Orden und Abzeichen der Roten Armee

1

Als ich kürzlich Orden und Abzeichen bei den Minis der Unikornischen Roten Armee anbrachte (bzw. nicht anbrachte), dauerte es nicht lange, bis Ariovist einen Streifzug durchs Netz unternahm und mir ein paar Fundstücke zum Thema unter die Nase rieb.

Fotos und Bilder zu Orden und Abzeichen der Roten Armee

Den roten Stern auf den Minis der wohlmodellierten ESCI-Russen pinsle ich stets gerne an. Auf die Idee, Orden an der Uniform anzuheften, kam ich noch nicht. Wieso eigentlich nicht?

Auf der PSC Packung „Russian Infantry in Summer Uniform“ trägt der Offizier seine Orden – und das im Feld!

O-Ton Ariovist: „In der ruhmreichen und immer siegreichen Roten Armee, trägt man Orden und Abzeichen auch im Gefecht. Kaum zu glauben, dass Hauptschergen des Regimes, wie die 10. NKWD keinen Anteil daran haben sollten.“

Empfohlene Links von Ariovist:

Nur mal schnell probieren

Natürlich musste der Sturmi auch mal eben schnell bisle Orden verleihen. Zwei verdiente Offiziere des 77. Schützenregiment wurden ausfindig gemacht. Michail Grimischenkov und Yevgenij Wulschowanowitsch – beide stammen aus dem fernen Sibirien – hatten sich schon länger verdient gemacht. Und schon schritt man mit Pinsel und Farbe zur Verleihung des Großen Einhorns am Band.

Zuerst kamen schwarze Tupfen auf die Uniform (links Brusttasche, kurz drüber). Dann wurden die schwarzen Tupfen an deren oberem Rand mit Streifen in Feuerrot am oberen Rand mit der Flagge der Sowjetunion versehen. Anschließend kam unten auf den schwarzen Tupfen ein kleinerer goldener Tupfen. Michail Grimischenkov bekam fünf Orden, Yevgenij Wulschowanowitsch bekam drei Orden. Wegen einem Orden fangen Russen ja gar nicht erst an. So wollen wir das auch halten.

Da soll man einer sagen, dass man es in Sturmis Armee zu nichts bringt!

Stay tuned!

Der völlig ordenlose und unordentliche Sturmi

Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch hat drei schwarze Tupfen erhalten. In Kürze werden es Orden sein.

Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch hat drei schwarze Tupfen erhalten. In Kürze werden es Orden sein.

Leutnant Michail Grimischenkov und seine fünf Orden: die schwarzen Punkte sind drauf.

Leutnant Michail Grimischenkov und seine fünf Orden: die schwarzen Punkte sind drauf.

Leutnant Michail Grimischenkov hat bereits die sowjetissche Flagge auf seinen fünf Orden.

Leutnant Michail Grimischenkov hat bereits die sowjetissche Flagge auf seinen fünf Orden.

Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch hat nun auch drei rote Sowjetflaggen erhalten.

Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch hat nun auch drei rote Sowjetflaggen erhalten.

Die frisch dekorierten Herren vor ihrem KV-II.

Die frisch dekorierten Herren vor ihrem KV-II.

Leutnant Michail Grimischenkov und Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch.

Leutnant Michail Grimischenkov und Leutnant Yevgenij Wulschowanowitsch.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Everett Historical

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

1 Kommentar

  1. Schön.., dann trifft man sie auch besser, unsere Landser haben im Vergleich dazu ja wenigstens „Tarnfarben-Orden“ …(Tja, wir denken eben an Alles..)

Leave A Reply