Support-Teams für Sturmis 15mm-Armee

0

Vom Haul auf der Crisis ist nicht mehr viel offen geblieben. Die Support Teams mit 7,5cm-Pak 40, ‎15-cm-Nebelwerfer 41 und den HMG. Heute abend habe ich die Zeit genutzt, die Herren einzukleiden und damit der 15mm-Armee für PBI die letzten benötigten Einheiten hinzuzufügen.

Fette Wummen auf großen Basen

Die Support Teams stellten mich schon vor eine kleine Aufgabe. Schon beim ersten Probestellen auf 4-cm-Unterlegscheiben bemerkte ich, dass vor allem die Pak 40 doch recht sperrig ist. Aber auch der Nebelwerfer 41 ging so mit Ach und Krach auf die künftige Base drauf. Die HMG dagegen fanden auf den 4-cm-Unterlegscheiben reichlich Platz.

Letztlich habe ich es dann einfach umgesetzt und habe alle Bedenken über Bord geworfen. „Wird scho wern!“ dachte ich, und so kam es auch. Montag abend begann ich mit dem Demontieren der alten Basen. Die freigewordenen Figuren pflanzte ich in meine geliebte Strukturpaste, die ich auf die 4-cm-Unterlegscheiben gestrichen hatte. Zwei Nächte trockneten die Basen mit den Figuren.

Die künftigen Bedienmannschaften der 15cm-Nebelwerfer 41.

Die künftigen Bedienmannschaften der 15cm-Nebelwerfer 41.

Die 15cm-Nebelwerfer 41 selbst. Es ist noch die alte eklige grüngelbe Farbe drauf.

Die 15cm-Nebelwerfer 41 selbst. Es ist noch die alte eklige grüngelbe Farbe drauf.

Die HMG-Teams.

Die HMG-Teams.

Die HMG-Teams waren am einfachsten zu montieren. Auf allen anderen Basen wurde es recht eng.

Die HMG-Teams waren am einfachsten zu montieren. Auf allen anderen Basen wurde es recht eng.

Rechts zu sehen: Die Base für die 7,5cm-Pak 40.

Rechts zu sehen: Die Base für die 7,5cm-Pak 40.

Und hier die 7,5cm-Pak 40 höchst selbst.

Und hier die 7,5cm-Pak 40 höchst selbst.

Korrekturen ohne Ende

Auch dieses Mal musste ich korrigieren. Gesicht, Hände, Stiefel, Uniformen, Helme… einfach überall hatten die Minis beim Vorbesitzer im Spiel gelitten, wenn nicht sogar schon bei der Erstbemalung. Für einige Herren gab es wieder Helme mit Eichenlaubtarn Herbst. Alle Helme bekamen Lederriemchen. Klar, oder? Bissi Luxus muss sein!

Die Waffen erfuhren auch eine Korrekturbemalung. Aus silbrigen MPi wurden schwarze mit heller Trockenbürstung.

Die 7,5cm-Pak 40 und die 15cm-Nebelwerfer 41 schließlich bekamen erstmal den Black Wash ab. Nach dem Trocknen des Washs wurden sie mit Revell Aquacolor Ocker trockengebürstet. Final habe ich dann wieder Plastis Tarnschema mit Lederbraun und Dunkelgrün (68) von Revell Aquacolor aufgebracht. Die Räder bekamen noch schwarze Reifen. Anschließend gabs mit der Beige eine Trockenbürstung, die den vier Geschützen gut bekam.

Ansonsten bekamen die Basen die übliche Behandlung: Grundierung mit „Sand“, dann Lasur mit „Lederbraun“, anschließend Trockenbürsten mit „Beige(314)“. Und das obligatorische Gras von MiniNatur kam auch noch drauf.

Hier die Herren beim ersten Manöver nach der Einkleidung. Man sieht: Das nächste PBI-Spiel kann getrost kommen!

Best

Sturmi

Ein HMG-Team.

Ein HMG-Team.

Ein ganzes Rudel HMG-Teams

Ein ganzes Rudel HMG-Teams

Die HMG-Teams aus der Vogelperspektive.

Die HMG-Teams aus der Vogelperspektive.

Das zweite HMG-Team in Nahaufnahme.

Das zweite HMG-Team in Nahaufnahme.

Und das dritte HMG-Team.

Und das dritte HMG-Team.

Die beiden Panzerjäger. 7,5cm-Pak 40.

Die beiden Panzerjäger. 7,5cm-Pak 40.

Die eine 7.5cm Pak 40, auf T-34 wartend...

Die eine 7.5cm Pak 40, auf T-34 wartend…

Die andere 7.5cm Pak 40, auf KV-I wartend...

Die andere 7.5cm Pak 40, auf KV-I wartend…

Meine Lieblinge, die 15cm-Nebelwerfer 41

Meine Lieblinge, die 15cm-Nebelwerfer 41

Sind schon wuchtige Kerle, die 15cm-Nebelwerfer 41

Sind schon wuchtige Kerle, die 15cm-Nebelwerfer 41

Und ab geht die Luzi. Jetzt wird geladen und gleich rauscht die Salve rüber - Koffer folgt auf Koffer...

Und ab geht die Luzi. Jetzt wird geladen und gleich rauscht die Salve rüber – Koffer folgt auf Koffer…

Erster 15m-Nebelwerfer 41

Erster 15m-Nebelwerfer 41

Zweiter 15m-Nebelwerfer 41

Zweiter 15m-Nebelwerfer 41


Bildnachweis: © alle schwarzer.de



Share.

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das Spielsystem "Behind-Omaha", er ist jedoch nicht festgelegt.

Leave A Reply