Brennmalerei: des Honischers Leidenschaft

4

Wenn man den Einhörnern etwas nachsagen kann, dann die Vielseitigkeit. So haben wir auch den Honischer kennengelernt, als er auf der „The Flying Unicorn“ anheuerte. Gesagt hat er ja nichts. Aber entdeckt haben wir’s beim Bemaltag Ende Januar. Wir – die anderen Einhörner – sind der Meinung, dass wir euch unseren Fund nicht vorenthalten sollten.

Brennmalerei

Kennen werdet ihr die Brennmalerei oder Brandmalerei ganz sicher. Der Begriff Pyrographie wird auch gehandelt. Hier in Deutschland hat die Brennmalerei eine lange Tradition zum Verzieren von Holz, Leder, Lederpappe, Samt, Stoff und … ja, auch Kork. Ein wenig Zwist gab es ab etwa 1880 zwischen den Bewahrern des alten Kunsthandwerks und den Künstler- und Dilettantenkreisen, wie sie die neumodischen Menschen titulierten. Im Jahr 1880 etwa wurde nämlich der sogenannte Platina-Brennapparat erfunden. Dieser wurde mittels Benzin bzw. Spiritus betrieben und ersetzte zunehmend den traditionellen glühenden Metallstift, mit dem bis dato das Muster ins Material eingebrannt wurde.

Wie funktioniert die Brennmalerei?

Heutzutage ist die Technik des Brenners nochmals verfeinert worden. Elektrisch beheizt man nun die Brennstifte und das macht es auch einfacher, den Brennstift zu führen. Arbeit ist es dennoch. Der Honischer überträgt eine Motivskizze von der Papiervorlage auf das zu brennende Material. Dies geschieht oft per Kohlepapier und Durchzeichnen. Dann werden die Linien verfeinert und mit dem Brenner nachgezogen.

Vorsicht ist angesagt, gerade bei Holz. Im Holz wechseln sich harzführende Schichten mit anderen ab. Während man durch den Part der reinen Holzfasern mit minimalem Widerstand hindurchsaust, bieten die anderen Schichten in dem harzführenden Bereich gerade den härtesten Widerstand und stemmen sich dem Künstler entgegen. So kann es kommen, dass aus einer einfach gedachten geraden Linie eine angesäuselte Kurve wird – wenn man nicht der Honischer ist und sich aufs Brennmalerhandwerk versteht.

Final kann man das entstandene Kunstwerk mit Farbe kolorieren. Meist entscheidet sich der Honischer jedoch für einen doppelten Überzug mit Klarlack, welcher dem Kunstwerk Stabilität gibt.

Er ist bereits seit etlichen Jahren dabei und hat mit unterschiedlichen Materialien gearbeitet und Erfahrungen gesammelt. Hier möchte ich euch einen kleinen Überblick über sein Schaffen geben. Klar, dass er auch Zubehör für SAGA gebrandelt hat. Seine Wikinger-Armee hat auch dieses Besondere Zubehör verdient.

Viel Spaß beim Anschauen.
Wer auch individuelle SAGA-Messstäbe haben will,
der kommentiere doch bitte unterm Artikel
.

Stay tuned!

Sturmi

SAGA-Maßstäbe für Wikinger, Gälen und Byzantiner...

SAGA-Maßstäbe für Wikinger, Gälen und Byzantiner…

SAGA-Maßstäbe für Wikinger, Gälen und Byzantiner...

SAGA-Maßstäbe für Wikinger, Gälen und Byzantiner…

Brennmalerei zu "Skullduggery Pleasant" einer Jugendbuchreihe des irischen Schriftstellers Derek Landy.

Brennmalerei zu „Skullduggery Pleasant“ einer Jugendbuchreihe des irischen Schriftstellers Derek Landy.

Eine Wildsau als Brennmalerei.

Eine Wildsau als Brennmalerei.

Ein recht friedlich wirkender Zwerg als Brennmalerei

Ein recht friedlich wirkender Zwerg als Brennmalerei

Zwei Drachen auf der Farbenkiste des Honischer.

Zwei Drachen auf der Farbenkiste des Honischer.

Einhorn, oder genauer der gefiederte Pegasus, vielleicht eines der wichtigsten Werke des Künstlers aus dem Honischer Land

Einhorn, oder genauer der gefiederte Pegasus, vielleicht eines der wichtigsten Werke des Künstlers aus dem Honischer Land

Ein keltisches Herzmuster auf Leder. Für einen SAGA-Spieler eine gute Grundlage  für einen Würfelsack.

Ein keltisches Herzmuster auf Leder. Für einen SAGA-Spieler eine gute Grundlage für einen Würfelsack.

Ein keltisches Herzmuster auf Leder. Für einen SAGA-Spieler eine gute Grundlage  für einen Würfelsack.

Ein keltisches Herzmuster auf Leder. Für einen SAGA-Spieler eine gute Grundlage für einen Würfelsack.

EIn Leuchtturm mit Boot. Eine Brennmalerei für die Black Seas und Broadside Fans?

EIn Leuchtturm mit Boot. Eine Brennmalerei für die Black Seas und Broadside Fans?

Der Leuchtturm Roter Sand in der Deutschen Bucht aus dem Jahr 1885. Ein Must-Have für alle Black Seas Spieler...

Der Leuchtturm Roter Sand in der Deutschen Bucht aus dem Jahr 1885. Ein Must-Have für alle Black Seas Spieler…

Der Bayern Einser. Hatte ich erzählt, dass der Honischer zu den Philatelisten zählt?

Der Bayern Einser. Hatte ich erzählt, dass der Honischer zu den Philatelisten zählt?

Zwei Katzen als Brennmalerei.

Zwei Katzen als Brennmalerei.

Ein mit Brennmalerei verzierter Lederbeutel. Das Motiv sind keltische Herzen.

Ein mit Brennmalerei verzierter Lederbeutel. Das Motiv sind keltische Herzen.

Ein Brennmalerei-Ornament auf des Honischers Farbenkiste.

Ein Brennmalerei-Ornament auf des Honischers Farbenkiste.

Eine reich verzierte Spanschachtel.

Eine reich verzierte Spanschachtel.

Die Unterseite der reich verzierten Spanschachtel.

Die Unterseite der reich verzierten Spanschachtel.


Bildnachweis: © alle Honischer

Über Sturmi

Sturmi ist passionierter Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler. Seinen Einstieg fand er über das frühere Spielsystem "Behind-Omaha" von Samy, aktuell spielt er "Poor Bloody Infantry/PBI", "Geile Scheiße", "DBMM", "ARMATI", "SAGA" und "Bolt Action"

4 Kommentare

  1. Da warte ich auf einen würdigen Beitrag, um hier mal wieder was zu schreiben, und dann gleich so was Schönes. Ich bin beeindruckt. Das sieht alles toll aus.

Reply To Honischer Cancel Reply