaries Advancing“ von Victrix nach ihrer Ankunft stehen vor der Bekleidungskammer.

Umarbeiten der Victrix Roman Legionaries für SAGA

Die Victrixe kamen auf 40x40mm-Doppelbases an, was ich nun weniger gebrauchen kann. Andererseits war das auch leicht zu beheben. Die Bases des Vorbesitzers waren im Vergleich zu den Figuren eher „poorly“ ausgeführt. Einfach nur grün bemalt und dann dünn so ein kleinteiliges Flock draufgeklebt. Die Figurensockel waren noch deutlich zu sehen. Mit den Sockeln habens die Briten offensichtlich nicht so, wie ich schon an den 15mm-PBI-Rifles gemerkt hatte.

Die "Early Imperial Roman Legionaries Advancing" von Victrix mit neuen Bases.

Die „Early Imperial Roman Legionaries Advancing“ von Victrix mit neuen Bases.

Einer der Vixtrixe im Detail.

Einer der Vixtrixe im Detail.

Bases für SAGA

Ich beschloss, die Figuren einfach auf meine 25mm-Unterlegscheiben umzuziehen.24 Figuren, das ist schnell gemacht. Die Figuren waren mit Sekundenkleber auf die 40x40mm-Bases genagelt. Aber mein Schraubenzieher wirkte hier Wunder. Auf den Unterlegscheiben brachte ich Strukturpaste auf, pflanzte die britischen Römer hinein und gut wars. Ein paar Steine kamen noch als Garnitur drauf, dann war angerichtet.

Nach dem Trocknen grundierte ich die Bases mit Revell Aquacolor 36116 Sand, lasierte dann mit Revell Aquacolor 36184 Lederbraun drüber. Anschließend wurde getrocknet und dann mit der Revell Aquacolor 36314 Beige trockengebürstet.

Die Steine grundierte ich mit Revell Aquacolor Blaugrau und trockenbürstete sie dann mit Weiß.

Die Base wurde grundiert. "Sand" ist aufgetragen.

Die Base wurde grundiert. „Sand“ ist aufgetragen.

Der ganze Gewalthaufen mit den grundierten Bases. Sehr störend war das aufgeklebte "Flock". Es saugte viel Farbe auf.

Der ganze Gewalthaufen mit den grundierten Bases. Sehr störend war das aufgeklebte „Flock“. Es saugte viel Farbe auf.

Die Bases nach der Lasur mit "Lederbraun".

Die Bases nach der Lasur mit „Lederbraun“.

Die Bases nach dem Trockenbürsten mit "Beige"

Die Bases nach dem Trockenbürsten mit „Beige“

Und die Steinchens sind auch schon coloriert.

Und die Steinchens sind auch schon coloriert.

Finishing der Figuren

Ja, ein paar Partien der Figuren ging ich dann doch an, sie nachzuarbeiten. Die Sandalen (wie heißen die Dinger im Original?) bemalte ich mit Revell Aquacolor 36381 Braun, die Ferse und die Fußzehen, welche beide hervorspitzen, ging ich mit Revell Aquacolor Hautfarbe drüber. Final bekamen die Latschen noch einen Umber Wash ab.

Bewuchs auf der Base

Final pflanzte ich noch reichlich Gras von MiniNatur auf die Bases. Ein paar bunte Büschel mit farbigen Blüten gabs für die Führungsriege. Ein wenig Luxus im Alltag muss sein.

Da die T-34 grade mal wieder den Shturmigrader Stadtwald verlassen haben, konnten sich die Herren von Victrix dort tummeln. Hier erste Schnappschüsse…

Das HQ-Team der Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix.

Das HQ-Team der Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix.

Sind schon ganz schön geil, die Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix.

Sind schon ganz schön geil, die Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix.

Wenn ich die Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix auf den Saga-Spieltisch stelle, werde ich sicher mehr Sechsen würfeln wie sonst.  Das strahlen die aus.

Wenn ich die Early Imperial Roman Legionaries Advancing von Victrix auf den Saga-Spieltisch stelle, werde ich sicher mehr Sechsen würfeln wie sonst. Das strahlen die aus.

Die Truppe von der Seite.

Die Truppe von der Seite.

Heissa!

Heissa!

Und nochmal die Truppe.

Und nochmal die Truppe.

Und nochmal die Truppe.

Und nochmal die Truppe.

Das HQ-Team...

Das HQ-Team…

Eine Remininszenz an die DBMM-Truppe. Heute durfte sie mal wieder ans Tageslicht und paradierte mit ihren großen Brüdern von Victrix.

Eine Remininszenz an die DBMM-Truppe. Heute durfte sie mal wieder ans Tageslicht und paradierte mit ihren großen Brüdern von Victrix.

Fazit

Auf dem Auktionsfoto sahen die Römer besser aus, als in der Realität in meinem Wohnzimmer. Die Bemalung ist definitiv schön, doch geht das besser. Die Bemalung besteht vor allem aus der schwarzen Grundierung, dem roten Überzug auf der Kleidung, dem metallischen Überzug auf den Metallteilen und dann aus einer geballten Ladung Glibberwash, der Tiefe geben soll. Leider war das zu dick – viel zu dick – aufgetragen. Doncolor sagte, das ist so eine Suppe von Warhammer oder so. Da taucht man die Figuren rein und schleudert dann überschüssige Flüssigkeit wieder ab. Das ist mir zu primitiv. Ich habe beschlossen, mir nochmal so ne Packung Victrix-Römer zu holen, vielleicht von jeder Sorte ne Schachtel, und dann selbst Hand anzulegen. Die Schilde sind mit Decals bestückt. Schaut guat aus, iss klaaar.

Was außergewöhnlich gut ist, das ist die detailreiche Modellierung der Figuren. Die Proportionen und Formen fühlen sich sehr stimmig an. Auch die Ausrüstung ist feinstens modelliert. Sie gefallen mir besser wie die Figuren von Gripping Beast & Co. – die wirken sehr grobschlächtig dagegen. Und preislich ist da bei Victrix nicht zu meckern. Man kriegt viel Qualität fürs Geld. Final war der Deal okay. Ich habe 24 Mannen für eine Römer-Armee für SAGA und werde sicher noch ein wenig aufstocken. Ist ein guter Anfang.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

6 Kommentare

  1. Neben SAGA* gibt es überhaupt noch andere Regeln/Umfelder für 28mm Skirmish Römer

    Infamy vonTGL http://toofatlardies.co.uk/blog/?p=8055

    Leitfaden für Römers http://toofatlardies.co.uk/blog/?p=8016

    Leitfaden für Germanen http://toofatlardies.co.uk/blog/?p=8038

    Zudem gibt es neben den bekannten Zinnfigurenherstellern auch weitere Plastikbezugsquellen für z. B. die erwähnten Daker https://store.warlordgames.com/search?type=product&q=dacian oder auch Germanen https://store.warlordgames.com/search?type=product&q=germanic

    Sturmi wird wohl nur noch mit einem geöffneten Auge schlafen – das hält für ihn dann die Bucht lauernd im Auge!

    *gibt es denn mittlerweile Frühe Kaiserliche Römer als Faktion incl. Battle Board?

    • :)
      Das sieht nach einem ereignisreichen Jahr 2021 aus. Die Too Fat Lardies werde ich mir mal reinziehen.
      Zu Deiner Frage: meines Wissens hat SAGA nur später Römer. Andererseits kann man die Figuren austauschen. Das Battleboard müsste sich man dann ausdenken. Aber das könnte ja auch eine interessante Aufgabe sein.

      • Für Saga gibt es Aetius und Arthus (wird grad überarbeitet und kommt bald in der neuen Fassung) , was vor den Wikingern angesiedelt ist und bald auch die Age of Hannibal auf Deutsch, welche etwa die Zeit 200 Jahre vor dem angenagelten darstellt.
        Also Römer kannst fast alle irgendwie spielen und wenn es als Horde in Age of Magic ist. Dann aber mit fürchterlichen Drachen und so.
        Es sollen aber noch 2 Bücher erscheinen, die wohl vor Hannibal datiert sind.

  2. Naja, Figurenaustauschen und Battleboard entwickeln – mhm!

    Wer entwickelt das Battleboard,: Du selbst oder Dein Gegner? – Die könnten sehr unterschiedlich ausfallen! :-)

    2021 wird in der Tat Funken schlagen, wenn der angestaute Druck durch den Spielentzug sich so oder so Bahn brechen wird. :-)

Leave A Reply